Destiny of Anime
Huhu Lete!
http://destinyofanime.forumieren.com/t289-umzug-los-gehts
schaut dort bitte rein x3
DoA zieht um!
unser neues Forum findet ihr unter http://nanyanen.na.ohost.de/wbblite/
lg die Admins


Ein Fantasy RPG Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

 

SerendairOverwardManassTyrianneGwynweildNavarre
-1°C - +2 °C-1°C - +4°C+2°C - -6°C+3°C-1°C+20°C - +22°C
leicht bewölktsonnigklar, teilw. Nebelneblignebligruhig

 


Teilen | 
 

 Serendair Thread 1

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8
AutorNachricht
Jacob
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 16.02.10

BeitragThema: Re: Serendair Thread 1   Mo Jan 17, 2011 8:54 pm

Jaja, die Herrscherin dieses Landes war wirklich eine Sache für sich. Nicht das er ein Interesse an ihr hatte, aber es gab kaum etwas, das er sich sehnlicher wünschte, als ihre Lady Chiari in seiner Behausung willkommen zu heißen. Doch von diesem Ziel war er noch meilenweit entfernt, immerhin war seit der Eröffnung gerade mal ein halbes Jahr vergangen. Und doch, wenn sie seine Bar besuchen würde, würde das die Besucherzahlen sicher drastisch steigern..
"So, aus einem Tempel sagst du?" fragte er nochmal nach und musterte sie kurz, ehe er aber etwas lächeln musste.
"Wie eine Templerin siehst du aber nicht aus. Tragen die normalerweise nicht eher etwas robenartiges? du widerum läuftst wie ein Mädchen herum, ganz normal halt." murmelte er etwas und musterte sie kurz, ehe er wieder zu ihr aufsah und sah, dass sie den Punsch tatsächlich trank. ein zufriedenes Lächeln huschte über sein Gesicht und so lehnte er sich nun im Stuhl zurück.
"Naja, aber ich glaube, ich weiß, welche Kirche du meinst. denn viele gibt es nicht mehr hier, nur noch eine. Ich kenne dort ein zwei Leute draus, die sich um den Erhalt dieser einen Kirche kümmern. Siehst du den Turm dort neben den Schlosstürmen? das ist der Kirchturm. Und wenn man lange genug hinsieht, sieht man manchmal eine art weiße Taube auf dem Turm landen, nur etwas größer." erklärte er ihr und zeigte aus dem Fenster zu den Turm hin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Miaka
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 22.02.10

BeitragThema: Re: Serendair Thread 1   Mo Jan 17, 2011 9:04 pm

Ich nickte vorsichtig. Seine stimme hatte sich kurz verändert aber ich konnte nicht genau sagen wie,. Er war wohl einfach etwas überrascht sdebnn ich sah wirklich nicht nach jemanden aus der in einem Tempel lebte. "naja ich ehm,. wollte nicht so unbedingt auffallen und das würde ich dann wihl doch.. ein wenig webnn ich meine Gewänder tragen wüerde" werklärte ich ihm. Ich hatte gerade auch noch nicht einmal mein Schwert mit welches ich sonst immer bei mir trug wenn ich unterweggs war,. Aber ein Schwert würde wohl auch nicht so ganz zu meiner körperhaltung passen, so duckmäuserich und schüchtern ich war. Eine Klinge passte eher zu leuten die selbstvertrauen hatten, welche die sich damit auch verteidigen würden, ich sah ja eher so aus als würde ich weg rennen.. was ich vielleicht auch tun würde, dabei war ich im training sehr gut.
Ich blickte nun aus de Fenster aus welchem er hinaus deutete. "ja genau diese Kirche ist es wohl, sie.. ist auch ziemlich in deer nähe vom schloss.. oder?" fragte ich vorsichtig nach. Etwas graute es mir noch davor dort in die Nähe zu gehen, ein paar tage hatte ich ja auch noch zeit und so könnte ich mich auch langsam dem Schloss und der Kirche annähern. Von hier aus sah es au aus als würden sie nah bei einander lieghen und da hatte ich ja auch nicht wirklich unrecht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jacob
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 16.02.10

BeitragThema: Re: Serendair Thread 1   Mo Jan 17, 2011 9:31 pm

Sie sah wirklich nicht wie eine Dienerin eines Tempels aus. Diese trugen doch meist eher weiße, lange Gewänder mit so komischen roten Rockhosen oder so. Oder halt recht spezielle Kimonos, doch von beidem war sie weit entfernt. Sie trug einfach nur ganz normale, vielleicht sogar ein wenig altmodische Kleidung. Gut, altmodisch aber nur, wenn man das gewohnt war, was Jacob jeden Tag sah: aufreizende Kleidung oder zerfetzte Lumpen, rebellierende Kids halt. Sie dagegen wirkte fast schon übermäßig brav mit ihren Sachen.
"Hm...hast wohl recht, ich weiß nicht, ob du sonst auch so gut durchgekommen wärest. Die Stadt wimmelt schließlich vor lauter dunklen Kreaturen. Daher hast du eine weise Wahl getroffen, als du dich für die normale Kleidung entschieden hast." erklärte er ihr und lächelte sie dabei leicht an. Wieder musterte er sie, dann sah er aus dem Fenster, da sie wieder auf die Kirche und das düstere Schloss zu sprechen kam.
"Oh jaah, trotz dass sie so gegensätzlich sind, sind beide Gebäude nahe aneinander gebaut. Und ich weiß nicht mal wieso, aber irgendwie scheint die letzte Kirche in der nähe des Schlosses geduldet zu werden. Manche munkeln, das Chiari persönlich einen Liebhaber im Turm gefangen halten soll, aber das ist sicher Quatsch. Dennoch, fürchte dich nicht. Das Schloss ist gut bewacht und kein Wesen wird dich direkt vor den Toren angreifen, ohne das die Wachen einschreiten. Merkwürdigerweise wird dort Ordnung aufrecht erhalten." murmelte er und sah dann wieder lächelnd zu ihr. Er wollte ihr die angst nehmen..aber er wusste auch, dass sie erstmal nicht zu der Kirche kommen würde, daher brauchte sie sich darüber keine Gedanken zu machen..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Miaka
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 22.02.10

BeitragThema: Re: Serendair Thread 1   Mo Jan 17, 2011 9:38 pm

"ja, so etwas.. ist mir auch duirch den kopf gegangen, obwohl ichauch gedacht habe das es fast egal ist.. sicher sheint es hier keineswegs zu sein" murmelte ich leise und trank noch einen großen schluck von dem Punsch. Das mir schon irgendwie komisch wurde merkte ich nun auch und fragte mich auch etwas woher das kam. Doch irgendwie wurden diese Gedanken einfach abewiesen sodass ich gar nicht darauf kam das er mir etwas untergemixt hatte.
"Naja, irgend etwas.. ist ja an gerüchten doch irgendwie war" sagte ich überlegend. Irgendwo musste es ja her kommenn, nicht unbedingt das sie einen geliebten hatte, sondern das sie ihn gerade dort oben in einem kirchturm gefangen hielt.
Ich löste nun meine hand von der tasse, hielt mir stattdssen den kopf. "uhm.. mir.. ist irgendwie komisch" murmelte ich nun. Ich wurde irgendwie nun langsam immer schwächer und schläfriger. Ichwar schon noch etwas kaputt von der REise aber ich wollte nun nicht hir direkt an der Theke einschlafen. Docjh konnte ich nichts machen, meine augen schlossensich langsam und ich sankte auf den tesen vor mirm, schlummerte nun auch direkt tief und fest ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jacob
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 16.02.10

BeitragThema: Re: Serendair Thread 1   Mo Jan 17, 2011 9:50 pm

"hm...ja, jedes Gerücht enthält immer ein Körnchen wahrheit. Aber so wie ich von einem befreundeten Mönch weiß, ist der Turm unbewohnt, abgesehen von den Tauben, die dort ein und aus fliegen. Und ich bin mir fast sicher, dass die mit dem grund für Chiari-samas Interesse wenig zu tun haben." erklärte er ihr und musste dabei etwas lachen, denn er fand die Vorstellung, wie die kleine blonde Vampirin dort ihre Tauben hegte und pflegte, außerordentlich amüsant.
Doch sein lachen erstarb, als er hörte, das sie sich nicht wohl fühlte. Natürlich tat er gespielt besorgt, immerhin sollte sie noch nciht falsch über ihn denken. Doch er tat erst so, als hätte er sie nicht recht verstanden. Und erst als sie umkippte, meldete er sich zu Wort.
"Miaka-chan!" meinte er laut zu ihr, doch er wusste, das sie ihn kaum noch hören konnte und nun schon im Reich der träume war. Ein diabolisches Grinsen machte sich auf seinem Gesicht breit und er stand auf, ging um den Tisch herum und führte seine Arme unter ihre Oberweite. Ihren Arm dort ebenfalls festhaltend, zog er sie nun mit sich mit, in sein Büro, das sich hinter dem Tresen befand. Dort erst ließ er sie auf einem Bett fallen.
Er wusste, dass er sich beeilen musste, also zog er ihr ihren Pulli über den Kopf weg und entkleidete sie dann obenrum komplett. Danach zog er sie auch bis auf das Höschen weiter aus und hielt kurz inne. Ja, sie wirkte wirklich unschuldig, wie sie so schlief und für einen Moment musste sogar er schlucken. Aber dann schüttelte er den Kopf und zog sie nun mit einer knappen Bediensteten-Uniform an, legte ihr das magische Halsband um und lächelte zufrieden. durch die freien Schultern erkannte man, dass sie keinen Bh trug und der Rock war so knapp, dass man ihr Höschen sehen konnte.
Nun musste er nur noch warten. Die Zeit nutzte er, indem er sich an seinen Schreibtisch setzte und schon mal einen Brief vorbereitete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Miaka
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 22.02.10

BeitragThema: Re: Serendair Thread 1   Mo Jan 17, 2011 10:04 pm

Ich hörte ihn schon längst nicht mehr. Ich war schon im REich der Träume angelangt und tollte dort auf einer wiese mit rosanen schäfchen herum.Ein wirkliches paradies schien es zu sein, ohne männer, ohne alkohol, ohne gewalt, nur ich und die kleinen schäfchen.
Wenn ich aufwachen würdem würde ich wol erst einmal einen schrecken bekommen und wohl erst recht wenn das mittel zu früh aufgehört hätte zu wirken und ich aufgewacht wäre als er gerade an meinen klamottenzugange war. Wie icjh mich kannte wäre ich wihl vor schrecken in ihnmacht gefallen und er hatte weitere zeit gehabt. Doch passierte nichts und er kleidete mich auch schon wieder an.
Ein paar Minten dauerte es noch bis ich langsam wieder zu mir kam weil die wirkung nunnach lies,. Ich spürrte das es unter mir weich war unf ich wusste erst gar nicht was los war, wo ich war oder gar das ich überhaupt nicht in meinem Bett lag. Der Geruch der nun aber in meine nase stieg verriet mir das es nicht mein bett war. Vorsichtig öffnee ich meine augen, sah noch immer etwas verschlafen drein und nur langsam wurde alles klarer vor meinen augen. "uhmm" machte ich leise. Ich blickte an eine Decke und als icjh meinen kopf drehte sah ich nur eine wand und kissen, deshalb drehte uich ihn zur anderen wo ich nun eine gestalt erannte die auich langsam schärfer wurde. Ich erkannte nachdem ich noch etwas geblinzelt hatte, das es der Mann von der Bar war und langsam fiel mir wieder ein das ich so müde gewesen war und offenbar wirjklich eingeschlafen war. "oh,." murmelte ich leise. "entschuldogen sie.. ich.. ich . muss wohl wingeschlafen sein" ich sprach leise, setzte mich nun auf und stricjh mir etwas durch haar.
Ich hatte noch immer nicht bemerkt das ich nicht meine kkamotten an hatte was sich aber änderte als ch meine haare auf meinen nackten schultern spürrte. "hm?" machte ich, blickte nun etwas wacher drein und zu meinen schultern wop kein stoff z sehen war, deshalb sah ich nun an mir hinab, und erschrak weshalb ich etwas .. naja aufschrie konnte man nicht sagen, es war eher ein japsen, stimme kam nicht wirklich heraus. "was? Was.. Was?" fragte ich nun. Wieso zum henker hatte ich diese kmappen klamotten an???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jacob
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 16.02.10

BeitragThema: Re: Serendair Thread 1   Mo Jan 17, 2011 11:17 pm

Jacob hatte das Mittel wohl etwas überschätzt. Normalerweise dürfte sie nicht sehr lange weggetreten sein, aber sie blieb sogar über eine halbe Stunde so liegen. Das es an ihr lag, da sie zusätzlich ohnmächtig geworden war, wusste er nicht und so grübelte er über eine eventuell zu hohe Dosis nach. Den Brief hatte er soweit fertig geschrieben, aber das pergament aufgerollt hatte er noch nicht, da er noch etwas brauchte, was nur sie ihm geben konnte.
Schließlich hörte er doch etwas von ihr, erst nur ein kleines ächzen, dann wurde sie allmählich wach und sah sich verschlafen um. Nun wieder lächelte er sie freundlich an und wartete darauf, dass sie ihren ersten Schrecken bekam. Er machte dies gewiss nicht zum ersten mal, daher wusste er, dass er nichts von ihr zu befürchten brauchte, egal was sie eventuell für Fähigkeiten hatte.
"Ah, du bist wach? guten Morgen, Dornröschen. Ich habe mir erlaubt, dich schon mal ordnungsgemäß einzukleiden." erklärte er ihr freundlich lächelnd und bemerkte dabei ihren fragenden Blick. Kurz seufzte er, aber er verstand sie ja. Immerhin wachte sie auf, in neuem Fummel und sich wohl noch nicht bewusst dessen, was er alles an ihr gesehen hatte.
"Ähm...du weißt nicht, worum es geht, oder? Hach, wie sag ich dir das, ohne das du laut kreischt...hm.." murmelte er und dachte dabei wirklich nach.
"Ah, also zunächst einmal..du bist gekidnappt. ich weiß, klingt hart, aber so schlimm ist das nicht. Du sagst mir einfach deine Adresse, an die ich das Pergament schicken soll und wenn dein Lösegeld eingetroffen ist, bist du frei und darfst deinen Auftrag weiter machen. in der zwischenzeit hilfst du in der Bedienung aus. Einfach, oder?" fragte er sie und lächelte dabei wieder freundlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Miaka
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 22.02.10

BeitragThema: Re: Serendair Thread 1   Mo Jan 17, 2011 11:26 pm

Ich war wohl noch zugeschockt von den klamotten die ich an mir entdeckt hatte als das ich schreien, heulen oder fragen stellen konnte. Aber er verstand mich auch so und beantwortete meine frage nun mir einem lächeln. der blick in meinen Augen wurde langsam panischer nachdem er ausgesprochen hatte. Die bedingungen waren nicht so schlimm, immerhin sollte ich bloß kellnern bis man ihm mein lösegeld gab aber dennoch stieg die angst schlagartin in mir an.
Ich blickte noch einmal an mir hinab und mein Gehirn schien es nun zu erahnen was er außerdem gesagt hatte. Er hatte mich umgezogen? Ich hob die hände an, berührte dabei kurz meine brüste und merkte das mein bh völlig fehlte. schnell sah ich hinab doch es fühlte sich so an als hätte ich wenigstens mein höschen noch an. Trotzdem wude mir sopeiübel, ich würde blass und begann zu zittern. Das konnte doch nicht sein, dieser wildfremde mann hatte mich nackt gesehen und ich wusste ja nicht was er vielleicht noch getan haben könnte. Dieses lächeln welches er im gesicht trug war falsch und selbst wenn er es nun abstreiten würdem ich würde ihm nicht glauben das er mich nicht angefasst hatte.
Nun bildeten sich auch tränen in meinen Augen, ich kauerte mich etwas zusammen und drpckte mich an die Wand. Warum passierte mir nur immer so etwas? warum geriet ausgereichnet immer ich in solche situationen, warum konte es nicht irgendein mädchen sein was spaß darasn hatte so herum zu laufen..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jacob
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 16.02.10

BeitragThema: Re: Serendair Thread 1   Mo Jan 17, 2011 11:35 pm

Natürlich war ihm klar, dass er gleich auf widerstand stoßen würde. Welches Mädchen heutzutage ließ sowas auch freiwillig mit sich machen? Das war eher unlogisch..die meisten würden nun lauthals schimpfen, sich weigern oder gar ihn angreifen. Doch dies sollte nicht geschehen...
Denn Miaka tat nichts weiter, als sich zusammen zu kauen und Tränchen in ihren Augen zu bilden. Etwas zog Jacob seine Augenbraue hoch, als er dies sah, dann ging er zu ihr und legte seine Hand auf ihre Schulter.
"Hey, so schlimm ist das doch nicht. Aber versteh doch, du bist so hübsch, dass ich mit dir an der Bar gleich viel mehr Geld verdienen kann. Und wenn du eine wichtige Templerin bist, wird auch der Tempel bereit sein, dich freizukaufen, zumal du ja noch einen Auftrag hast, der vielleicht wichtig ist.." erklärte er ihr und hatte sich zu ihr vorgebeugt, sprach sanft und beruhigend.
"Und du brauchst auch keine Angst zu haben, dass dich jemand anfässt, denn sowas lasse ich nur auf ausdrücklichem Wunsch der Bediensteten zu. Keiner wird dich hier anfassen, nicht mal ich hab es getan oder werde es tun. Du kannst beruhigt sein, deine Templerinnen-Ehre behälst du. Allerdings...eine Regel gibt es noch.." erklärte er ihr und strich sanft von ihrer Schulter zu ihrem Hals.
"Dieses halsband ist mit einer Magie ausgestattet, die verhindert, dass du unerlaubt dich weiter als 5 Meter von der Bar entfernst. Sprich, du kannst den Müll zwar rausbringen, aber weiter weg gehen ist nur in meinem Beisein möglich. Aber dafür hast du es hier richtig gut, du kannst kostenlos wohnen und speisen, das edle Bad und die Wellnessanlage benutzen und vieles mehr, dir wird also nicht langweilig. Jedoch nur in deiner Freizeit, versteht sich..~" erklärte er ihr und lachte bei seinen letzten Worten etwas.
"Bleib ruhig erst einmal hier, heute musst du noch nicht anfangen. Aber morgen dann gehts los. Und nun brauche ich die Adresse des Tempels."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Miaka
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 22.02.10

BeitragThema: Re: Serendair Thread 1   Mo Jan 17, 2011 11:47 pm

Ich wurde verkramopter je näher er nur mir heran kam. SEine ruhige Stimme brachte nun auch nichts mehr. Mit sicherheit konnte ich damit viele mädchen besänftigen und beruhigen jedoch wirkte es bei mir kein stück, eher im gegenseil. Als er nun seine hand auf meine Schulter legte zuckte ich meerklich zusammen, zog den kopf ein und blite zur seite weg. Mir liefen nun schon die Tränen über die WAngen. Ich war wirklich ein weichei aber es brachte auch nichts mich dafür nun zu beschimpfen, die tränen liefen einfach weiter.
Er hatte keine Ahnung was in mir vor ging, wie die angst mir nun die kehle zu schnürrte, er dachte nur das ich es wohl unheimlich fand und es nicht mochte festgehalten zu werden aber es war ja etwas ganz anderes.
Er log doch wie gedruckt! Er sagte es nun, das mich keiner anfassen würde und das er es nicht getan hatte jedch glaubte ich es nicht, kein stück! Er hatte mich fast völlig nackt gesehen da hatte er mich mit sicherheit schon berührt und nicht nur um mich umzuziehen und wenn ich in diesem Fummel hinaustreten würdem würden mich doch alle Kerle ansehen und mit sicherheit würde der eine oder andere seine hand ausstrecken und.. Ich zuckte wieder zusammen bei dem Gedanken. Ich trug ja nicht einmal einen bh und ich wollte auch gar nicht wissen ob ich mein höschen an hatte oder ein anderes, viel aufreiendeeres.
"nein" wisperte ich nun leise und schluchzte kuerz unter tränen. "niemals!" ic schüttelte seine hand ab, kauerte mich zusammen und drückte mich an die Wand. "hör auf hör auf mich an zu fassen! Ich.. Ich werde .. dir auch garantiert nichts sagen! Mein temopekl hat auch nicht viel geld, ich.. ich lasse nicht zu das sie wohlmöglich hungern müssen.. für mich" ich wollte stark und mutig klingen doch das ging schlecjt, wenn man so verbittert weinte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jacob
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 16.02.10

BeitragThema: Re: Serendair Thread 1   Mo Jan 17, 2011 11:58 pm

Jacob versuchte ihr die Situation wirklich so angenehm wie möglich zu machen, aber so recht wollte es nicht klappen. Aber das lag wohl eher an der Vergangenheit dieses armen Geschöpfs, welchem er sich nun angenommen hatte. Er wusste nicht, dass sie damals wohl einige traumatische Erlebnisse durchmachen musste und vielleicht auch garnicht mehr so unschuldig war, wie sie zu behaupten schien..
Er stieß bei ihr nur auf beton...und letztlich sogar auf widerstand. Er spürte, wie sie seine Hand wegschlug und nun etwas mutiger aber immer noch weinerlich klang. Er hörte, was sie sagte und zog dabei nun beide Augenbrauen hoch, ehe er sie verzweifelt anlächelte.
"Nun rede doch nicht so einen Unsinn. Tempel haben immer versteckte Schätze, ob du davon weißt oder nicht. Und dir dürfte doch wohl klar sein, was es bedeutet, wenn du mir die Adresse nun nicht gibst. Du wirst eine sehr lange Zeit dann hier bleiben müssen, denn das Halsband löst sich nur mit Empfang des Lösegeldes. Und hast du keine Freunde, die du wiedersehen willst? Stell dich nicht auf stur, sondern kooperiere mit mir, dann haben wir beide etwas davon." erklärte er ihr nun noch einmal eindringlich, denn sie schien vieles bei ihren Worten außer acht zu lassen..und auch wenn er nun erstmals wirklich log, indem er behauptete, er könne das Halsband nicht von alleine abmachen, so tat er dies nur, um sie zu überzeugen, dass ihr Verhalten unangebracht war.
"Am besten, ich lasse dich noch einmal über deine Antwort schlafen und ziehe mich erst einmal zurück. Du kannst gerne in meinem Büro erstmal schlafen, aber heute abend muss ich hier schlafen, also wenn du nicht kuscheln willst, dann entscheide dich bis heute Abend, was du machen willst.." meinte er dann nochmal, ehe er das büro verließ und sie darin alleine ließ, sich wieder um die Gäste kümmerte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Miaka
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 22.02.10

BeitragThema: Re: Serendair Thread 1   Di Jan 18, 2011 12:28 am

Er wusste nichts über mich, er wusste nichts über den Temnpel er wusste einfach überhaupgar nichts. Ich wusste ja das unser tempel wenig geld hattem wir besaßen keine großen schätze, auch keine die versteckt waren. Kenji beklagte sich öfters darüber das das Geld knapp war und das spürten wir auch ab und zu wenn es weniger zu essen gab, aber beschweren tat sich niemand darüber, weil es einfach alle wussten und man sich einfach drauf einstellte.
Ic schüttelte einfach nur den Kopf. "nein" flüsterte ich nun, mehr kam aus mir hicht mehr an worten heraus, der rest wurde miot den Tränen erstickt.
Er erinnerte mich an mein neues zuhause, ja es ga dort wirklich personen die ich schon wieder sehen wolltem, ganz besonders Kenji der sich so um mich kümmerte. Er hatte genug stress und war trotzdem für mich da, aber jetzt wollt ich ih m ganz bestimmt nicht noch mehr belasten, er hatte genug zu tun. "nein" wisperteich nun noch einmal, mehr würde er nicht von mir zu hören bekommen, ich würde ganz bestimmt nicht zustimmen, lieber würde ich hier die ganze zeit hocken und weinen..
Meine Vergangenheit würde mich wohl mein leben lang immer und immer wieer einholen, egal wie lange ich im tempel blieb, sobald ich einen schritt hinauswagen würdem wüede alles wieder auf mich einprasseln, so wie jetzt. Ich wollte nicht darüber nachdenken, nicht die Bilder im kopdf haben aber sie kamen einfach auf mich zu, mein vater der mich schlug und beschimpfte, meine mutter die nur weg sah und der mann der mir damals meine unschuld genommen hatte.. Würde er mich vielleicht gehen lassen wenn ich ihm von all dem erzählen würde? Vielleiocht würde er mitlet haben oder mich nicht mehr wollen weil ich nicht rein sondern beschnutzt war. Ja uach dieses gefühl ka weieder über mich, ich fühlte mich dreckig, so furchtbar dreckig und er hatte dieses dreckigen körper gesehen.
Ich merkte wie er den raum verlies aber meine Tränen stoppten trotzdem nichtm suie liefen immer weiter und lansam sackte ich ns kissen zurpck in welches ich leise hineinweinte.
weinen machte einen wirklich müde und ich merkte wie mir ach ein paar stunden die augen brannten, ich hate so lange geweint und meine auge offen gehalten das sie mir nun ziemlich weh taten. Sie waren mit sicherheit ganz rot geweint, so konnte er mich eh nicht zu den kunden schicken.. Meine Aigen wurden etwas kleiner, einschlafen tat ich dann aber immernoch nicht, ich starrte nur in den raum hinein. Ich hörte zwar die geräusche von der bar, und aich seine stimme aber so richtig wahrnehmen tat ich nun nichts mehr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jacob
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 16.02.10

BeitragThema: Re: Serendair Thread 1   Di Jan 18, 2011 8:06 pm

Ein weiteres Mal musste der junge Unternehmer seufzen. Kurz bevor er gegangen war, hatte er wieder ihren Widerspruch gehört, wieder nur ihr nein. Aber was sollte er machen? Sein Plan setzte eine gewisse Kooperation ihrerseits voraus, daher musste er sie davon überzeugen, dass sie das auch wollte. Gut, anders sollte es sein Schaden nicht sein, hatte er so doch eine attraktive Bedienung, die zwar äußerlich überhaupt nicht in die Bar, sondern eher in die Zimmer oben passte. Somit seufzte er nur und schüttelte den Kopf, als er das Büro verließ und sie auf seinem Bett alleine ließ. Er ließ ihr die Zeit, über alles noch einmal gründlich nachzudenken und ihm dann zu sagen, ob sie kooperieren wollte oder nicht.
Es war spät am Abend, als Jacob endlich Feierabend hatte und die meisten Gäste die Bar verlassen hatten. Einige waren zwar noch da , aber die waren oben bei den Mädchen beschäftigt und die Mädchen würden sich schon selbst um sie kümmern, da musste er nicht extra mit Hand anlegen. Daher hatte er endlich Freizeit und auch Zeit, sich wieder mit Miaka zu befassen. Sie schien sich nicht aus seinem Zimmer bewegt zu haben, denn er hatte von drinnen nichts weiter gehört. Und so betrat er sein Büro, erblickte sie auf dem Bett zusammen gekauert und es schien, als hätte sie sich kaum bewegt. Leicht seufzte er, dann zog er die Schürze aus und öffnete allmählich die Knöpfe seines Hemdes, zog es aus und legte es ordentlich über einen Stuhl.
„Und, hast du dich nun entschieden, wie du weiter machen willst? Willst du wirklich hier bleiben oder erfahre ich nun die Adresse?“ fragte er nach und drehte sich wieder zu ihr um. Er hatte keine Probleme, ihr seinen Körper zu zeigen, der einige kleine Tattoos hatte und etwas muskulöser war. Er beugte sich runter, öffnete die Schleifen seiner Lederschuhe, wartete auf ihre Antwort..und schon jetzt ging er davon aus, dass sie wohl endlich zustimmen würde und die Adresse ihres Tempels rausrückte. Gewiss wollte sie nicht die nächsten Monate hier verbringen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Miaka
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 22.02.10

BeitragThema: Re: Serendair Thread 1   Di Jan 18, 2011 9:57 pm

Ich war so weg getreten das ixch die Stunden kaum itbekam die ich auf dem Bett lag und ins leere starrte. So bekam ich auch erst nicht mit als er diie Tür öffnete und hinein kam. Erst als er in mein blickfeld trat bemerkte ich ihn. Ich reagierte aber nicht, starrte weiterhin nur irgendwo hin, mit ganz kleinen augen.
Ich merkte wie müde ich war doch ich sträubte mich dagegen in den schlaf zu sinken und mich meine träumen hinzugeben, aus mehreren gründen. Ich wollte nicht schlafen und nicht mitbekommen was er tat, nun wo er hier im Zimmer war musste ich aufpassen was er tat, was er versuchte. Außerdem hatte ich angst zu träumen, ich wollte keinen schlöaf haben der mich nur müser machte weiil mein körper nicht zur ruhe kam sondern die schlimmsten albträume durchlebte.
Er beugte sich zu mir hinab und ich sah nun das er obenherum gar nichts an hatte. So sah ich nun auf seine nackte haut, seinen muskolösen körper und ich konnte seinen geruch nun ziemlicj direkt riechen, seinen männlichen duft der mir den magen umdrehte sodass ich mich beherschen musste mich nicht zu übergeben. man sah das ich etwas wacher wurde, ich presste sogar meine lippen etwas aufeinander, falls etwas hochkam sollte er es nicht mitbekommen aber mein mageninhalt blieb wo er war.
Auf seine Frage antwortete ich nicht, blickte nur weg. Ich hatte noch nicht einmal lustz mich weiter zu bewegen denn er hatte ja schon gesaft das wenn ich nicht aufstand er sioch einfach zu mir legen würde was eine ziemliche drausame drohung für mich war. Er konntze es knicken das ich ihm meine adreesse gab, ich würde meinem Tempel nicht so in den rücken fallen, er würde mich schon irgendwann frei lassen müssen, er würde schon einsehen das es nichts bringen würde mich hier fest zu halten, ich würtde nichts tun, und ich würde nicht sagen.
Es war still im zimmer, von mir war nichts zu hören, selbst mein atem war so leise das maan ihn nicht hörte, mein herz welches vorhin wie wild geschlagen hatte hartte sich beruhigt, schlug viellericht sogar etwas schwach, zumindest fühlte es sich so an. Ein Geräusch lies es allerdings wieder kräftiger schlagen. ASofort kam die hoffnug in mir auf das es nicht das war was ich gerade dachte, ich hioffte das er etwas sagte um die stille zu brechen und das nicht weiter etwas zu hören war, doch ich lafg falsch, ganz oiffentsichtlich lag über uns eines der Zimmer in welchem die mädchen die kundschaft bediente, das lüsterne geschrei war nun auf einal deutlich zu hören, dieses stöhnen, warum war die decke nicht dicker? Offentsichtlich hatten die weiter oben gerade sehr viel spaß, doch mir verging nun der letzte rest. Meine letze farbe wich mir aus dem gesicht, ich setzte mich auf, schwankte aber deutlich sodas ich mich abstützen musste um nicht wieder direkt um zu kippen. Ich hatte mich nicht verhört, es war wirklich real wasa ich gerade gehört hatte.
Ich schrie schon fast, in meiner stimme war panik, ich zitterte und drückte mir nun die hände so sehr auf meine ohren das sie schon nach wenigen sekunden schrecjlich weh taten, doch so musste ich diese geräusche mich hören, ich hörte nur ein rauschen und das wilde pochens meines herezens. Meine Agen glitten immer hin und her, wie ein tier welöches i der enge saß und wusste dasgleich der angreifer kam. Er stand ja auch direkt vor mir. "nicht anfasse, nein.. nicht, lass das,, ich, nein" nuschekte ich nun immer wieder, immer und immer wieder.
Ganz offentsichtlich war ich innerlich nicht mehr in diesem zimmer sondern hatte durch all das was in den letzen stundebn passierte und was nun gerade das fass zum überlaufen gebracht hatte, wieder genau die bilderm, genau die situation im kopf von damals als dieser fremde mann sic meinen blau und grün geschlagehen körper nahm..
Ja ich hatte eindeutlich einen gewaltigen knacks in der Seele, ich hatte gedacht das ers bessergeworden war, doch es zu verdräbnden und einfach weiter zu machen hatte einfah nichts gebracht, meine angst war in mir, war gewachsen und nun so groß das ich nun schon wegen ein paar geräuschen ausflippte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rui
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 03.02.10

BeitragThema: Re: Serendair Thread 1   Mi Jan 19, 2011 4:46 pm

Die junge neko fror eigentlich nicht wirklich…wieso genau wusste sie nicht…das einzige was sie merkte war, dass ihre Füße etwas taub waren und ihre finger sich etwas seltsam anfühlten, als ob sie eingeschlafen wären.
Als sie dann auf einmal etwas warmes um sich herum spürte blickte sie verdeutzt auf und sah ein Mädchen, was ihr einfach ihren Mantel gegeben hatte…sie wusste nicht wieso, aber er war sehr warm, was sie wirklich genoss.
„Rui hat keine Eltern…rui hat ihre eltern nie kennengelernt“ meinte sie und aß ein weiteres Stück brot ehe sie dann wieder zu der frau hinauf sah. Es war vielleicht seltsam, aber dieses kleine Mädchen wusste ncihts von ihren Eltern oder sonst irgendeinem Familienmitglied…sie war immer wieder mal auf der suche gewesen, aber nie hatte ihre suche etwas ergeben so hatte sie sich damit abgefunden und wandte sich einem Leben zu wo sie einfach für sich eine heimat suchte oder zumindest jemanden der sie lieb hatte. Zwar hatte Rui ein paar freunde wie Edward, Nienna und vorallem Camael, aber dennoch war sie immer sehr lange von ihnen getrennt, weshalb sie sehr oft allein war. Zwar war sie oft im Tempel bei den Mikos die ihr essen gaben und ihr halfen, aber im Endeffekt hatte sie kein zuhause sondern lebte ihr leben wie eine wilde katze…aber sie schaffte es und das leben war für sie nicht schwer immerhin war sie stärker als gewöhnliche menschen oder nekos…zumindest hatte man ihr das immer wieder gesagt gehabt.
Sie war nun einmal anders als die meisten, die sie bisher kennengelernt hatte...nie hatte sie jemanden gefunden der irgendwie nur ansatzweise wie sie gewesen war
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jacob
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 16.02.10

BeitragThema: Re: Serendair Thread 1   Mi Jan 19, 2011 7:24 pm

Es war wirklich schon spät am Abend und selbstverständlich war Jacob müde, nachdem er den ganzen Tag alleine die Bar geführt hatte und jedes Getränk zapfen und servieren musste, wie auch neue Bestellungen aufnehmen und im Kopf behalten. Daher hatte er ja diese geniale Idee, sie in diesen Posten mithelfen zu lassen und sie dafür mit einem vorzüglichen Heim für die Tage ihrer Gefangenschaft zu entlohnen. Doch irgendwie sollte es wohl doch nicht so kommen, denn sie zeigte sich wenig einsichtig und verweigerte ihm noch immer die Antwort.
Dass er sich begann auszuziehen, lag daran, dass er jeden Abend wie auch jeden Morgen duschte. Immerhin war der Geruch von Alkohol fast allgegenwärtig und zog sich eben dieser Gestank auch durch seine Klamotten, die er täglich wechseln musste. Damit er also nicht auch noch sein Bett danach riechen lassen musste und sein Büro gut roch, duschte er oft und packte seine schmutzige Kleidung auch gleich in einen Korb, damit sie ihren Gestank nicht weiter verbreiten konnte. So kam es, dass es in seinem Zimmer als einer der wenigen Orte nicht nach Alkohol roch. Sicher war das auch für sie angenehmer, daher hatte er sie hergebracht.
Gerade hatte er ihr noch einmal eindringlich erklärt, dass sie sich nun kooperativ zeigen musste, damit sie ihre Freunde wiedersah und auch ihren Auftrag erledigen konnte, doch sie sagte nach wie vor nichts und hielt sich ruhig. Doch dann, gerade als er sich wieder aufrichtete und dabei schwer seufzte, hörte man, wie wohl ein Kunde von einer der Damen verwöhnt wurde, die für ihn arbeiteten. Er selbst runzelte die Stirn und sah auf zur Decke, ehe er grinsend zu ihr sah, die sich nun aufgerichtet hatte.
„Man, da geht es aber ganz schön ab, was?“ fragte er leicht verlegen grinsend nach, doch ihr war wohl nicht nach Lachen zumute, denn sie wurde sehr blass und schließlich begann sie zu schreien und sich in ihrer Panik zu winden. Jacob verstand erst nicht, was denn mit ihr los war, doch ihren Worten nach, die sie dabei schrie, fürchtete sie sich wohl davor, dass er sie anfassen wollte. Also trat er gleich mehrere Schritte zurück und hielt beruhigend seine Hände vor sich.
„Hey, ich will dich doch garnicht anfassen. Beruhige dich also wieder. Ich bin nur halb nackt, weil ich jetzt duschen gehe“ erklärte er ihr schnell und versuchte dabei beruhigend zu klingen. Aber er war sich nicht mal sicher, ob sie ihn hören konnte, da sie sich die Ohren zuhielt. Daher seufzte er und verschwand einfach in den Nebenraum, was ein großes Bad enthielt und wo er sich nun ganz auszog und duschen ging. Von ihrem Schreien hörte er durch das Wasser nichts mehr, aber er verstand ihr Verhalten nicht wirklich, er war doch kein Unmensch...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mirori
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 25.01.10

BeitragThema: Re: Serendair Thread 1   So Jan 23, 2011 8:26 pm

Mirori starrte das junge mädchen vor ihr mit großen augen an. Wie konnte man seine Eltern denn wirklich gar nicht kennen ?! Sie kannte ihre zwar auch kaum, aber das war etwas anderes. Immerhin hatte sie mit ihnen gelebt, mit ihnen Gelacht und wurde von ihnen Geliebt. Oft mals konnte sie sich gar nicht vorstellen, wie es ihrer Schwester gehen musste, da diese ihre Eltern noc hweniger gekannt hatte...
Aber wenn man wirklich gar keine ahnung hat wer sie sind und wer sie waren ... wenn man ein Leben Lang auf der suche nach ihnen iste ?! ... Das konnte Rori sich nicht vorstellen...
" kleine, musst du nicht frieren?! " Fragte sie nach einer weile erneut und schaute besorgt auf ihre nackten füße. Es war seltsam, da ihr die Kälte anscheinend nichts ausmachte und sie unbeirrt fortfuhr, auf ihrem Brotlaib herum zu kauen. Dann musste sie kurz nachdeken " moment ... wenn du keine Eltern hast, bedeutet das, dass du auch kein zu hause hast ?! " Ihr wurde immer mulmiger zu mute. Sie war einfach niemand, der an einer fröstelnden, heimatlosen Katze vorbeiging. Mirori machte sich ernsthafte sorgen und kaute besorgt auf ihrer unterlippe herum.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chiari
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 12.01.10

BeitragThema: Re: Serendair Thread 1   Mo Jan 24, 2011 7:59 pm

Ich wichte mir noch einmal leicht über meine Lippen und verlies dann ebenfalls wieder den raum. Ich sah m,ich um, spürrte das mein Gast durch die Gegend irrte allerdings hatte uich überhaupt keine lust irgendwue mit ihm zu reden osder mich mit ihm ab zugeben. Ich konnte mich nicht an ihn erinnern und ich hatte auch einigermaßen damit abgeschlossen das ich mal in einem Dorf unter Vampiren gelebt hatte welches vion diesen Engel zerstöört worden war.
Langsam ging ich den Flur entlang, blieb an einem der großen fenster stehen und blickte hinauf. Der Vollmond war nicht mehr ganz so hoch am himmel, bald würde es also hell werden. Mein blick glitt durch die Nacht und ich überkegte mir was ich nun tun konnte, viel fiel mir auch nicht ein, vielleicht sollte ich mich auch hin legen und ein wenig schlafen? Das war warscheinlich das beste.
So ging ich nun weiter zu meinem schlafgemach in dem ich mich auszog, mein kleid zuzr seite legte und in mein dünnes nachthemd schlüpfte. Meine haare öffnete ich noch sodass mir meine langen blonden haare über den rücken glitten. Ichschlüpfte in mein Bett hinein, zog meine Bettdecke über meine schulter und drehte mich auf die seite, schloss die augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rui
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 03.02.10

BeitragThema: Re: Serendair Thread 1   Mo Jan 24, 2011 8:06 pm

rui hörte für einen moment lang auf zu essen und blickte die junge Frau an, die sie anscheinend etwas bersorgt ansah. Sie selbst kannte sowas selten, denn meistens interessierte es die Leute nicht, was mit ihr passierte, aber das fand sie nicht schlimm...denn die die sich für sie interessierten waren auch ihre freunde.
"Rui friert nicht...rui schon oft solche winter draußen war..." erklärte sie völlig selbstverständlich, denn sie war es nicht anders gewohnt, deswegen störte sie die kälte wohl auch nicht sonderlich, so wie es bei anderen waren, die bei ihrem anblick schon eine gänsehaut bekamen.
"Rui wohnt nirgends...rui geht manchmal zu den tempeln da nehmen sie sie oft auf und geben ihr essen, aber ein zuhause hat rui nicht" sagte sie ruhig, denn für sie war es nicht schlimm kein zuhause zu haben, denn so hatte sie die freiheit überall hingehen zu können ohne sich gedanken zu machen, wen sie dort vielleicht zurück ließ.
So nahm blickte sie dann auf ihre füße und bewegte diese leicht hin und her...sie war kein mensch von trauer, denn sie hatte bisher nie ein erlebnis gehabt, welches sie traurig machen könnte...zwar empfand sie es immer als schade, wenn ihre freunde wieder gehen mussten, aber um so mehr freute sie sich, wenn sie sich denn noch einmal wiedersahen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alucard
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 07.01.11

BeitragThema: Re: Serendair Thread 1   Mo Jan 24, 2011 10:37 pm

Mit langsamen Schritten schlenderte er wieder langsam in sein Schlafgemach zurück, die er für die einzige Nacht oder eher Tag bekam. Es war ein schönes Schloss, es war riesig und sehr Nostalgisch, hier wohnte also Chiari. Was aus ihr geworden ist, verblüffte ihn schon sehr, während er weiter schlenderte und diese beobachtete. Mit einem Lächeln zog er sein Hut ordentlich und öffnete das Tür zu seinen Zimmer. Noch einmal ansehend, musste er noch verdauen, was aus die kleine Lady nur heute geworden ist und es ihr heute anscheinend sehr gut geht. Er nahm sein Umhang und seine Kleidung ab und legte sie Ordentlich in sein Schrank. Sein Hut lag er am Nachttisch hin, auf das Bett achtend, hatte er noch ein Problem: Er wurde von Magie verzaubert, weshalb das Licht ihn schaden würde. Ob er unter das Bett kriechen soll? Nein, das würde lächerlich aussehen, wenn er darunter läge und jemand reinkommen würde und dann von unten rauskriechen muss. Das gäbe kein gutes Bild ab. Seufzend lag er sich dann doch im Bett und deckte sich komplett zu, vom Fuß bis zu sein Kopf, so, das kein Licht ihn durchdringen sollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mirori
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 25.01.10

BeitragThema: Re: Serendair Thread 1   Di Jan 25, 2011 9:47 pm

Mirori fröstelte. Auf ihre nackten Arme unter dem dünnen Stoff ihres kleides bildete sich eine Gänsehaut und ein Schauer lief ihr über den Rücken. Mehr ließ sie sich allerdings nicht anmerken. Dann versuchte sie sich an einem Lächeln. “ Na dann ... ich bin jedenfalls Mirori ^.^ freut mich dich kennen zu lernen “ Fing sie höflich von neuem an. ” Rui, wenn du Lust hast, würdest du mich auf eine Tasse heiße Schokolade begleiten? Ich lade dich ein. “ Sie sah die kleine freundlich an. Sie musste so oder so wieder zurück ins Kaffee, ihre Schicht fing bald wieder an. Und sie würde sich nicht konzentrieren können, mit dem wissen, dass das Mädchen hier draußen barfus herumging. Klar, sie hatte gesagt, sie würde nicht wirklich frieren, doch bei dieser Kälte und den kleinen Schneewatteböllchen, die langsam und ruhig vom Himmel segelten, konnte sie sich das nicht so recht vorstellen. Vorsichtig stand sie auf stützte eine hand auf ein Knie und hielt ihr die andere hin. “ Und, willst du mitkommen ? “ ^___^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Serendair Thread 1   

Nach oben Nach unten
 
Serendair Thread 1
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 8 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8
 Ähnliche Themen
-
» [SF] Technologie-Diskussions-Thread
» Unnötiger Thread x3
» Südwärts [MSG-Thread]
» Spam Spiel Thread
» Games-Thread

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Destiny of Anime :: Serendair-
Gehe zu: