Destiny of Anime
Huhu Lete!
http://destinyofanime.forumieren.com/t289-umzug-los-gehts
schaut dort bitte rein x3
DoA zieht um!
unser neues Forum findet ihr unter http://nanyanen.na.ohost.de/wbblite/
lg die Admins


Ein Fantasy RPG Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

 

SerendairOverwardManassTyrianneGwynweildNavarre
-1°C - +2 °C-1°C - +4°C+2°C - -6°C+3°C-1°C+20°C - +22°C
leicht bewölktsonnigklar, teilw. Nebelneblignebligruhig

 


Teilen | 
 

 Overward Thread 1

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
Azarni Tanaka
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 04.04.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Mo Apr 05, 2010 5:48 pm

Erneut wandt` das Mädel den Kopf zur Fremd`n, die halt gemacht´, weg`n der Assassin´selbst. Eine Weil’ nach den Fragen blieb’s einfach so stehen und Stille herrscht, doch dann hob s’ wieder ihr Köpflein und trafen die Aug´ die der Fremden. Leer und trostlos versuchen sie sich irgendwo festzuhalten, doch immer schweifen sie ab. "Verloren bin ich keineswegs, doch habt Dank der Frage." Erneut entblöst´s das freundlich´ Lächeln, doch nach der Frage des Namens verriet´s nichts, setzte erneut zum Schreiten an, musst´ weitereilen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Virlym
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Mo Apr 05, 2010 9:04 pm

Ein ruhiges nicken verriet das Virlym verstanden hatte und so schwang sie sich geschickt wieder auf den Rücken ihres Begleiters, welcher ruhig losging. Ihr fiel auf das sie genau in die gleiche Richtung der Jungen Frau unterwegs waren "Ehh... was ist euer Ziel? Wir sind unterwegs nach Khilâr, könnte es sein das euer Ziel ebenfalls diese Ortschaft ist? Wnen dies so ist, könnten wir euch mitnehmen." Ruhig strich sie ihrem Begleiter durch das dichte, stachelige Fell, woraufhin er nur zufrieden brummte. Viel Zeit durfte sich Virlym nicht mehr lassen, da der Graf mit seinem Frischgefangenen Dämon bestimmt nicht ewig warten würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Azarni Tanaka
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 04.04.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Mo Apr 05, 2010 9:49 pm

Eben dies war der Ort wo auch die Assassin´ zu reisen hatt´, doch war Vertrau´n zu Fremden wohl schwer zu schaffen, auch war das Verhalt´n der Fremden durchaus töricht, sich einzulassen auf eine Unbekannt´. Noch war das Mädel g´nahmt Azarni sich nicht sicher, in ihr´m Schatten, das dünne Haar in einzel´n Strähnen im Wind den g´schmeidigen Körper ziehr´nd.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Virlym
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Mo Apr 05, 2010 9:59 pm

Sanft strichen ihre FInger weiterhin Geistesabwesend durch das Fell ihres Wolfes. Sie fasste das Schweigen der Fremden soweit als ein auf, allerdings einfach jemand fremdes im Stich zu lassen gefiel ihr ebenfalls nicht. Wer wusste schon was für gefahren in den Wäldern lauerten bevor mann auch nur den Rauch als den kaminen der Stadt sehen konnte. Nein, Virlym würde noch Asura noch eine weile in der nähe der Fremden streifen lassen, alles beobachtend von den hohen sitz knapp hinter seine Schulterblätter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Takeya
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 16.02.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Mi Apr 07, 2010 8:59 pm

Takeya mochte das essen wirklich, das Remi wohl zubereitet hatte. bei gelegenheit würde er sich diesbezüglich sicher noch bedanken oder sich erkenntlich zeigen, auch wenn er sich vorstellen konnte, dass sie seinen Dank ablehnen würde, mit der Begründung, dass er sie ja gerettet hatte. Dennoch galt es nun erstmal, dieses wunderbare Essen zu genießen.
Er nickte Remi zustimmend zu, ehe er aber aufsah, als Sanae ihn nun darauf ansprach, zu zeigen, wie gut er mit seinem Schwert umgehen konnte. Etwas verwirrt deswegen war er schon, dennoch antwortete er nicht sofort, wie es für jeden Söldner üblich war, sondern ließ sich zeit und schluckte erst einmal herunter. In der Zeit jedoch war Sanae schon weg...
"mh...ich soll zeigen, wie gut ich bin??" fragte takeya daher skeptisch und sah remi an, ehe er aber leise seufzte.
"Bist du fertig mit essen? Wenn ja, begleite mich bitte zu dem Ort, den Sanae meint. Wenn ich wirklich nun noch kämpfen muss, kann ich das Essen nicht genießen. mit vollem Magen kämpft es sich schlecht.." erklärte er leise und richtete sich vom Tisch auf, kurz in die Runde blickend, die dies aber nicht zu stören schien.
Mit einer hand wuchtete er sein Schwert zurück auf den Rücken und schnallte es dort wieder fest. dann wartete er, ob Remi ihm zeigen würde, wohin er musste. Es tat ihm schon irgendwie leid, dass sie ihr Essen nun wohl unterbrechen musste..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Remi
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 03.02.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Mi Apr 07, 2010 9:12 pm

Das junge Mädchen wusste, dass Sanae ungern wartete und so würde sie Takeya nun den Weg zeigen.
"Essen kannst du ja gleich wieder...ich glaube kaum, dass Sanae eine stunde lang oder so deine Fähigkeiten testen wird" erklärte sie schmunzelnd und war sich sicher, dass er sicherlich einiges geben müsste, aber so dann vielleicht sogar noch mehr Hunger bekam, was nicht unbedingt falsch war, denn dann konnte sie ihm noch etwas von den resten mitgeben, denn oft blieb viel zu viel übrig.
"Wenn du dich anstrengst wird Sanae dich vielleicht als söldner anstellen...zumindest vermute ich, dass sie dies vor hat, wenn sie dich schon auffordert ihr zu zeigen, was du alles drauf hast" murmelte sie nachdenklich, aber zuckte dann mit den schultern, ehe sie sich auch erhob und dann zu takeya blickte.
lächelnd ging sie dann los und zeigte takeya den weg durch das schloss direkt zum hinterhof, wo sie dann die riesigen glastüren öffnete, wo auch schon Sanae im garten wartete. Sie war wohl schon sehr gespannt und drehte sich auch zu den beiden um, als sie die türen von der veranda hörte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Virlym
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Mi Apr 07, 2010 10:22 pm

Doch bald war Asura das warten satt und er streckte seinen Körper um auf seiner Schrittfolge in einen geschmeidigen Trab zu fallen. Seine Herrin verstand, ihnen blieb einfach zu wenig Zeit um sich um eine nebensächlichkeit wie eine andere person zu kümmern, welche ihre anwesenheit nichtmal zu schätzen wusste. "Los gehts..." sanft streckte sich die Dämonin, ihre arme an seinem genick abstutzend und ihren körper leicht streckend um weniger Luftwiderstand zu erzeugen. Und mit einen Kräftigen Satz hetze der Schwarze Schatten wieder los. Kurz war aus den Augenwinkeln der Funkelnde rand einer Klippe zu sehen und schon hatte sich der Schatten mit den Hinterbeinen abgesetz und zu einen Mächtigen Sprung angesetzt. Kurz war die Stadt welches ihr Ziel war deutlich zu sehen bevor es im See der Baumkronen wieder unterging und Asuras pfoten mit einem relativ lautem krachen den Boden trafen und er weiterflitze. Seine Herrin wies den weg, ihr körpergewicht perfekt einsetzend um Bäumen auszuweichen oder wege zu überspringen. Als der gewaltige ämon in Wolfsgestallt schliesslich verlangsamte und aus dem Wald herausschritt, auf einen weg aus einfachen pflastersteinen welche noch einen guten Kilometer zum Dorf reichte, strich Virlym ihren treuen begleiter liebevoll hinters Ohr "Dahin..." sie nickte zum dorf und schon schratt der Schwatten gemächlich und dennoch anmutig inmitte des weges, immerwieder nur genügend platz zum überholen lassen, falsch eine Kutsche sich näherte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Takeya
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 16.02.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Fr Apr 09, 2010 1:52 pm

Takeya folgte der jungen Maid durch das Schloss, nachdem diese sich bereit erklärte, ihn zu dem gewünschten Treffpunkt zu führen. Er hatte an sich gar keine Lust, so direkt nach dem Essen zu kämpfen oder nun zeigen zu müssen, was er drauf hatte. Aber irgendwie hatte er es im Gefühl, dass er eh keine andere Wahl hatte. Was ansonsten passieren würde, wollte er da auch nicht herausfinden.
Er nahm sich aber trotzdem die Zeit, sich im Schloss noch etwas umzusehen. Es sah wirklich nicht schlecht aus und war gut in Schuss. Sicher war Remi nicht die einzige, die hier sauber machte, denn das alles konnte ein Mensch allein kaum bis garnicht schaffen. Alles wirkte vom Staub befreit, als wäre hier Täglich durchgeputzt worden. Aber vielleicht war hier auch einfach Magie am Werk..
Schließlich verließen sie das Schloss nach draußen in den Garten. Takeya dachte über ihre Worte nach. Eine festanstellung am königlichen Hof? Das würde bedeuten, dass er kein Söldner mehr sei, sondern eher Soldat. Ihm war klar, sollte er ein solches Angebot bekommen, würde er ablehnen. Aber noch war überhaupt nicht geklärt, was die Herrscherin eigentlich von ihm wollte..
"Hier bin ich.." murmelte er nun, ging einige schritte Remi voraus und wartete darauf, dass sie ihm nun sagte oder zeigte, wie die Prüfung aussehen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sanae
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 03.02.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Fr Apr 09, 2010 2:00 pm

Sanae blcikte den jungen mann interessiert an und schmunzelte leicht, ehe sie dann ein paar schritte auf ihn zu ging, ehe dann auch schon das begann, worauf er als söldner gefasst sein musste.
Die Herrscherin spurtete mit einer wahnsinnigen Geschwindigkeit auf ihn zu und grinsde dabei ziemlich fies, wie es sich eigentlich für sanae gehörte, wenn sie ihre maske nicht trug. So lief sie an ihm vorbei, ehe ein pechschwarzes schwert in ihrer hand erschien, mit welchem sie schwung holte um den jungen mann an der schulter zumindest zu treffen.
Sie wollte sehen wie geschickt er war...was für eine Kraft er besaß und wie er sich gegen einen starken Gegner behauptete. Da sie selbst schon lange nicht mehr richitg gekämpft hatte freute sie sich um so mehr über diesen kleinen trainingskampf, den sie nun mit einem ihrer vielleicht zukünfitgen Söldnern, führte.
"Zeig wie du dich zur wehr setzten kannst" sagte sie noch, ehe weitere Schläge folgten, die in ziemlich kurzen abständen aufeinander folgten. Es war schwer den beiden zuzusehen vorallem für remi, denn an sich verabscheute sie gewalt und sie wusste, dass sanae wenn sie spaß hatte am kämpfen schwer zu bändigen war.
"ansonsten muss man dich in kleinen stücken vom rasen tragen" meinte sie fies lächelnd und in ihren augen erkannte man die Lust und die Leidenschaft am Kämpfen, die sie schon seid sie geboren wurde in sich trug...bzw. als sie erschaffen wurde von ihrem Meister, der sie so einiges gelehrt hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Takeya
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 16.02.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Fr Apr 09, 2010 2:21 pm

Takeya hatte irgendwie schon damit gerechnet, dass sie ihn selbst testen wollte, denn als er auf die Terrasse trat, war dort kein anderer als sie. Was auch der grund dafür war, warum er sich schon so schnell von Remi entfernt hatte, damit die nämlich nicht in die Kampfhandlungen verwickelt wurde..
"Mhh.." seufzte er leise, als sie auf ihn zustürmte, griff nach hinten an sein riesiges Schwert und parierte ihren Schlag gegen seine Schulter einfach mit dem griff des schwertes. Auch die weiteren Angriffe parierte er noch mit dem Schwert auf dem Rücken, denn er hatte ein Problem.
"Sanae-sama.." murmelte er leise während des kampfes, in dem sie ziemlich aufzugehen schien und sich endlich mal wieder austoben konnte. Schließlich sprang er etwas zurück, löste sein Schwert vom rücken und drehte sich herum, schwang es so, dass die Spitze schnell unter ihrer Nase hinweg sauste und ein Windzug entstand, ehe er es auf seine Schulter hiefte.
"Müssen wir kämpfen? Mein schwert ist nicht geschaffen für trainingskämpfe oder dergleichen. Ich töte mit dieser waffe.." erklärte er leise, scheinbar sichtlich unbeeindruckt der tatsache, dass er dieses enorm schwere Schwert mit einer Hand geschwungen hatte und es nun auf seiner schulter lastete. Selbst auf dem Boden konnte man die auswirkungen seines Schlages sehen, denn der Sand war leicht vom Wind weggeweht worden und zog nun linien in alle richtungen weg..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sanae
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 03.02.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Fr Apr 09, 2010 2:31 pm

Sanae musste leicht grinsen, als er nun endlich sein Schwert zog und sie so davon ausgehen konnte, dass es nun erst richitg lustig werden würde.
"Der Kampf ist wichtig und glaube mir....töten wirst du mich nicht, dafür sorge ich dann schon selbst" erklärte sie und blickte auf den boden, welcher etwas aufgewühlt von dem schwung seines Schwertes war.
"Außerdem ist es ein Training was für dich wichtig sein kann" fügte sie hinzu und sah ihn dann an...sie wusste nicht was es war, aber immerhin schien er jemand zu sein, der nicht grundlos kämpfte und auch nicht grundlos tötete. So ging sie dann schweigend auf ihn zu und musterte ihn einen moment lang, ehe sie dann einen Schritt von ihm weg machte.
"Naja...wenn du nicht kömpfen willst...dann werden wir nicht kämpfen..." erklärte sie dann und ging einfach weiter,d enn sie wusste, dass er nicht kämpfen würde und so gab es für sie keinen grund mehr mit ihm zu verkehren, denn wirklich überzeugt hatte er sie nicht nd wenn er es nicht schaffte so würde sie ganz einfach diesen Mann ignorieren und wenn er ihr noch einmal begegnen sollte als feind würde sie dann auch ernst machen und nicht so herum spielen wie gerade.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Takeya
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 16.02.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Mi Apr 14, 2010 10:38 am

Takeya sah der Herrscherin einfach nur nach, wie sie nun ging. Ihre Worte hatte er gehört und so seufzte er erneut. Glaubte sie wirklich, dass er einfach seine Herrscherin mit voller Kraft angreifen würde? Daran glaubte er schließlich nicht mal selbst. Zudem war sie nach wie vor eine Frau und selbst sollte sie es überleben, wäre ihr Körper fortan entstellt..
"Tut mir leid, aber ich bin nicht gut in Duellen. Wenn ihr mich wirklich testen wollt, so gebt mir einen Auftrag, in dem ich mein volles Potential entfalten kann." erklärte er ihr noch, ehe er dann zu Remi sah und auf diese zuging.
"Maaahhh..glück gehabt. Ich dachte schon, die will wirklich, dass ich sie angreife. Ich hätte sie nur unnötig verletzt.." erklärte er ihr leise und lächelte sie etwas an, ehe ein kurzes Zucken ihn durchfuhr und er zu seiner Schulter sah. Schnell löste er seinen Umhang und sah die blutende Wunde, die sie ihm wohl zugefügt haben musste. Er hatte das garnicht gemerkt und plötzlich wurde ihm klar, dass sie durchaus zu mehr in der Lage war.
"Mh...kann ich hier irgendwo meine Wunde versorgen?" fragte er nun kleinlaut nach, da es ihm peinlich war, dass er erst so geprahlt hatte und nun erkannte, dass sie mehr auf dem Kasten hatte, als er ihr zugetraut hatte..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Remi
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 03.02.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Mi Apr 14, 2010 11:44 am

Remi schmunzelte etwas verlegen, als Takeya so begann über die Fähigkeiten der Herrscherin zu zweifeln und dann etwas grob in die Wahrheit gezerrt wurde. Natürlich hatte Sanae etwas drauf, denn ansonsten hätte sie sich sicherlich nicht auf dem Thron dieses Landes halten können. Als Remi die Wunde genauer betrachtete nickte sie auf seine Frage hin und deutete zum Palast.
"Ich führ dich zu unserem Arzt, der wird deine Wunde ordentlich behandeln, dann musst du keine Sorge haben, dass sie sich entzündet" erklärte die junge Maid freundlich und ging vor, damit Takeya ihren Schritten folgen konnte. Im Palast stiegen die beiden die Treppen zum internen Arzt des Palastes hoch, ehe sie vor einer Tür mit einem kleinen Namensschildchen standen.
Während sie hinauf gegangen waren, waren sie an einigen Gemälden vorbei gelaufen, welche jeden der Herrscher von Overward zeigte und auch deren namen die darunter auf einer kleinen goldenen Tafel standen. Das Portrai von Sanae war das erste was sie zu gesicht bekommen hatten, denn je tiefer sie in das Schloss gingen um so älter wurden die Gemälde und die darauf abgebildeten Könige und Herrscher.
So klopfte Remi nun an der Tür des arztes, der auch sogleich seinen Besuch herein bat.
"Ah remi-chan was kann ich für dich tun?" fragte der gutütige ältere Herr, der als Arzt im Palast diente. Der Mann war von kleiner gestalt, aber auch ein eher zierlicher mann mit einem kleinen weißen schnäutzer und weißem haar...er war immer sehr freundlich allen gegenüber und als er den mann an remis seite sah und die verletzung, die er am arm hatte begann er etwas schief zu lächeln.
"Sanae-sama hat wohl mal wieder jemanden getestet wie es scheint...aber für ihre Verhältnisse sind sie gut weggekommen junger Freund...normalerweise sind die verletzungen nach einem kurzen duell mit Sanae-sama schwerwiegender." erklärte er Takeya und bat die beiden herein und auch das takeya sich doch bitte auf einen Stuhl setzte, damit er sich die Wunde genauer ansehen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Takeya
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 16.02.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Mi Apr 14, 2010 4:21 pm

Takeya folgte der jungen Maid durch die Gänge des schlosses, sich die Wunde haltend. Sie war nicht sehr tief, schmerzte aber trotzdem genug, als dass er seinen Arm nicht bewegen wollte. Blut floss aus ihr und tropfte immer wieder auf den sonst so penibel sauberen Boden..
Als sie durch den Gang gingen, betrachtete er selber die Portraits an den Wänden. Es waren alles die Herrscher von Overward, und nur eines stach deutlich hervor. Auf diesem einen Bild war Sanae zu sehen. Sie hatte als einziger, wenn man einen sehr beleibten, ehemaligen Herrscher wegnahm, wirklich große Brüste. und es schien, als sei der Maler von diesen sehr angetan gewesen. jedenfalls standen sie mitten in der Mitte des bildes. Trotzdem hatte Sanae es wohl aufhängen lassen.
"Mh...ich hoffe, ich kann heute abend schon wieder los. Andernfalls muss ich wohl in diesem Schloss bei den Pferden schlafen.." murmelte er leise und sah zu Remi vor sich, die einfach nur den Weg entlang ging und ihn schließlich zu dem älteren Arzt brachte, der ihn pflegen sollte. Takeya folgte ihr hinein und zeigte dem Arzt seine Wunde, während dieser ihm von seinem Glück erzählte. Dennoch kam von Takeya nur ein kleines Brummen, da er noch immer nicht darüber hinweg war, dass ein Weib ihn verletzen konnte...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Remi
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 03.02.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Mi Apr 14, 2010 5:26 pm

Remi begann leicht zu lachen, denn im Stall würde er sicherlich nicht übernachten müssten dafür würde sie schon sorgen, wenn er denn wirklich hier übernachten müsste. Doch nahm der Arzt ihm die Sorge indem er sagte, dass er den Arm nur nicht zu sehr bewegen sollte, bis die wunde einigermaßen verheilt sei. Dies würde vielleicht ein paar Tage dauern, bis er seinen Arm wieder völlig bewegen konnte.
"Siehst du Takeya du musst dir keine Sorgen machen um dein leibliches Wohl" sagte Remi schmunzelnd und beugte sich leicht zu ihm herunter. Er war wirklich ein sehr komplexer Mann, denn das Grummeln, was sie vernahm ließ sie denken, dass er wohl ziemlich gekränkt in seiner Ehre als Kämpfer und Söldner war.
"Und ich werde dir als kleine entschädigung noch etwas vom Essen von vorhin einpacken, dann hast du noch was für die nächsten zwei tage, wenn du wieder deinem Job nachgehst" schlug sie ihm vor, denn immerhin war es doch ganz wichtig, dass er als söldner bei kraft blieb und nicht hungrig umherwanderte. Remi war ein sehr gutmütiger Mensch und wollte Takeya wenigstens noch etwas helfen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Takeya
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 16.02.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Do Apr 15, 2010 10:25 pm

Takeya ließ den Arzt die Wunde gründlich untersuchen und war sichtlich erleichtert, als er erfuhr, dass er nicht in dem Schloss bleiben müsse, um sich zu erholen. Dies tat er mit einem lächeln in Remis Richtung kund. Dann sah er wieder zum Arzt.
“Eine Nacht werd ich wohl hier bleiben, lohnt sich nicht, jetzt schon zu gehen. Aber können sie mir für diese Nacht einen Verband machen?” fragte er ihn und hielt ihm seine Schulter hin. Tatsächlich bekam er einen, sodass er am ende wieder vor Remi stand, mit einem Verband um die schulter und ansonsten mit seinem muskulösen Oberkörper.
“Da hab ich echt noch mal glück gehabt. Mir haben die letzten Tage gezeigt, dass das Hofleben echt nichts für mich ist. Man wird hier von verrückten Herrscherinnen attackiert und du bist die einzigst normale hier.” erklärte er ihr und lächelte etwas verlegen. Er wusste nicht, dass es Remi wohl stören würde, wenn er verschwand. Aber vielleicht hatte Sanae genau das vorausgesehen...
“Kannst du mich zu einem Zimmer führen, das vielleicht frei ist? Ansonsten übernachte ich wirklich im Stall, das bin ich gewohnt, glaub mir..”
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Remi
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 03.02.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Do Apr 15, 2010 10:33 pm

Die Maid war froh, dass alles soweit gut ausgegangen war und Takeyas wunde versorgt war. Immerhin sollte er in seinem beruf die bestmöglichen körperlichen Voraussetzungen mitbringen, damit er das Leben auch schaffte.
"Ich bring dich gleich zu deinem Zimmer keine sorge. Hier sind viele ZImmer frei, weil Sanae-sama des öfteren mal besuch bekommt und dafür extra zimmer hat" erklärte remi und verbeugte sich einmal vor dem Arzt um ihm ihren Dank zu zollen, ehe sie dann mit Takeya zusammen den Raum verließ. Es war mittlerweile schon recht dunkel geworden und die kronleuchter und ähnliches waren bereits an. So wanderten sie erneut durch die langen und auch etwas gruseligen Gänge des Schlosses, ehe remi vor einer Tür halt machte.
"Und ruh dich bitte gut aus immerhin braucht auch ein kämpfer seine ruhe um wieder vernünftig seinen Weg weiter zu gehen" meinte sie schmunzelnd und öffnete die hölzerne Tür, die dann den Blick auf ein recht luxuriöses Zimmer presigab. In diesem würde Takeya die Nacht über verbringen.
"Ich bin direkt nebenan wenn etwas sein sollte und wenn du was brauchst kannst du mich ruhig wecken" fügte sie noch hinzu, ehe sie mit ihm in das Zimmer eintrat, welches er für die Nacht bewohnen würde. Remi ging direkt zu den vorhängen, die sie schloss, damit ihn morgen nciht die sonne wecken würde und er ausschlafen konnte.
Das Zimmer bot so ziemlich alles, was ein mensch brauchte. Er hatte etwas zu trinken am bett stehen, ein weiches bequemes bett und natürlich befand sich in einem nebenzimmer das Klo.
"Ich hoffe das Zimmer gefällt dir" sagte sie und drehte sich dann zu ihm um. Das zimmer war in einem dunkeln rotton gehalten und mit angenehm abgestimmten farben noch etwas aufgefrischt. immerhin würde allein das rot etwas drückend wirken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Takeya
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 16.02.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Do Apr 15, 2010 11:07 pm

Und wieder folgte der Söldner mit dem riesigen Schwert auf seinem Rücken der Maid, die ihn durch die nächtlichen und wirklich gruseligen Hallen und Gänge des schlosses führte. Im ganzen Schloss spürte man besonders jetzt eine kälte, wo die Gänge ja nur mit flackernden fackeln erhellt wurden. Alles in allem war es hier mehr als gruselig, sodass selbst ein erfahrener Krieger wie er eine Gänsehaut bekam. Irgendwas böses lag in der Luft.
Dieser eindruck änderte sich aber schlagartig, als sie ihn in das Zimmer führte, was für heute nacht seine Bleibe sein sollte. Es war warm und angenehm dekoriert, strahlte eine behaglichkeit und gemütlichkeit aus, die er zuletzt gekannt hatte, als er noch zuhause bei seiner Mutter gewohnt hatte. Verwirrend war nur, dass alles bereits bereit stand, als hätte man damit gerechnet, dass er hierbleiben würde..er hoffte insgeheim, dass dies nicht auf anweisung sanaes geschah, weil dies sonst bedeuten würde, dass sie mit seiner niederlage rechnete...
"Wow, das gefällt mir hier wirklich gut!" meinte er direkt zu ihr und nahm sein Schwert vom Rücken, stellte es an die wand und sah sich im raum um, ehe er wieder zu ihr sah und sie freundlich anlächelte.
"Nun, wie wäre es mit etwas...Gesellschaft?" fragte er sie nun einfach und zwinkerte ihr vieldeutig zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Remi
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 03.02.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Do Apr 15, 2010 11:16 pm

Es frute remi sichtlich, dass er sich wohl fühlte , weshalb sie auch lächelte, aber dies wurde etwas schief, als sie seinen vieldeutigen blick sah, denn daraufhin wurde sie dann doch etwas rot um die nase.
"Etwas gesellschaft kann ich dir noch leisten, aber damit schonmal eines klar ist...anfassen verboten" meinte sie frech und wollte damit schon einmal deutlich machen, dass sie nicht so eine art von maid war, die wirklich für alles da war.
Sie hatte zudem noch keine erfahrungen mit männern gesammelt und so würde sie dies sicherlich auch nciht tun, wenn sie nciht einen mann gefunden hatte dem sie wirklich vertraute und vorallem den sie auch liebte. Zwar war remi sehr altertümlich was das anging, aber sie blieb dieser sache nun einmal treu immerhin...sie wollte nicht wie manch andere frau enden, die am nächsten morgen aufwachte und der mann, mit dem sie geschlafen hatte war weg.
Dennoch setzte sich remi einfach auf das bett, was hergerichtet war und blickte dnan zu takeya hoch.
"Ich hoffe deine schulter schmerzt nicht mehr all zu sehr" murmelte sie leise, denn man sah schon, dass die wunde, obwohl sie nicht tief war doch ziemlich stark blutete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Takeya
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 16.02.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Do Apr 15, 2010 11:27 pm

Takeya hatte keineswegs vor, schmutzige Dinge mit der Maid anzustellen, auch wenn er dem eigentlich nicht abgeneigt war, denn hübsch war sie auf jeden fall. Dennoch war es einfach nicht seine Art und er konnte sich schon vorstellen, dass sie nicht von diesem Schlag war. Daher meinte er dies nur als Scherz, um ihre Reaktion abzuwarten, die er letztlich auch äußerst amüsant fand.
"hahaha, keine Sorge. ich will garnicht dich anfassen. Dazu hab ich viel zu viel Respekt vor deiner Würde." erklärte er ihr lachend und setzte sich dann ebenfalls zu ihr aufs Bett, nahm dabei das Glas und füllte etwas von dem getränk ein, dass dort stand.
"Hier, nimm einen schluck.." meinte er und lächelte sie freundlich an. Als sie dann seine Schulter erwähnte, blickte er wieder zu dieser.
"Ach was..die Narbe ist nicht so schlimm wie diese hier.." murmelte er und deutete auf seine brust, an der eine riesige Narbe entlang seines Oberkörpers in richtung seiner beine ging. sie war zwar nur kaum noch zu sehen, da eine talentierte heilerin ihn diese Wunde versorgt hatte, dennoch erinnerte er sich noch genau an den Kampf, in dem er diese erhielt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Remi
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 03.02.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Do Apr 15, 2010 11:35 pm

Remi nahm das glas mit dem Wasser entgegen und blickte auf die narbe die takeya meinte. Sie schien damals wirklich tief und auch wahrscheinlich lebensbedrohlich gewesen zu sein. Schwiegend wanderte ihr blick vom anfang der narbe bis zu seiner hose, wo sie die spur natürlich nciht weiter verfolgen konnte.
"Wenn ich fragen darf...was ist damals passiert?" fragte sie leise, denn sicherlich waren an diese narbe keine schönen erinnerungen gekoppelt. Das wusste remi nur all zu gut, denn sie hatte auch eine narbe...weit kleiner als die von takeya aber damals als sie noch ein kind gewesen war hatte diese auch höllisch geschmerzt, denn es war im gegesatz zu seiner wunde eine brandwunde.
Damals als sie ihre Familie verloren hatte hatte sie auch diese Narbe bekommen, denn nur mit glück hatte sie das feuer überlebt, welches in ihrem familienhaus ausgebrochen war.
Sie wusste nicht, ob es takeya stören würde über seine erfahrungen zu sprechen, aber remi hatte gelernt, dass es manchmal besser war sich jemandem anzuvertrauen, denn das machte es meist einfacher mit den erinnerungen umzugehen, als wenn man immer alles für sich behielt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Takeya
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 16.02.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Fr Apr 16, 2010 8:20 am

"Keine Sorge, ich dachte mir schon, dass du es erfahren willst." erklärte er ihr und nickte lächelnd, zeigte sich bereit, ihr zu erzählen, was vorgefallen war.
"Wir waren zu viert, vier Söldner wurden beauftragt, eine Diebesbande auszulöschen. Sie versteckten sich in einer Höhle und hielten dort ihr diebesgut. Alles, was es gab, Schätze, Frauen und Kinder, sie hatten alles gestohlen, wovon oder womit man gut leben konnte. Wir hatten keine Strategie, denn die Diebe hatten immer ebenso keine. Einfach das Lager stürmend, brachten wir 8 Leute um, ehe die Höhle gesäubert war. Ich selbst sah mich nach weiteren Gegnern um, die anderen jedoch vergriffen sich an den Schätzen oder kümmerten sich äußerst fürsorglich um die gefesselten Frauen. Dann jedoch war ich alleine, denn der Hauptteil der Diebesbande kam zurück. knapp 150 Mann, die ein leichtes spiel hatten, die anderen zu töten und nun gegen mich kämpften. Ich hielt mich wacker, aber je weniger Gegner es wurden, umso härter wurden sie. Da auch ich meine Grenzen habe und am ende ziemlich erschöpft gegen den Boss antreten musste, welcher ebenso wie ich ein erfahrener Söldner einst gewesen war, konnte ich nicht verhindern, dass sein Angriff mich so erwischte, ehe ich ihn mit letzten kräften den Kopf abschlug." murmelte er leise und hielt eine kurze Pause.
"Glücklicher Weise war eine der gefangenden Frauen eine begnadete Heilerin und sie heilte meine Wunde, so gut es ging, kümmerte sich um mich. Im gegenzug half ich ihr bei ihren Problemen, ehe sich unsere Wege trennten."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Remi
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 03.02.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Fr Apr 16, 2010 11:48 am

Aufmerksam lauschte die junge Frau den Worten des Söldners und verstand nun...welch eine Last auf einem Söldner lastete. Sein eigenes Leben zu schützen und gleichzeitig seinen auftrag gewissenhaft auszuführen war schon schwer genug, doch dabei auch noch andere Menschen zu beschützen war um so schwerer.
Remi hatte ihre hände auf ihren schoß gelegt und blickte nun nach ende der geschichte auf ihre Hände. Sie verstand das Wort Tod nicht in dem maße wie er es tat, denn sie hatte noch nie getötet...nie einem anderen Menschen das Leben genommen. Wahrscheinlich war es etwas worauf man verzichten konnte, aber dennoch konnte sich Remi kein Bild von dem machen, was es bedeutete ein Menschenleben genommen zu haben.
"eine ziemlich erschreckende Geschichte...wisst ihr denn was aus der Frau geworden ist, die euch damals verarztet hat?" fragte sie dann interessiert denn immerhin interessierte man sich ja für den Menschen, der einen gerettet hatte und wenn sie ehrlich war würde es sie auch immer wieder intressieren, was Takeya auf seinen Reisen so erlebte.
Wenn die junge Frau ehrlich war, so war sie doch sehr neugierig und manchmal wurde ihr das zum verhängnis, wenn sie sich in dinge einmischte die sie nichts angingen, weshalb sie sich auch aus den Dingen von Sanae heraus hielt...weil sie dort das ausmaß nicht wissen wollte, dass auf sie zukam, wenn sie etwas sah..hörte was sie nciht sollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Takeya
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 16.02.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Fr Apr 16, 2010 12:22 pm

Ja, Takeya wusste wirklih besser, was es bedeutete, zu töten. Es war seine Arbeit, oder viel mehr ein teil davon. Immerhin musste er nicht bei jedem Auftrag töten und tat dies auch nur, wenn es denn unbedingt sein musste. Bevorzugen tat er aber, jemanden mit der flachen seite seines riesigen Schwertes ins Gesicht zu schlagen, ihn so zu entstellen und KO zu hauen. Doch damals galt es, zu überleben und dazu mussten alle anderen Sterben..
"Was aus der frau wurde..?" fragte er selbst noch mal nach, ehe er kurz an die Decke starrte und nachdachte. Dann viel es ihm ein, weshalb er wieder lächelnd zu ihr sah.
"Ich hatte viel Spaß mit ihr. Jedoch als sie mir ihre Liebe gestand, bin ich abgehauen. ich bin einfach noch nicht bereit, eine Beziehung einzugehen. Ich brauche meine Freiheit, daher bleibe ich an keinem Ort länger als nötig." erklärte er ihr mit einem frechen Grinsen, ehe er etwas lachte.
"Aber genug von mir. Wie kommt es, dass du Sanae schon die ganze Zeit über dienst..? Und was genau bedeutet das für dich?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Remi
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 03.02.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Fr Apr 16, 2010 1:33 pm

"Oh man du kannst aber ganz schön fies sein...die Frau war bestimmt tief verletzt, dass du sie einfach so verlassen hast" meinte Remi mit einem leicht bösen blick, denn an sich mochte sie kerle nicht, die sich einfach verzogen, nachdem man ihnen soetwas gesagt hatte. Sie selbst war eigentlich ein Mädchen was sich sowieso nicht schnell verliebte somit hatte sie keine großen Probleme mit sowas immerhin war es immer mal wieder lustig mit männern unterwegs zu sein...aber eine beziehung hatte sie bisher nie gehabt...vielleicht war es auch beser so.
"naja als ich ungefähr 5 jahre alt war...brach bei meinen eltern im haus ein fürchterliches feuer aus. ich verlor mein bewusstsein, als der rauch bereits zu dicht war und ich mich und meine kleine schwester retten konnte. Als ich jedoch wieder erwachte hatte mich sanae im arm...sie hatte mich aus den flammen retten können...allerdings starb der rest meiner familie an jenem tag. Seitdem lebe ich bei sanae und diene ihr als dank dafür, dass sie mir das leben rettete. Ich diene ihr auch gern denn ich komme doch ziemlich viel rum...lerne neue leute kennen und auch die herrscher der anderen Länder...ich habe viel freude daran sanae zu helfen in dem was sie tut und irgendwann werd ich sicherlich noch einen anderen weg einschlagen, aber bis ich nicht weiß was ich will bleibe ich hier" erklärte Remi Takeya relativ knapp, denn sie redete nicht gerne über den abend wo ihre Familie gestorben war und die beziehung von ihr und sanae war auch recht schwer zu erklären und dennoch...remi fühlte sich wohl und wollte nicht erneut einsam sein, was noch ein weiterer grund war, wieso sie hier im schloss blieb.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Takeya
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 16.02.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Mo Apr 19, 2010 8:09 pm

Takeya schmunzelte etwas, als er ihre Reaktion auf seine Worte hin bemerkte und dass sie wohl nicht so angetan von der tatsache war, dass er die junge und hübsche Heilerin von damals einfach im Stich gelassen hatte. Aber seiner Ansicht nach war das besser so.
"Glaub mir, es ist besser so. Immerhin habe ich ein gefährliches Leben, daher sollte ich mich nicht Binden." erklärte er ihr und lächelte ihr entschuldigend zu. Er war zudem längst noch nicht bereit, sich nur auf eine Frau zu fixieren..Er war jung, gutaussehend und die Mädels mochten ihn. Nur er sah sie nie als Gleichwertig an, sondern eher als Gegenstände, mit denen er spielen konnte, wie er wollte. Dazu war sein maskulines Denken viel zu verfestigt. Als er ihrer Geschichte zu Ende zugehört hatte, senkte auch er etwas den Blick und seufzte leicht.
"Mh...das klingt echt nicht nett. Aber immerhin verstehe ich nun, wie du es bei ihr aushalten kannst. Vielleicht kannst du für mich ja nachher in erfahrung bringen, wie dieser Test gelaufen ist und ob ich noch frei oder plötzlich in der Armee bin." erklärte er ihr, denn er konnte sich vorstellen, dass sie nachher noch zu Sanae gehen müsste..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Remi
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 03.02.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Mo Apr 19, 2010 8:21 pm

Remi lächelte leicht und legte ihre Hand auf seinen Arm und extra nicht auf seine schulter, damit diese nicht unnötig schmerzte.
"Keine Sorge wenn überhaupt würde Sanae dich wahrscheinlich als Söldner des öfteren zu rate ziehen, denn sie versteht, dass einige nunmal ihre Freiheit brauchen" erklärte sie ihm und nahm dann ihre Hand von seinem Arm, ehe sie dann aufstand und zu ihm runter blickte.
"Naja ich glaube es ist besser, wenn du dich nun ausruhst...immerhin war das ein sehr anstrengender tag für dich und deine schulter wird sich sicherlich auch freuen, wenn sie ihre ruhe bekommt." fügte sie schmunzelnd hinzu und sah dann auch schon zur tür, auf welche sie langsam zu ging.
"im übrigen bring ich dir morgen früh dein Essen sodass du also in ruhe ausschlafen kannst...vielleicht redet man ja dann morgen noch ein bisschen" erklärte sie und drückte die goldene klinke in ihrer hand nach unten, ehe sie sein zimmer verließ, denn es war selbst bei solchen verletzungen immer etwas schwierig die ganze zeit ruhig zu bleiben...denn der schmerz war immer da
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Takeya
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 16.02.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Mo Apr 19, 2010 8:34 pm

Takeya lächelte sie an, als sie ihm erklärte, dass es nicht allzu schlimm sein würde, wenn er unter Sanae aufträge erledigte. Denn immerhin wollte er ein freier Söldner sein und auch wie einer behandelt werden. Daher sollte sanae gut aufpassen, welche Informationen sie ihm preis gab, denn es konnte durchaus sein, dass er plötzlich mal für den Feind arbeiten musste, wenn der sich das leisten konnte..
"Gut, das freut mich. Dann wünsche ich dir eine gute nacht, hübsche Remi." erklärte er ihr, als sie nun aufgestanden war und zwinkerte ihr kurz noch einmal zu, ehe er aufstand und nun in das angrenzende Bad ging, wo er sich entkleidete und auch sonst fertig machte, um zu schlafen. Morgen würde er erfahren, ob Sanae für ihn verwendung hatte oder nicht. Aber darüber machte er sich keine gedanken, lieber dachte er an das gute Frühstück am nächsten Morgen, denn schon an diesem Abend hatten ihn remis Kochkünste durchaus überzeugt.
Schließlich verließ er das Bad unf begab sich zum Bett, wo er sich hinein legte und die Decke über sich zog. Nur wenige Sekunden später war er eingeschlafen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Remi
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 03.02.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Mo Apr 19, 2010 8:49 pm

Nachdem remi sein zimmer verlassen hatte, begab sie sich noch einmal in die Gemächer Sanaes, welche ihr mitteilte, dass sie Takeya zu sich rufen würde, sobald sie einen Auftrag für ihn hatte und ihn somit auch in ihre Dienste stellte. Remi slebst freute sich darüber, dass Takeya, nun irgendwo ein kleiner Bestandteil des Hofes war und als sie diese Freudige Nachricht hörte erinnerte sie sich auch an seine worte von vorhin, weshalb sie etwas rot wurde.
Allerdings verschwand sie ehe sanae nachfragen konnte, was denn mit ihr los war. Danach verschwand sie in ihrem Zimmer und lächelte leicht vor sich hin, ehe sie sich dann auszog und selbst in ihr Bett legte. Sie fragte sich, was Takeya wohl so erleben würde und was er alles von seinen Abenteuern erzählen würde, wenn die beiden sich wieder sahen...sie wusste er würde nicht mehr lange hier sein und so versuchte sie schon einmal mit dem Abschid zu leben...denn auf wiedersehen zu sagen fiel ihr immer besonders schwer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Virlym
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Sa Mai 08, 2010 8:10 pm

Sanft prasselte der Regen auf das, was aussah wie eine Arene inmitte einer kleineren Stadt. Virlym war immernoch in Khilâr, ihrer Aufgabe nachgehend zähmte sie den Dämonen des ansâssigen herzoges. Mit langsamen Schritten ging sie auf den Dämonen zu, es war eine Katzenartige Spezies, es hatte ähnlichkeit mit einen Säbelzahntiger, nur größer, wilder und vor allem, gefährlicher. Die Fänge waren spitzer und Hörner waren über seinen ganzen Rücken gereiht, was ihn bedrohlicher aussehen liess. Virlym konnte nicht verstehen wieso Menschen diese Tierähnliche geschöpfe, welche lebensgefährlich waren als haustiere halten wollten. Als sie ein paar weitere Schritte auf den ämonen zuging, verliess ein Knurren Asuras Kehle. Wieder gänzlich anwesend wanderte Virlyms blick plötzlich vom Boden aufwerts, der Dämon stand wenige Milimeter von ihr entfernt, hatte sich selbstständig auf sie zubewegt. Langsam öffnete sich sein maul, bevor er sie beschnupperte und schliesslich schnaubte. Virlym hatte längst bemerkt das der gewaltige Dämon eine gewaltige schwäche hatte. Sein sehvermögen war sehr beschränkt. Langsam streckte Virlym die hand aus, berührte schliesslich seinen Kopf. Der Dämon war noch angespannt, doch hatte Virlym schon große Fortschritte gemacht. Zufrieden lächelte sie, bald währe ihre Arbeit vollbracht, es fehlten nur noch kleinigkeiten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Argoratas
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 08.05.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Sa Mai 08, 2010 8:30 pm

"Pff~" Die Nässe hatte sich stechend bis in's Gewebe hindurchgefressen. Hauteng klebte die stoffene Kleidung am Körper des Dämons. Wohl schon längere Zeit war er durch den Regen gewandelt. Nichts zum jagen. Nichts zum quälen. Nichts zum spielen. Man sollte es wohl an einer anderen Stelle versuchen. Bereit zu gehen war man, da witterte man einen Gerucht. Sonderbar. Etwaige andere Dämonen waren ihm in diesem Gebiet nicht bekannt. Doch - es war eindeutig der Duft der selben Spezies. Von selbst wurden die Ohren aufmerksam gespitzt und die grüngelb blitzenden Augen wanderten entlang des Weges. War es ein Alliierter - Ein Feind? Wenn ja musste Selbiger vernichtet werden. Oder.. Doch etwas zum spielen? Die langen Finger strichen sich das Haar zur Seite, der Körper folgte dem Jagdinstinkt und der Spur.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Virlym
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Sa Mai 08, 2010 8:59 pm

Sanft strichen die finger der Jungen Dämonin durch das kurze durchnässte Fell des Katzenähnlichen Dämones, da verlies Asuras Kehle ein knurren. Sofort drehte die Dämonin sich um, sah ihren begleiter an, welcher plötzlich neben ihr stand, das Fell spitz aufgestellt und bedrohlich, Beschützend knurrend. Der zu Zähmende Dämon schien sich ebenfalls unwohl zu fühlen und Jaulend fing er an sich zurückzuziehen. Er schien als habe er angst, richtige angst. Ebenfalls in Virlym kroch ein ungutes gefühl auf, zwar waren ihre Sinne schärfer als die eines Menschen, so waren sie doch nicht so stark wie die eines durchschnittlichen Dämons. Immerhin war sie nicht gerade ein vorbildlicher Dämon. Bei Asura lag dies allerdings anders. Der Gewaltige Wolf baute sich auf, bevor ein Heulen seine Kehle verliess, Warnend, drohend. Virlym wusste das sie sich auf Asura für schutz verlassen konnte, er liebte sie und sie liebte ihn, dennoch nicht mehr als eine Geschwisterliche Liebe oder die Liebe von einem Haustier zu seinem Meister je sein könnte. "Asura... zurück..." wiederwillig liess der Wolf sich zurück auf die vorderbeine Fallen und stellte sich schützend hinter seine Herrin, über sie ragend und in die Richtung des fremden Dämonengeruchs blickend, immerhin wussten sie nicht, ob das was sich dort nâherte ein Freund oder ein Feind währe.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Sa Mai 08, 2010 9:49 pm

Das Land des Waldes, wo der erste Anhaltspunkt sie geführt hat und ihre Suche nun auch endlich begann. Seit sie aus der Lehre der Ninja entlassen wurde verging bereits ein Jahr, in dem sie sich nur umgehört hatte und letztendlich ein Gerücht aufgeschnappt hatte. Der Mörder ihrer Mutter, vielleicht hauste er wirklich irgendwo in Overward, doch zu hundert Prozent wusste sie es leider nicht. So blieb ihr nur eines übrig, sie musste diese besagte Person finden um sicher zu gehen ob es nun ihr Opfer war.
Leider wusste sie nicht mal wie der Typ aus den Gerüchten aussah und auch nicht welchem Geruch sie nun folgen sollte, daher verzweifelte sie schon langsam durch ihre Unwissenheit. „Hätte ich doch besser zugehört. Ach, so ein Mist.“, grummelte das Kätzchen ärgernd über sich selbst vor sich hin, während sie auf einem der Bäume saß. Zu allem Überfluss musste es ja auch noch regnen, was sie am aller wenigsten noch gebrauchen konnte. Vor Wasser direkt hatte sie nicht wirklich Angst, nur hasste sie es durch kaltes Wasser nass zu werden, was bei Regen leider unvermeidlich war ohne Unterschlupf. Auch die Blätter der Bäume konnten nicht alle Tropfen abfangen, weshalb sie immer wieder ein paar davon abbekam.
Es lagen leider viel zu viele Gerüche von Personen in der Luft, als dass sie eine bestimmte Person hätte ausmachen können und durch den Regen war es natürlich noch schwieriger geworden. Wenn also die Nase nicht mehr half, dann musste sie sich auf ihre Augen verlassen und dennoch war es durch den dichten Wald schwer sich nur auf die Augen zu verlassen.
Seufzend setzte sie sich wieder in Bewegung – genug auf dem einen Baum ausgeruht – und benutzte die anliegenden Bäume als ihren Pfad, bis sie schließlich eine Art Stadt fand, dessen Häuser in den Bäumen lagen. Sie verließ den Pfad über die Bäume, um nicht noch ausversehen auf dem Grundstück eines anderen zu stehen. Jetzt endlich konnte sie wieder deutlich Gerüche wahrnehmen, doch leider noch immer nur mit Hilfe ihrer Augen zu Personen zuordnen. Sie stand eher am Rande der Stadt namens Khilâr, damit es nicht zu überraschend für andere aussah, wenn sie einfach von einem der Bäume sprang – auch wenn das für die Bewohner vielleicht nicht ganz so unbekannt sein könnte. Sich dann langsam in Stadteinwärts bewegend mit aufmerksam gespitzten Ohren, sah sie sich nach der Person um, die nach den Gerüchten zu urteilen stark nach dem Mörder den sie suchte anhörte.
Auch wenn ihr nicht unbekannt war, dass es so einiges an Wesen in dieser Welt ihr Dasein fristen, so ist es ihr immer wieder eine Überraschung ein paar von ihnen mit eigenen Augen zu sehen.
Nach oben Nach unten
Argoratas
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 08.05.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Sa Mai 08, 2010 10:09 pm

Selbst durch die Wasserfront war die Fährte deutlich zu vernehmen, woraus zu schließen war, das es wohl einige von diesen Geschöpfen waren. Stets zuckten die Ohren, nun bis auf den Kolben durchnässt, als wollten sie ihr Umfeld ganz genau abhorchen. Während der Dämon seiner scharfen Nase, vielmehr dem vertrauten Geruch durch den Wald folgte, gelangte er auf den Pfad zu Khilâr. Sollten die Opfer dort warten? Schon nach kurzer Zeit auf diesem Weg stach ihm ein neuer, diesmal höchst unangenehmer Duft entgegen. Menschengestank.. Widerlich. Doch unbeirrt hörte man die Schritte weiter, der nasse Boden erzittert unter dem schweren Fuß des Mannes, vom Teufel gesandt. Schärfer wurde die Witterung, näher reichte Khilâr. Die funkelnden Augen, wie Edelsteine im gedämpften Licht peitschten heftiger aus. An die feinen Ohren drang nun auch der Donner, erzürnt von Groll, hoch hinab aus der Wolkendecke. Mit dem lauten Schalle erhellen auch vereinzelt Blitze den Teppich aus grauen Wolken. Der Wind schien ebenfalls von Zorn erfüllt, wie er die Bäume schlug, dass die Baumkronen des dürren Gehölz sich wiegten ächzend, im Stoß. Dort, im Meer aus Gewitterqual stand er, Argoratas, am Eingang Khilârs, noch waren die Gesuchten nicht zu sehen, und weiter schritt er in das Chaos hinein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Virlym
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Sa Mai 08, 2010 10:18 pm

Die Ruhe bewahrend wollte Virlym den Dämonen wieder in seinen Gemächer schicken, was leider nicht so reibungslos klappte und so musste sie ihm mithilfe der kontrolle welche sie über sein niederes darsein hatte wieder zurückschicken. Die Katzengleiche gestallt begab sich schweigend hinter die Tore des riesigen Kolloseum ähnlichem gebäude, als Virlym ihr Katana ruhig auf ihren Rücken band und los ging. Asura gefiel dieser gedanke zwar nicht, genau auf den Geruch zu zu gehen welcher ihm bedrohlich vorkahm und dennoch würde er ihr folgen, wenn es sein musste auch in den Tot. Die ruhigen Schritten, durch die Menschenleere Straßen, der Wind welcher ihr auf das kleine Anlitz prasselte und langsam erhob Virlym den Blick, die blauen Augen langsam auf einen Dämonen Gerichtet welcher ausserhalb Khilâr stand. Asura knurrte nur tief, bevor eine zarte hand liebevoll auf seine Große Schnautze gelegt wurde. Er hatte sich um seine Herrin gestallt, die Seite gegen ihren Rücken, den Kopf gesenkt damit sie sich an ihm lehnen konnte und den langsen Schweif schützend um ihre Taille gelegt. "Ich hörte ihr wart auf dem weg zu mir..." ein sanftes lächeln zierte plötzlich die durchnässten züge der Zähmerin als sie ihm ansah "Kommt... es ist kalt sich hier zu unterhalten... ich habe eine kleine Hütte nicht weit von hier." Virlym war es gewohnt immerwieder von fremde dämonen gestört zu werden, doch Asura war dieser nicht geheuer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Sa Mai 08, 2010 10:41 pm

Stadteinwärts war zwar anfänglich ihre Richtung, bis sie einige starke Gerüche wahr nahm, die sicher nicht menschlich waren. Sie war sich unsicher, ob vielleicht einer von diesen Personen der Auslöser von den Gerüchten war. Bei ihren Gedankengängen und Überlegungen blieb sie leider an einer Stelle stehen, von der sie nicht mehr so gut vor dem Regen geschützt war und es dauerte wirklich nicht sehr lange, bis die Neko durch und durch nass war.
Als ihr das bewusst wurde, schrie sie laut auf: „Nya, das darf doch jetzt nicht wahr sein!“ Oh ja, sie hasste es regelrecht vom Regen nass zu werden und wurde immer ungehalten, wenn sie wie ein begossener Pudel aussah. Zornig knurrend eilte sie wieder in den Schutz der Bäume, dessen Blätterhaupt dicht genug war, um das Meiste zumindest abzufangen.
Super, sie wollte eigentlich nicht gleich eine auffallende Tat vollbringen, doch das konnte man wohl als gescheitert betrachten. Seufzend schlug es sie wieder in die Baumwipfel, um sich so zumindest potentieller Neugier zu entziehen. Nun gut, dann eben weiter über die Bäume und erst mal von einem andere Teil des Stadtrandes in das Innere des Dorfes vorzudringen. Hoffentlich hörte dieser verflixte Regen bald mal auf.
Ein lautes Grollen zog dann schließlich über den Wald, was sie zusammen zucken ließ. Klasse, nun donnert und blitzte es auch noch. Was konnte denn heute noch alles passieren? Sie musste es sich ja auch unnötig schwer machen. Ihr Weg über die Bäume rund um die Stadt führte sie leider fast in die Arme von einer kleinen Gesellschaft, doch von dieser Gruppierung ging auch der nicht menschliche Geruch aus. „Na herrlich, Regen, kein Erfolg bei der Suche und jetzt auch noch sowas.“, ging es ihr ärgerlich durch den Kopf. Ein Mann, eine Frau und… eine Art großes Haustier? Was sich daraus wohl noch ergibt?
Auf dem zweit entferntesten Baum nutzte sie ihre Fertigkeit sich perfekt in den Schatten zu verbergen. Die Ohren waren gespitzt und auf die beiden fixiert, die des Sprechens fähig sein müssten. Vielleicht könnte sie jetzt schon wieder neue Informationen über das kursierende Gerücht heraus filtern. Würde ihr nur recht sein, somit bräuchte sie nicht mehr in die Stadt und sich unter Menschen wagen. „Hoffentlich schlägt dieser Hund….Katze…..was auch immer nicht noch aus.“, sorgte sie sich gedanklich darum, dass die Kreatur sie doch noch wittern könnte und das auch noch lauthals verkünden müsste.
Nach oben Nach unten
Argoratas
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 08.05.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Sa Mai 08, 2010 10:58 pm

Die Dämonin schien nicht allzu dominant zu sein, zurückhaltend, freundlich, keine explizite Rivalin. Langes, schwärzenes Haar zierte ihren Körper, zwei helle Saphire glänzten in ihren Augen und ließen diese aufgeweckt erscheinen. Zugegeben, sie war prächtig, doch war dies nicht der Grund aus dem Argoratas zu ihr gekommen war. Vielmehr die Frage, ob sie eine akzeptable Alliierte darstellte. Ihr Begleiter, ein wolfsähnlicher, recht großer Dämon mit ebenso dunkeltem Fell und gelben Iriden, schien eher abgeneigt von seinem fremden Gegenüber. "Pass auf Kleine, bevor ich Freundschaft mit dir schließe, zeigst du mir erst ob du was drauf hast, ansonsten könnte es passieren, dass ich wenig mit dir zu tun haben will."Oder, wenn sie einfach nur hilflos war.. Könnte sie auch zu seinem Spielzeug mutieren. Es wäre nicht das erste Mal.
Die Nase des Dämons witterte einen anderen Geruch. Es war selbiger, der ihn an Menschen erinnerte. Die Augen blitzten für einen Moment zu der dürren Baumreihe, deren Blätter vor Wasser trieften.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Virlym
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Sa Mai 08, 2010 11:11 pm

Die Hellen Augen der Dämonin schlossen sich kurz, ehe sie Asura hinter sich bewegen hörte und spürte wie seine Anwesenheit ihren Rücken verliess und er knurrend nach vorne Stürmte "Na Warte du! Ich werde dir Lehren so mit meiner Herrin zu sprechen!" die Worte verliessen die Kehle des Dämons mit einem lautem Grollen. Asuras Augen blitzen auf als sie diese öffnete "ASURA!" Schlitternd blieb der gewaltige Dâmon nur wenige Meter von seinem Gegenüber stehen und verengte die Augen zu Schlitzen, er konnte sich nicht gegen diesen Ton seiner Herrin wehren. Doch Virlym hasste es diesen Ton anzuwenden "Zurück!" forsch zwang sie ihren begleiter ihren Willen auf, auch wenn dies den beiden missfiel. Doch wollte Virlym den möglichen Alliierten nicht in kleine Stücke zerissen werden sehen, noch wollte sie Asura erneut Verletzt werden lassen. Knurrend bewogen sich langsam die Pfoten des Gewaltigen Wolfes, bevor er sich zu einem Gewaltigen Schatten auflöste und über den Boden kriehcend zu seiner Herrin zurückkroch und sich hinter ihr wieder zu den gewaltigen Wolf materialisierte "Tut mir leid Asura.." murmelte sie sanft und strch über seine Schnautze, welche er ihr liebevoll entgegen streckte, bevor er sich hinsetze, den Schweif um seinen Vorderlaufen gelegt. "Schon in ordnung Herrin..." der Wolf seuftze nur bei seinen eigenen Worten, bevor seine Augen sich auf den Baum mit der Neko fixierten, bei seinem Angriff hatte er das Katzenähnliche weibliche Geschöpf entdeckt und so verengten sich seine Augen erneut zu schlitzen. Virlym achtete nicht weiter auf Asura und wandte ihre aufmerksamkeit wieder auf ihr Gegenüber "Sehr wohl..." kurz nickte sie den Kopf, ehe sie ruhig eine hand hob, die Augen halb geschlossen. Der vorhin so heftige Regen berührte zuerst ihren körper nichtmehr, bis es schien, als wurde der Regen um ihrer beiden körper kurz von einer Druckwelle durchtrennt zu werden und die tropfen sich still in der Luft hielten, schwebend vor ihren eigenen Augen. Der Regen der weiterhin vom Himmel fiel, ging diesen Zauber anscheinend aus dem weg, denn er schien in kleinen strömen über ein nicht existentes Schild um die beiden herumzulaufen. Virlym hatte das Wasser um sie selbst und den Männlichen Dämonen verdrängt und fing an, die schwebenden Tropfen un den Raum zu sich zu ziehen und in einen sanften fluss um sich herum Schweben zu lassen, wie eine Schlange welche ihre Beute umschlang, Ihre absicht war es nicht anzugreifen, doch sollte es seine sein, so war sie hiermit vorbereitet.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Sa Mai 08, 2010 11:30 pm

Jedes Wort was dort gesprochen wurde, konnte sie deutlich vernehmen, doch wunderte sie sich als sie außer dem Stimmen der beiden Menschenänlichen Gestalten eine weitere hörte. Sowas, das Tier wird sicher kein normales sein, was auch in kürze von dem Fastangriff belegt wurde. „Urgs, na super, dann wird der also nicht bellen oder sowas, sondern auch noch sprechen.“, dachte sie schon langsam etwas verzweifelt.
Das war nicht gerade gut, dass sie gerade ein solches Grüppchen aushorchen wollte. Es schien sogar nicht mal um das Gerücht zu gehen und auch nicht mal ansatzweise darum, dass jemand nach ihrer Beschreibung hier wäre. „Wahrscheinlich haben die keine brauchbaren Informationen für mich. Ich sollte mich zurück ziehen, solange sie nicht mit bekommen haben, dass jemand lauscht.“, führte sich ihr Gedanke fort, bis ihr schließlich auffiel, dass bereits die Blicke von zweien auf ihr lagen, selbst wenn sie diese nicht direkt sah, spüren konnte sie es alle Mal.
Diese leichte Paranoia hatte sie schon immer, weshalb sie sich ungern unter Menschenmassen aufhielt, da sie jedes Mal die Blicke spüren konnte, die sie verfolgten. Na toll, was nun? Sitzen bleiben und hoffen, dass sie sich der Sache nicht annahmen oder doch lieber flüchten solange es noch ging? Dann auch noch dieses Hundeartige Wesen, was sie scheinbar schon im Visier hatte. Verdammt sie ist eine Katze mit den Schwächen ihrer natürlichen Gegebenheit, aber auch mit den Stärken von dieser, die ihr hoffentlich mal wieder den Hals aus der Schlinge ziehen. Die ganze Panik was sie nun tun sollte, ließ ihren Körper erzittern. Zu stark, viel zu stark war diese Übermacht für sie alleine.
Nach oben Nach unten
Argoratas
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 08.05.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Sa Mai 08, 2010 11:43 pm

Argoratas' Augen verfolgten aufmerksam das Geschehen, ließ die Dämonin ihre Arbeit verrichten. Ihrem Begleiter schenkte er dabei nicht viel Beachtung, es ging nicht um selbigen, viel Respekt flößte er Argoratas nicht ein. Das Werk der Dämonin wurde begleitet von dumpfen Schlägen und Hallen des Gewitters, sowie den eleganten Tönen des heftigen Regens. Interessant.. Nun, du scheinst einige Fähigkeiten zu besitzen und scheinst brauchbar zu sein. Ich hoffe, du bist auch genauso stark, wie du es scheinst. Nun lass uns in deine Hütte gehen und dort weiter verhandeln, kleine Dämonin."Sie schien wirklich noch jünger zu sein, als der Dämon selbst. Sollte das Dämonenmädchen etwas hermachen, und ihm gefallen, würde sie unter Umständen seine Alliierte werden, und die behandelte er gut, wie auch mit Schutz. Erneut spürte Argoratas die Anwesenheit dieser menschlichen Kreatur, er blickte auf und sah die Gestalt, eine brunette Neko, geschmückt mit glitzernden grünen Iriden, jedoch angstvoll. Sie schien zart gebaut, der leicht schwankende Ast auf dem sie ruhte schien offenbar der falsche Aufenthaltsort für sie. Doch, wieso belauschte sie die Beiden..? War sie etwa auch zum spielen gekommen? Ein schwaches Grinsen huschte über das Gesicht des Dämonen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Virlym
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Sa Mai 08, 2010 11:49 pm

Virlym nickte nur ruhig und sah zu Asura, der die Augen zu Schlitzen verengte, er mochte diesen Dämonen wirklich nicht. "Verhandeln hmm..." viel später als die anderen beiden, bemerkte die Junge Dämonin die person welche die dreien belauscht zu haben schien "Fass..." der Schatten hinter ihr löste sich auf, verschwand im heftigen Regen. Asuras Gestallt war nirgends zu sehen, bis er schwebend wenige Milimeter vor der Jungen Neko auftauchte, die Fänge zu einem grausigem knurren verzogen. Als er das Maul öffnete um zuzubeissen, schnellte plötzlich die Wasserpeitsche welche den körper der Jungen Dämonin vor kurzem noch umgarnt hatte plötzlich vor, umklammerte die Hüfte der Nejko und zog die Ruckartig zwischen den beiden Dämonen auf den Boden. Ihre Augen verengten sich kurz zu Schlitzen, ehe sie bemerkte wie Asuras bekannte und geliebte Wärme hinter ihr auftauchte "Vielen dank..." wie eingeübt war verlaufen was Virlym geplant hatte "Wenn ihr uns schon belauischt habt... schlage ich vor ihr kommt mit, ich habe was trockened zum anziehen..." Seelenruhoig striich sie mit den Zarten fingern durch das Schattenfell des Dämons Asura, bevor dieser sich neben ihr hockte, ihr andeutend aufzusitzen, doch beneinte sie diese geste dankend und ging ruhig an der nun auf dem Boden liegenden Neko vorbei "Hierlang..." die hauchdünne peitsche aus Wasser kehrte von der Hüfte der Neko zurück, umspielte wieder die Junge Dämonin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Overward Thread 1   So Mai 09, 2010 12:03 am

Nun war es deutlich zu spät, um noch unerkannt zu entfliehen. Der Mann hatte sie nun vollständig gesehen, doch erwiderte sie seinen Blick mit einem von panisch zu ernst wandelnden Gesichtsausdruck. Dieser blieb leider nicht lange, da sie den Befehl der Frau hörte und schon die Bestie vor sich sah. „Oh Scheiße!“, stieß sie aus und griff reflexartig zu ihrem Kunai, welches sie an ihrer Hüfte unter ihrem Stoff trug, doch wurde diese Bewegung durch etwas kaltes und nasses, aber dennoch festes unterbrochen, was sie schließlich vom Baum holte. Vor der Dämonin sich wieder findend fragte sie sich im ersten Moment, ob sie ihr nun danken sollte oder doch ihre kleine Klinge zücken sollte. Dann schließlich den Worten der Frau lauschend blieb ihr wohl nichts anderes übrig als dem zu folgen. „Ich denke, den Grund kann ich Euch dann auch dort erklären. Soweit Ihr mich danach auch weiter ziehen lasst und mich nicht an Euren ….. scharfzahnigen Freund verfüttert.“, antwortete die Neko mit zwar einer zittrigen Stimme, aber sicher nicht mit unterwürfigem Ton. Als sich diese Wasserschlange wieder zurück zog, richtete sie sich auf und brachte sich erst mal wieder auf die Beine, die nach diesem Schock noch zitterten. Als sie nun endlich wieder aufrecht stand, fiel ihr Blick nun auf den Mann, den sie nun genauer mustern konnte. „Scheinbar….doch nur ein Irrtum.“, seufzte sie dann schließlich leise und folgte dem Schritt der Frau. „Es gibt noch viel mehr zu lernen für mich…“, dachte sie enttäuscht über ihre Unfähigkeit dem Hund nicht aus eigener Kraft entkommen zu sein und überhaupt entdeckt worden zu sein.
Nach oben Nach unten
Argoratas
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 08.05.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   So Mai 09, 2010 6:46 pm

Der Dämon beobachtete die ganze Szene, sein Gegenüber und deren Wolffreund stellten sich überaus geschickt an. Wohl wäre die Überlegung sie zu einer Alliierten zu machen, keine schlechte Idee. Da die Dämonin das andere Weib in Gewahrsam wie auch in Schutz genommen hatte, war es für Argoratas ausgeschlossen, die Neko zu seinem Spielzeug zu machen. Um das menschenähnliche Katzenmädchen müsste er sich so keine Sorgen machen. Dennoch.. es war töricht von dem Katzenmädchen gewesen, ganz allein und verlassen Fremde in dieser Gegend zu belauschen. Das nächste Mal würde sie eventuell nicht verschont bleiben. Der Donnergroll hielt an, die Blitze erhellten den grauen Himmel, das Szenario leitete die Nacht ein, die rasch heranzog. Das Gewitter schien immer mehr zu toben, der Wind erzürnter zu rauschen.

(Etwas kurz. Sorreh~)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Virlym
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   So Mai 09, 2010 6:56 pm

Schweigend wanderte Virlyms blick zurück zur Neko, sie hatte nicht vor ihr etwas anzutun. Asura jedoch schien recht unzufrieden mit der jetzigen situation. Als sie die Westseite des Kolloseumartigen gebäudes erreichten, öffnete Virlym eine Große Holztür. Ihre sogenante "Hütte" stellte sich doch als ein wenig mehr raus. "Ich habe diese Räumlichkeiten in beschlag genommen solange ich meine Arbeit nechgehe..." Asura duckte den Kopf leicht und trat ein, legte sich um des Feuer, welches inmitte des großen Räumes loderte, oben war ein Loch, doch die hitze des Feuers und ihre eigenen fertigkeiten hielten das Wasser locker aus dem Raum. In der Ecke stand ein großes Bett hinter einen Vorgang, nicht weiter hinten war ein Bazezimmer und sonst war eine Ecke zum Kochen und Essen und eine Art Wohnzimmer in einem grossen Raum gepackt. "Tretet ein." seelenruhig wanderte sie rüber zu was aussah wie ein Gewaltiger Lattenzaun, welcher das ende ihres Raumes war, dahinter lag der Dämon welcher sie für den Grafen Zähmte, der Raum in denen sie sich befanden und der "Stall" dieses Geschöpfes waren durch eine Dicke wand und eine schwere Holztür von einander getrennt und dennoch schien die Wand Durchsichtig, sodas mann die Holzlattenzaun ähnliche Abtrennung von einer Gasse und das Gemach des niederen Dämones sehen konnte. "Darf ich vorstellen, Meine Arbeit..." der Dämon konnte die Gruppe zwar nicht sehen aber beunruhigt vom Gewitter tigerte er hin und her und starrte dabei die Holztüre an, so als würde er von Virlym erwarten das sie ihm Gesellschaft leisten wûrde. "Er ist das Wetter nicht gewohnt, bitte entschuldigt sein Benehmen, sollte es schlecht sein." Asura kicherte nur Grollend auf ihre Bemerkung hin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Overward Thread 1   So Mai 09, 2010 7:23 pm

Ob ihr Versuch nun klug war oder nicht tut nun nichts mehr zur Sache, denn aufgeflogen war sie so oder so, doch war sie noch immer am Leben. Vielleicht war es auch einfach immer ihr Glück, das ihr schon öfters den Hals aus der Schlinge zog, doch darauf konnte sie sich nun eben nicht immer verlassen. Sie war noch zu grün hinter ihren pelzigen Ohren und beging daher noch einige Fehltritte, die ihr bei den falschen Personen sicher schon tausend Mal das Leben gekostet hätte. Ihre Aufmerksamkeit lag nicht mehr auf dem Mann, sondern eher auf der Frau, die sie vor ihrem eigenen Begleiter gerettet hatte. Ihre Erklärung zu dem ‚bescheidenen‘ Heim ließ das Kätzchen etwas schmunzeln. Schein ja kein schlechter Job zu sein solche Wesen zu zähmen, wenn man schon sowas als Unterkunft bekommen kann. Sie betrat die Räumlichkeiten etwas zögerlich, da ihre Kleidung durch den Regen ziemlich tropfte und es war ihr auch recht unangenehm. „Ich…muss mich bei Euch bedanken, schließlich hättet Ihr mich auch einfach töten können.“, richtete sie das Wort an die Frau mit ihrem Wolfsbegleiter, ehe sie sich vor ihr verneigte und weiter sprach: „Ich danke Euch.“
Als sie dann ihre Arbeit vorstellte, betrachtete das Kätzchen das aufgescheuchte Wesen in diesem Raum. Sie fing an matt zu lächeln. „Ist es nicht normal, dass man etwas verängstigt ist vor etwas was man nicht gewohnt ist? Euer Beruf scheint interessant zu sein und bringt auch sicher einige Vorteile sich mit solchen Wesen anfreunden zu können, wenn ich das mal so nennen darf.“, sprach sie nun endlich wieder ruhiger weiter. Ihr Körper und ihre Stimme hatten aufgehört zu zittern, als sie realisierte, dass es im Moment keine Gefahr für sie gab. Dennoch behielt sie den Wolf im Auge, da er sie ja schließlich ganz schön überrascht hatte und mit Sicherheit auch ihren Tod bedeutet hätte, wenn seine Herrin nicht geholfen hätte.
Nach oben Nach unten
Argoratas
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 08.05.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   So Mai 09, 2010 7:42 pm

Zugegebenermaßen sah dieses Haus nicht schlecht aus, doch war es nicht der Grund weshalb man sie betreten hatte, wollte man doch verhandeln über die Gegebenheiten zwischen den zwei Dämonen. Ersteinmal eingetreten, wurde sogleich der Duft nach Dämon stark betont. Noch einer? Die glänzenden Edelsteine von Augenmerk richteten sich sofort darauf auf den Ursprung der Quelle, einen weiteren Gesellen, hinter Gittern. Der Kopf Argoratas' drehte sich zu ihr, als das recht drahtige Nekomädchen mit der Rede ansetzte. Es schien recht nervös. War es dieser Unsicherheit zu verdanken, dass es solch törichte Dinge ausstieß? Redete so leichtfertig von Dingen, die es nicht verstand, noch eine Ahnung hatte. Es war wohl ein Wunder gewesen, dass sie bisher an keinen Fremden angeeckt war, der sie gerichtet hätte. Ein leichtes Schaudern von Kälte durchfuhr den Körper des Dämons, ein kaum merkbare Zittern, verursacht durch die stechende Nässe der Bekleidung. Mistwetter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Virlym
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   So Mai 09, 2010 7:49 pm

Ein kurzes, Helles lachen verliess die Kehle der Dämonin als die Neko sie dankte "Asura hätte euch nicht getötet... es war eine ablenkung... ich bin Körperlich schwächer als er, so ist es seine Aufgabe direkt anzugreifen und meine aus dem Hinterhalt zuzuschlagen..." Sie hob eine Hand,sog das Wasser aus ihren Klamotten zu ziehen und in eine Kanne zu giessen. "Frischer geht es nicht..." sie lächelte und sah zum Dämonen hinter der Durchsichtigen Wand "Er muss lernen damit klar zu kommen, meine Aufgabe hier ist fast vorbei..." sie strich sich durchs lange Haar, bevor sie mit ein paar Gläser zum Tisch ging, diese abstellte und den krug Wasser in der Mitte stellte "Setz euch ruhig, wenn ihr ein Warmes Getränk wollte, ich habe Thee oder Kaffee..." schweigend setze sie sich am Kopf des Tisches, die Beine überkreuz. "Ihr sagtet ihr wolltet verhandeln?" ihr blick fand den des Dämonen, woraufhin Asuras Glühend Gelbe Augen sich öffneten und er sich wieder Schattenhaft hinter seine Herrin stellte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Overward Thread 1   So Mai 09, 2010 8:05 pm

Ob unerfahren oder nicht, sie sprach nur das aus was sie dachte und formulierte es in Worte, die nicht als Beleidung aufgefasst werden konnten. Die Frau hatte mit ihr etwas gemeinsam. Auch ihr Körper ist schwach und sie war auf Angriffe aus dem Schatten angewiesen. „Schön, wenn man einen starken Begleiter hat auf den man sich verlassen kann.“, entgegnete sie auf die Erklärung der Dämonin. Es sollte sie durch die Vorstellung im Wald nicht weiter verwundern, was sie alles mit Wasser anstellen konnte, doch wandelte ihr Blick sich in Verwunderung um, als die Kleidung so gut wie von selbst trocknete und unter ihrer Kontrolle in dem Behälter sammelte. Durch das Kommentar von ihr lächelte sie ebenso und lauschte weiter ihren Worten, doch antwortete sie diesmal nichts mehr darauf. Nach dem sie dem gütigen Angebot der Frau folgte und sich mit an den Tisch setzte, lag ihr Blick auf dem Wolf, der sich wieder hinter seine Herrin stellte. Sicherer konnte man sich wohl kaum fühlen und doch schluckte sie schwer, denn schließlich war es noch nicht sicher, ob sie nun etwas hören würde, was ihr nicht doch noch das Leben kosten würde. Sollte sie vielleicht doch erst mal erklären, was ihr Grund war zu lauschen? Langsam stieg in ihr die Nervosität wieder an, weshalb sie ihre Ohren anlegte und ihren Blick zwischen den beiden Dämonen hin und her wechseln ließ.
Nach oben Nach unten
Nanao
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 12.05.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Do Mai 13, 2010 12:01 am

Nach einer langen und ermüdenden Reise hatte die junge Frau endlich wieder eine größere Stadt erreicht. Um genau zu sein, hatte sie vor ein paar Sekunden die Schwelle zur Hauptstadr von Overward überschritten. Wilderwill. Die Sonne schien erbarmungslos vom Himmel herab, sodass sich Nanao eine Hand vor ihre Augen legen musste, als sie aufsah. Bis eben noch war ihr ganzer Reisweg von vielen, großen Bäumen umgeben gewesen. Overward war wohl das Land mit der größten Fläche an Wald und Grünzeug. An sich mochte Nanao die Natur gerne, weswegen sie sich in diesem hellen und freundlichen Land nur zu Wohl fühlte...aber genauso hasste sie die Insekten, welche die Natur üblicherweise mit sich brachte.
Nanao wusste nicht die wievielte Stadt sie nun bereist hatte, um an etwas zu gelangen, was sie schon Jahrelang suchte und noch nicht mal Ansatzweise gefunden hatte. Dennoch hatte sie ihren Mut und die Hoffnung noch lange nicht aufgegeben. Entschlossen in dieser großen Stadt zu finden was sie begerhte, begab sie sich immer tiefer in die Mauern der Stadt hinein. Schließlich kam die junge Frau auf dem riesigen und gut besuchten Marktplatz an, welchen sie begeistert und neugierig musterte. Soviele Menschen auf einem Fleck...hier war alles so...lebendig. Wie auf Kommando knurrte plötzlich der gut gebaute Magen der jungen Frau. Mit einem etwas kläglichem Gesichtausdruck legte sie ihre Hand auf ihren Bauch. Wie lange es wohl schon her war das sie etwas gegessen hatte? Mit ihrer anderen Hand umklammerte Nanao ihre Umhängetasche, in welcher sich ihr voller Geldbeutel befand. Nein...sie durfte nicht schwach werden. Sie brauchte das Geld für etwas anderes. Etwas wichtigeres als Essen oder Trinken. Auch wenn ihr Magen nicht ganz mit dieser Entscheidung zufrieden war, wendete sich Nanao einfach wieder ab und verließ den Marktplatz.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Miro
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 15.02.10

BeitragThema: Re: Overward Thread 1   Do Mai 13, 2010 9:46 am

Angespornt von der Tatsache, dass gerade jetzt zum Sommer hin immer mehr Touristen kommen würden, hatte Miro die ihm vertrauten Wälder verlassen und sich auch mal in die Stadt gewagt. Touristen waren dumm, das wusste er. Die meisten gaben nicht so wirklich acht darauf, was sie mit ihren Taschen taten oder wie sie ihr Geld bewachten, wenn sie etwas die ganze Zeit wie blöd bestaunten.
Daher war es kein Wunder, dass man den jungen Katzendämon in der Stadt antraf, genauer gesagt, im Marktplatz von Wilderwill. Angst vor den Wachen hatte er keine, immerhin hatte Miro selbst eine wichtige Persönlichkeit einst beklauen können, eine Tatsache, mit der er sich noch immer rühmte. Zudem war er flink genug, den Wachen zu entkommen.
Auf dem Marktplatz schlick er so langsam durch die Menge, gab sich völlig unbemerkt. Aber noch immer fand er keinen, der aussah, als würde er nicht auf sein Geld acht geben. Irgendwo musste doch mal ein Geldbeutel heraus geholt werden. doch scheinbar waren die Touristen gerade alle kauffaul, sodass er kurz seufzte und dann selbst an den Rand des marktplatzes ging, die riesige Menge nun verließ.
vielleicht hatte er einfach mehr Glück, wenn er es in der Einkaufsstraße versuchen würde, in der hauptsächlich Betriebe des Handwerks ihren Platz hatten: Antiquitätenhändler, Goldschmiede, Juwelliere, das Pfandhaus, Bäcker und vieles Mehr. auch waren dort die Herbergen zu finden. Daher ging Miro nun los, in die Straße hinein und sah sich dort etwas um. Hier war die wahrscheinlichkeit größer, dass die Leute stehen blieben, um durch die schaufenster nach innen zu starren und die verschiedenen Schmuckstücke betrachteten..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Overward Thread 1   

Nach oben Nach unten
 
Overward Thread 1
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9, 10, 11  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» [SF] Technologie-Diskussions-Thread
» Unnötiger Thread x3
» Südwärts [MSG-Thread]
» Spam Spiel Thread
» Games-Thread

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Destiny of Anime :: Overward-
Gehe zu: