Destiny of Anime
Huhu Lete!
http://destinyofanime.forumieren.com/t289-umzug-los-gehts
schaut dort bitte rein x3
DoA zieht um!
unser neues Forum findet ihr unter http://nanyanen.na.ohost.de/wbblite/
lg die Admins


Ein Fantasy RPG Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

 

SerendairOverwardManassTyrianneGwynweildNavarre
-1°C - +2 °C-1°C - +4°C+2°C - -6°C+3°C-1°C+20°C - +22°C
leicht bewölktsonnigklar, teilw. Nebelneblignebligruhig

 


Austausch | 
 

 Manass Thread 1

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11
AutorNachricht
Nanao
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 12.05.10

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Mi Jan 12, 2011 11:15 pm

In ihrer ganzen Aufregung hatte die junge Frau ganz vergessen gehabt sich vorzustellen. Eigentlich würde sie sich nun dafür schämen, das sie sich so daneben benommen hatte, jedoch war ihr ihre Freiheit gerade wichtiger als alles andere auf dieser Welt. "mhpf!" Endlich hatte der Fremde es geschafft, Nanao zum schweigen zu bringen, indem er ihr ein Taschentuch ins GEsicht gedrückt hatte. Sie kniff ihre Augen zusammen als Hiroshi ein wenig grob über ihre feuchten Augen rieb, jedoch wusste sie, das er es nur lieb meinte. Nachdem die junge Frau ihre Augen vorsichtig wieder geöffnet hatte, fiel ihr Blick leicht auf das Taschentuch das durch ihre Tränen leicht feucht geworden war. Nanao konnte sich schon denken, woher diese dunklen Flecken stammten, aber sie verlor kein einziges Wort darüber. Es machte ihr wirklich nichts im geringsten Aus, das sie mit einem Mörder davon gehen wollte und von nun an wahrscheinlich auch mit ihm wohnen würde. Sie kannte weder ihn noch seine Vergangenheiten, weder seine Beziehungen noch seine familie...aber es reichten nur diese paar Stunden, welche sie mit ihm verbracht hatte um zu wissen, das es mit ihnen beiden auf jedenfall für eine lange zeit funktionieren würde. "m-mein Name ist Nanao..." wisperte sie schließlich, kicherte leicht und begann dann wieder leicht zu weinen da sie es wohl wirklich geschafft hatte, das Hiroshi sie mitnahm. "I-ich habe nur ein paa Sachen" wisperte sie dann wieder, als sie ihre Tränen mit dem Ärmel ihres rosanen Kimonos abwischte und dann zu einer kleinen komode in der hintersten Ecke des zimmers huschte. Schnell schnappte nanao nach einer kleinen tasche und sie stopfte schnell ihre sieben Sachen hinein. Jetzt war sie bereit. Bereit für ein neues Leben...dachte sie zumindest, denn wie sie es erwartet hatte, wollte ihre chefin sie nicht gehen lassen. In genau diesem Moment wäre es der jungen Frau wahrscheinlich sogar egal gewesen, wenn ihr Erretter ein Blutbad angerichtet hätte...dann hätte er zumindest kein geld für sie ausgeben müssen...aber das schwor sich Nanao, das würde sie ihm irgendwie wieder zurückzahlen!!! Und zudem wären sie beide dann um einiges schneller und leichter aus diesem Bordell gekommen. Verschüchtert und Ängstlich hielt sich Nanao immer hinter Hiroshi auf und sie traute sich nicht, ihre Chefin noch einmal anzuschauen. "Wir werden dich finden Nanao...und dann wirst du dafür bezahlen!" zischte diese, als Nanao an ihr vorbeihuschte. die junge Frau kniff kurz ihre AUgen zusammen und zuckte ängstlich auf. Genau davpr hatte sie ANgst gehabt...sie würde ab jetzt nur zur Hälfte frei sein. SIe gehörte ab jetzt einem Mörder, musste sich dafür jedoch nicht verkaufen. Und der Mörder würde sie auf ewig bveschützen müssen...aber dafür würde er ihre gunsten genießen dürfen. Für immer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hiroshi
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 30.01.10

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Mi Jan 12, 2011 11:35 pm

Ich sah kuz zu uihr hinüber, sie hatten nun offenbar fertig gepackt und ich steckte mein Schwert zurück in die Scheide, nahm meinen Beutel und winkte nanao zu mir das wir nun gingen konnten. Wir gingen an ihrer ehemaligen chefin vorbei und ich hörte ganz deutlich was sie sagte, deshalb zog ich Nanao auch einfach mit mir mit damirt sie ja nicht stehen blieb um noch sonst etwas zu tun, vor verzweiflung zu weinen oder wat weiß ich was.
Offentsichtlich hatte das Ganze Haus mitbekommen wslos war denn überall waren die Türen geöffnet und die Leute schauten aus ihren Zimmern, die halbnackten kunden und ach die ebenso halbnackten oder auch nackten Huren. Was hatte ich mir da nun angelacht? Ich wusste es wirklich nicht, mnur das ich nun ein erstes Problem hatte, ich hatte nämlich keinen festen Wohnsitz und so auch keinen Ort an dem sike warten konnte wenn ich meine Aufttäge erfüllte. Ich bezweielte auch das sie sehr geschickt sein würde webnn ich ihr beibringen würde wie man kämpfte, zumindest würde es längere Zeit dauern um sie so weit zu bekommen das sie mitkommen konnte und soch selbst beschützen konnte. Aber ich wollte eh nicht das sie jemals mit kam, sie sollte nicht zu einer Auftragskillerin werdenm, das war meine Aufgabe und nicht ihre, wenn sie nicht einal eine Gure sein konnte, eine frau die Männer glücklich machte, wie sollte sie dann eine eiskalte killerin sein die vele menschen, familien mit müttern und kindern unglücklich machte? Das würde nicht klappen.
Wir schafften es nun endlich nach draußen und tatsächlich hatte es aufgehör zu regnen, die wolken blieben allerdings am Himmel und sonderlich freundlich sah es nicht aus, die straße war auch vlöllig matschig. "bah" murrte ich nun und ging auf die straße. "Wir werden nun erst einmal ein stück gehen, so weit wir wir kommen und suchen uns dann ein Hotel, wenn wir das nächste nehmen würden.. ich hätte keine lust besuich zu bekommen von denen hier drin oder das jeder mit dm finger auf dich zeigt und dich eine hure nennt, ich bin nämlic mit keiner hure unterwegs!" zwar hatte sie noch keine kunden gehabt docjh hatten sie hier nun einige leute gesehen und es würde sich bald herum sprechen.
So ging ich nun mit ihr einfach die straße entlang, schwieg nun auch und sprach keinn wort mehr. So liefen wir und liefen wirm, sicher über eine stunde lang durch die straße und langsam wuerde es dumkler, die sonneging unter und dies war der tzeitpunkt den ich meinte das wir ei hotel suchen sollten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hideki
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 03.02.10
Ort : Manass / XXX

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Mo Jan 17, 2011 7:41 pm

Hideki ahnte noch nicht, dass dieses merkwürdige Leuchten gleich seinen ruhigen Nachmittag durcheinander bringen würde und ihm ähnlichen Stress machen würde wie eine andere blonde Vampirin. Aber selbst wenn er es noch nicht ahnte, so hat alleine die Erscheinung des Leuchtens seine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Somit war er erstens gewarnt und würde sich nicht überraschen lassen, zweitens zudem noch aufmerksamer als sonst und drittens vor allem wachsam. Doch das einzige, was passierte, war das eine blonde Frau mit außergewöhnlichem Kleid und einer ziemlich dunklen Aura auf den versoffenen Ex-Soldaten zukam und wohl wirklich auf ihn zuhielt.
Schon aus dieser Entfernung konnte Hideki spüren, dass er es mit einer Vampirin zu tun hat. Nicht nur, dass er in seiner Vergangenheit natürlich auch mit Vampiren gekämpft hatte, erst kürzlich hatte er ja engeren Kontakt zu einer anderen blonden Vampirin. Und war dessen Aura nichts im Vergleich zu der, die sich gerade diabolisch grinsend auf ihn zubewegte, so erkannte er doch gewisse Gemeinsamkeiten. Und eine Gemeinsamkeit, die erahnte er nun schon. Wann immer er es mit blonden Vampiren zu tun hatte, hatte er Stress. Und das würde sich wohl auch jetzt nicht ändern..
Also tat er noch einmal einen kräftigen Schluck aus seiner Flasche, warf diese zur Seite und wischte sich mit seinem Unterarm und seinem Handrücken kurz über den Mund, ehe er seine Hand gen Boden drückte und sich schwerfällig aufrichtete, seinen Hintern vom Schmutz abklopfte und kurz in seine Tasche griff, eine Zigarette zog, die er mit einem einfachen Schnipsen anzündete. Und so wartete er darauf, dass sie zu ihm kam. Es trennten sie noch etwa 50 Meter voneinander und er konnte erkennen, dass diese mindestens genauso attraktiv gebaut war, wie Dorothea..wenn nicht gar besser.
„Gibt es etwas, was ich für dich tun kann oder warum kommst du zu mir..?“ fragte er leise und brummig nach, zog noch einmal an seiner Zigarette und sah sie finster an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Joseph
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 16.02.10

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Mo Jan 17, 2011 7:42 pm

Natürlich horchte Joseph auf, als sie ihm erzählte, dass es hier in der Nähe tatsächlich einen Laden gab, der seine gesuchte Blume auch im Winter führte. Und dies sah man ihm auch deutlich an, denn sein bis eben trübes Gesicht hellte sich sofort auf, als sie ihm dies erzählte. Endlich hatte er eine erste Spur und diese schien auch noch sehr nahe zu sein. Und so nickte er eifrig, als sie ihm anbot, ihn zu dem Laden zu führen.
„Danke, wirklich, vielen Dank! Dieses Angebot nehme ich natürlich an“, begann er und wollte ihr gerade anbieten, doch auf sein Pferd aufzuspringen, doch sie ging einfach schon los. Sie war wohl selbst etwas übereifrig, weil es sich um einen Notfall handelte. Aber da er selbst sah, dass der Laden wirklich nicht weit entfernt war, hielt er es nicht für nötig, sie für diese kurze Strecke noch aufs Pferd zu heben. Und so trappte er hinter ihr her.
Am Laden angekommen stieg er ab und band sein Pferd fest, das nun endlich wieder etwas durchatmen konnte. Kurz schloss er die Augen und legte seine Hand an den Kopf des Tieres, sprach einige beruhigende Worte auf Elbisch und bildete dabei eine grünlich leuchtende Aura um sich und das Tier, ehe es wieder völlig ruhig aussah und entspannt das Wasser trank. Dann wandte er sich der jungen Maid wieder zu.
„Habt Dank, edles Fräulein. Wie kann ich das wieder gut machen?“ fragte er nun nach und verneigte sich kurz, ehe er ihr tief in die Augen sah.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lilith
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 02.01.11

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Mo Jan 17, 2011 9:52 pm

(dafür wird dorothea ihn umbringen xD)

Je näher die blonde Vampirin dem versoffenen Ex-Soldaten kam umso mehr konnte sie den GEstank von ihm in sich aufsaugen. Ein Lächeln machte sich auf ihren Blutroten Lippen breit. Dies würde also ein einfaches Opfer werden~ vollkommen versoffen und dann zerstörte er gleichzeitig auch noch seine für einen Menschen so Lebensnotwendige Leber...Ja, dieser Kerl schien in seinem Leben so einiges erlebt zu haben, was ihn zu solch einer Verwarlosung trieb. Aber dies waren Tatsachen welche wohl nur die andere hysterische blonde Vampirin etwas anging...wenn er diese kleine Zusammenkungt denn überlebte~. Was allerdings fraglich war war, ob der versoffene, heruntergekommene Kerl ihr auch die Antworten geben könnte, nach welchen sie suchte. Wenn seine Sinne schon so vernebelt waren das er selbst nicht mehr wusste wo er sich gerade befand oder welches Jahr gerade Einzug erhalten hatte...dann wäre er nicht mehr als ein kleiner Snack und ihre Suche würde zwar ohne Durst weitergehen, jedoch würde sie die Zeit verlieren, welche sie so gar nicht hatte. Lilith Lucrecia hasste es sich in Geduld zu halten. Es war ihr nichts zu teuer wenn es darum ging, sich nicht in Geduld üben zu müssen. Und wenn sie dabei irgendwelche Gliedmaßen verlieren würde, das wäre ihr wurscht, wuchs ja nach einiger Zeit bei ihr wiedr nach, wenn sie die Mengen an Blut erhalten würde, die dazu benötigt wurde. Jedoch ließ sich die blonde Vampirin diesesmal ein wenig Zeit. Mit ihren Hochhackigen Schuhen kam sie ihrem kleinen Snack immer näher. Lilith konnte ihn sogar schon ein wenig Mustern. Würde er sich mehr waschen und weniger gehen lassen sah ihr kleines Opfer wirklich gut aus. Mh~ dies ließ sie ein wenig nachdenken...ein kleiner SKlave für ihre Rache, oder ihr schieres Vergnügen...das wäre doch auch eine option~. Auch wenn sie dadurch ein klein wenig mehr Zeit verbrauchen würde. Der junge Fremde müsste ihren Biss ersteinmal überleben und sie müsste ihn ersteinmal ein wenig einführen und einreiten bevor sie ihn auf die Welt dort draußen loslassen würde...Mh~ es würde nun also nur noch darauf ankiommen ob der Fremde auch ein braves Schoßhündchen abgeben würde~...Er schien jedoch ziemlich fertig und wenn Lilith ihn sich genau ansah...seine Augen...sein Gesicht...sein Körper...alles an ihm zeigte ihr, wie wenig Lust er doch auf sein leben hatte. Lilith kicherte. Einen Mann zu einem unsterblichen machen, der eigentlich sterben wollte...uh...wieder eine Gänsehaut...ja...das würde ihr erstweilige Befriedigung beschaffen. Die Augen der blonden Vampirin formten sich zu schlitzen und sie lächelte ihr kleines Opfer siegessicher aber auch freundlich an. Irhe ganze Aura vertrahlte nur puren Hass und das böse und zeigten jedem Wesen was auch nur ein wenig was sehen konnte, das ihr Lächeln nur aufgesetzt war. "Ja...es gibt etwas was ich begehre...und ich bin mir sehr sicher, das du es mir geben kannst, kleiner Mensch" antwortete sie ihm und mit einem Mal stand sie genau vor Hideki "Wo bin ich hier?" Die Informationen sollten erst einmal genügen. Zudem wollte sie sich sicher sein, das sie auch wirklich etwas herausfand, bevor sie ihn töten musste, würde er sich weigern ihr Sklave zu werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanao
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 12.05.10

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Mo Jan 17, 2011 10:21 pm

Eigentlich schien das Leben der jungen Frau schon vorbei zu sein und nun sollte es also doch weitergehen. Nanao hatte sich auf ewig als Eigentum des Geisha Hauses angesehen und das sie solange dort arbeiten würde, bis sie langsam Falten bekam. Danach hatte sie sich ohen Geld und ohne Mittel auf der Straße verenden sehen. So wie Huren ihrer Meinung nach immer endeten. Und nun tappselte die junge Frau hinter einem großen starken Mann hinterher, einem Mörder, und versuchte mit diesem Schritt zu halten. Die Schuhe, welche man ihr gegeben hatte, klapperten bei jedem Schritt auf dem Paketboden auf und auch als Nanao die Gepflasterte Straße betreten hatte, konnte man Meilenweit die Schritte ihrer klobigen Holzschuhe vernehmen. Etwas anderes hatte man der jungen Frau nicht mehr gelassen. Man hatte ihr ihre alten Bauernkleider genommen und sie in einen engen Kimono gepfercht welcher ihre Kurven und ihren gesamten Körper betonten. In diesem Aufzug fühlte sich die junge Frau mehr als unwohl und dies schien auch ihr Begleiter und Erreter zu bemerken. Mit ihren großen AUgen sah sie zu dem jungen Mann herauf. Eigentlich hatte ihre Mutter sie immer wieder vor Männern gewarnt. Natürlich hatte diese versucht Nanao immer von dem anderen Geschlecht fern zu halten, damit Nanao auch ja ihre Jungfräulichkeit behielt und dadurch besser verkauft werden konnte. Aber mit einer Sache hatte Nanaos Mutter eigentlich immer Recht behalten. Männer waren unsensibel. Sie rafften es einfach nicht, wenn einer Frau etwas unangenehm war, wenn ihr mal etwas gefiel und der Mann es ihr mit ihrer unbehilfenheit wieder nahm, wenn eine Frau lächelte aber innerlich weinte, wie eine Frau sich im allgemeinen immer fühlte. Aber dieser Mann schien sie jetzt schon durchschaut zu haben. Oder es war ihm und seinem Ansehen selbst ein wenig unangenehm, mit einer Hure durch die Straßen zu wandern. Sie gehörte nun ihm. Sie war seine Hure. Das hörte sich beinahe schon verboten an. Jedoch...Nanao lächelte. Sie Lächelte vor Glück und blieb daher kurz stehen um in den tristen und dunklen Himmel zu sehen. Sie war Frei...denn sie wusste, dieser Mann würde ihr nichts antun, was sie nicht wollte. Nachdem sie einmal tief ein und ausgeatmet hatte folgte sie ihrem Beschützer wieder. Selbst wenn Nanaos Füße durch diese unbequemen Schuhe schmerzten verlor die junge Frau kein einziges Wort des Jammerns. Der Weg war weit und ziemlich hoplrig, aber sie folgte Hiroshi einfach Stumm, da sie spürte,das er keine Unterhaltung erwünschte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hiroshi
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 30.01.10

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Mo Jan 17, 2011 10:45 pm

Ich hatte meine GRnde warum ich nicht einmal anhielt um auf sie zu wasrten oder ihr eine verschnaufpase zu gönnen. Sie musste sich nun einfach dran gewöhnen, wenn sie mit mir kommen wollte musste sie mit mir schnritt halen können und das auch mal ein wenig länger als nur ein paar minuten. Als auftragskiller war ich viel unterwegs und nicht nur in dieser stadt, auch mal in eier anderen, oder gar in einem anderen land. Ich verdiente nicht gerade viel weshalb ich mir auch kein vortbewegungsmittel leisten konnte, vielleicht mal ein pferd welches ic mieten konnte aber ein eigenes, nein das war viel zu teuer. Sie kam sogar einiger,aßen mit, das konnte ich hören, ich brau hte mich also nich nicht einmal umdrehen. Ich hörte wie sie klackernd hinter mir her gig, mal wurde sie deutlich schneller um wieder auf zu holen und einmal war es still aber auch da kam sie nun auch mit schnellen schriitten hinterher. Dieses klackern ging mir jetzt schon auf die neerven und ich beschloss mir entweder watte zu laufen um ir diese für die nächste reise in die ohren zu stopfen oder damit es langfrstig war, ihr ein paar neue schuhe, ihre füße würden immerhin auch ziemlich darunter leiden wenn sie damit kilometerweit laufen würde.
Nun langsam dämmerte es und nach ein paar minuzten wurde es schn deutlich dunkler. Ich steuerte nun auch direkt auf eines der Hotels zu. Man sah con von außen das es kein luxus hotel war, aber auich nicht das heruntergekommenste, einfach eines für normale bürger. Ich betrat es mit ihr, ging zur rezeption und davor gab ich nanao das zeichen das sie am eigang warten sollte. Ich hatte schon meine trickswie ich mir einen rabatt holen konnte den für zwei personen war es schon teuer als für eine. Ich soprach mit de Mann der dort stand, sagte ihm das sie ene ghure war die ich mit aufs zimmer nehmen wollte und so bekam ich für wenig geld den zimmer schlüssel. Ich hatte natürlich leise gesrochen damit sie es nicht mitbekam. "na dann viel spaß mit ihr!" sagte der mannnun aber lauter und ich verdrete die augen. "komm" sagte ich zu nanao und stieg dann die Ttreppen hinauf zu der Zimmernummer welche auf dem Schlüssel stand. Dieses schloss h dann auch auf, tzrat hinein und schaltete das Licht ein.
Das Zimmer war überhaubau, es hatte ein großes doppelbett, ein tischchen mit zwei stühlen dran, einen wandschrank und eine tür fürte zum badezimmer welches mit bad, dusche tilette und waschbecken ausgestattet war. "komm rein" murmelte ich nur und machte hinter uns dann die Tür zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hideki
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 03.02.10
Ort : Manass / XXX

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Mo Jan 17, 2011 11:08 pm

Nach wie vor wusste Hideki nicht wirklich, was dieses blutsaugende Wesen von ihm wollte, die ihm nun immer näher kam. Des öfteren sah er sie zwar grinsen, aber das konnte vieles bedeuten. Lediglich ihre stechend roten Augen zeugten von der Gefahr, der sich Hideki bewusst war. Instinktiv ballte er die Hand schon zur Faust und wartete ab, was passieren würde.
An sich hatte er keine Lust auf diesen Stress, doch fürs erste würde er wohl nicht ohne diesen herum kommen. Fliehen war keine Option, also musste er sich ihr stellen. Und so sah er, wie sie mit einem Mal schnell bei ihm war und direkt vor seiner Nase auftauchte. Mehr als deutlich spürte er ihre böse Aura, die sich mit einem mal noch verstärkte. Etwas musste er schon schlucken, aber anmerken ließ er sich, wie auch üblich, nichts.
"Ich verstehe..nun, davon kann ich dir leider nichts geben, tut mir leid." murmelte er leise und klang merkwürdigerweise äußerst gelassen dabei. War ja auch irgendwo klar. Sie schien am helligten Tage auf Blut aus zu sein. Somit musste Hideki wohl kämpfen. und irgendwie gefiel ihm dieser Gedanke, berauschte ihn fast.
"Mein Blut hat schon zuviel Unheil gebracht. ich kann nicht zulassen, dass du, die du wohl das Böse schlechthin bist, es für üble Zwecke benutzt oder dich gar daran stärkst. Und nun verschwinde, ich unterscheide nicht zwischen Mann und Frau und noch weniger liegt es in meiner Natur, Gnade walten zu lassen."
Auch wenn sie es vielleicht nicht wusste, aber das war auch seine Antwort auf die zweite Frage, die sie gestellt hatte. Denn ehrlich gesagt, wusste Hideki wirklich nicht, welcher Tag eigentlich ist...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanao
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 12.05.10

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Mo Jan 17, 2011 11:37 pm

Das ihrem Begleiter das monotone Klackern ihrer Schuhe auf die Nerven gehen könnte, daran dachte die junge Frau gar nicht. Sie versuchte einfach ihrem Begleiter schnell genug hinterherzukommen. Sie wollte ihm schließlich kein Hinderniss oder eine unfähige Klette sein. Hiroshi sollte es nicht bereuen, sie mit sich genommen zu haben. JEdoch konnte die junge Frau es nicht vermeiden, das ihre schmerzenden Füße sie beinahe umbrachten. Und der dünne Kimono, welcher langsam aber sicher die beissende Kälte zu ihr hindurchließ, tat auch seinen Teil, weswegen Nanao einfach froh darüber wäre, endlich ein Bett vor sich zu haben. Jedoch jammerte Nanao nicht.
Schließlich kamen die beiden jungen Reisenden in einem kleinen Dort an. Jetzt zeigte sich doch die Erleichterung auf dem Gesicht des jungen Mädchens und sie blieb kurz stehen, um sich ein wenig auszuruhen. Jetzt konnte es ja nicht mehr lange Dauern und die beiden hatten ein Hotel gefunden. Momentan würde Nanao ihrem Begleiter sehr auf der Tasche liegen...ihre Augen suchten die seinigen, jedoch beachtete er sein kleines Anhänghsel nicht weiter. Nanao müsste sich in den Dörfern, in welchen die beiden nun immer wohnen würden, immer wieder kleinere Arbeiten suchen um wenigstens einen Bruchteil dessen zu dem beizutragen, was die beiden von nun an benötigten. Nach allem Anschein nach hatte Hiroshi schließlich ein passendes Hotel gefunden und Nanao schickte sich an, die letzten Meter für heute zu schleichen. Das Hotel war wirklich nicht weit entfernt und der jungen Frau war es gerade furz piep egal wie es aussah. Ob es heruntergekommen war oder nicht, hauptsache es beinhaltete ein Bett auf dem sie sich ausruhen konnte.
Wie ihr gehießen blieb Nanao am Eingang des Hotels stehen und sie beobachtte ihren neuen Begleiter dabei, wie er den beiden ein Zimmer besorgte. So wie dieser flüsterte und versuchte ein Geheimnis daraus zu machen, wie er das Zimmer günstiger bekommen könnte, konnte es nur eines bedeuten. Hiroshi hatte nun doch ihre Herkunft ausgenutzt und sie als Hure betitelt. Der Zuspruch des Wirtes bewies es ihr und sie warf ihrem Beschützer einen kleinen vielsagenden Blick zu und huschte schließlich an diesem voirbei in ihr Zimmer. Es war ihr gerade einfach alles egal. Das Zimmer, der Wirt, was alle von ihr dachten...einfach alles. "waaah!" seufzte Nanao nun als sie sich auf das Bett warf und wie ein Stein einfach liegen blieb. "Selbst wenn ich dieses komische etwas was Menschen miteinander tun lieben würde...eine gute Hure wäre ich nie geworden..." jammerte sie schließliuch. Jedoch nur wegen der Schuhe, nicht wegen dieser langen Reise. Dabei achtete Nanao wie immer dartauf das Wort `sex`nicht in den Mund zu nehmen. Es war ihr irgendwie unangenehm über sietwas zu sprechen...und das als Hure.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hiroshi
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 30.01.10

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Di Jan 18, 2011 12:08 am

Offenbar brauchte ich sie auch nicht affording sich zu setzen denn ich hatte laum die Tür geschlossen da hatte sie sich schon auf de Bett breit gemacht. Ich hörte ihr zu, zuckte aber nur mit den schultern. "darüber brauchst du dir nun eh keine gedanken mehr machen" murmelte ich nun und blickte zu ihren füßen. Ihre holzschuhe wren ihr einfach von den füßen gefallen und lagen nun auf dem Boden, ihre Füße ware, ziemlich rot und mit sicherheit taten ihr diese auch ziemlich weh so schnell wie ich den weg entlang gegangen war und wie sie mit disen schuhen hinterhergelaufen war. Ich zog mir erst einmal meine eigehen aus, stellte sie in eine ecke ehe ich mit ihre nahm und tzu meinen stellte. "wenn ich das geld habe aufe ich dir ein paar andere klamotten bzw als erstes schuhe" sagte ich, einfach ohne begründung, nur als aussage. Sie brauchte nicht wissenb ich es tat um ihre schmerzenden füßen etwas gutes zu tun oder weil mir dieses geklackere auf den Geist ging, in wahrheit war es wohl beides.
Ich blckte zu dem Bett auf dem sie lag und stellte fest das es wirklich ein großes war, und keine zwei die zusammen geschoben waren. Wenn das lettzere der fall gewesen wäre, hätte jeder sein bwett gehabt nachdem ich sie auseinander gezogen hätte, so aber blieb nur das große Bett und der boden somit für mich. Auch dies behielt ich allerdings für mich, ging nur schweigend hinüber zum Bad in welche ich verschwand und die tür hiter mir zu machte.
Im bad sah ich erst einmal in den spiegel, fasste mir an die augenklappe, Jedoch lies ich diese dran, wolte nicht das mein Bruder von dem hier nur ein bissvhen was erfuhr. Ich musste es ihm irgendwan schonend beibringen das ich nun eine begleiterin hatte, sie er weder vergewaltigen noch töten oder irgendwie anders quälen durfte.. am bmesten er traf niemals auf sie. Meine hand glutt hinab zu meinem Hemd welches ic nun nach und nach aufknöpfte , es auszog und kurz daran roch. Ging, es roch nicht wirklich, ih hatte es ja auch gerade erst gewaschen gehabt. Ich öffnete die Tür zum Zimmer nun wieder, kam mit frreiem oberkörper und dem hemd in der hand zu ihr hinüber. "hier, das kannst du für die nacht anziehen" mirmelte ich und warf ihr dann das Hemd zu. Sie sah wirklich gut in diesem kimono aus, ihre Kurvenund besonders ihre brüste wurden gut betont aber mit sicherheit war es auch sehr unbequem, immerhin sah es sehr eng geschnürt aus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuzuki
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 03.02.10

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Mi Jan 19, 2011 5:52 pm

Yuzuki war etwas überrumpelt, dass der junge Mann mit ihr so höflich sprach und so winkte sie erst einmal verlegen ab.
„Bitte…duzt mich doch…das ist mit etwas angenehmer, als wenn man mich edles Fräulein nennt“ meinte sie leise und blickte ihn dann genauer an, als sie noch genauer darüber nachdachte wie er seine schuld begleichen konnte. Zwar sah sie das nicht ganz so als eine schuld, aber sie wollte ihn auch nicht irgendwie kränken.
„Ich weiß nicht, ob es vielleicht…zuviel des guten ist…aber ich würde gerne mal ein elbendorf sehen…ich weiß nicht wie das bei euch gehandhabt wird ob fremde diese überhaupt betreten dürfen, aber…wenn es nicht möglich ist würde ich das auch verstehen“ meinte sie und hoffte nur, dass sie es mit ihrer bitte nicht zu weit getrieben hatte…sie war nun einmal sehr neugierig und hatte dennoch etwas schiss, dass sie ielleicht etwas falsches gesagt hatte.
Elben waren sehr stolze wesen soweit sie sich in den geshcichten erinnern konnte und dennoch wünschte sie sich irgendwo, dass es ihr einmal möglich war diese wesen in ihrem dorf sehen konnte..
Sie selbst war nur eine gewöhnliche Magierin und besaß nciht viel Kraft, aber es reichte ihr um sich zu verteidigen...so war sie kein sonderlich starkes wesen, aber ein wirklich aufregendes leben hatte sie auch nicht...als maid, die sich nciht wehren konnte, weil sie das Geld brauchte konnte kein wirklich gutes und freies Leben führen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikako
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 17.01.10

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Do Jan 20, 2011 12:14 am

Ein frischer Wind bäumte sich auf und ließ die Bäume am Rand des Weges ein wenig tanzen. Eine kleine Priese schaffte es sogar durch das kleine Fenster der Kutsche, welche sich schnell aber dennoch mit einer eleganz seinen Weg über den staubigen Pfad suchte. Ein leuchtend goldenes Augenpaar suchte außerhalb der prachtvollen Kutsche nach etwas interessantem…aber mal wieder sollte einer ihrer Wünsche nicht erfüllt werden. Seufzend und mit ihrem Leben nicht zufriesen ließ sich Mikako Sumeragi in die weichen, samtenen Polster des Innenraumes sinken. Wieso nur…mit ihren Augen suchte sie nun nach dem Mann, der ihr das alles antat…Ihrem Vater. Dieser sah sie nur mit ernstem Blick an. Wieder seufzte Mikako einmal und sie richtete sich schließlich ein wenig auf. „Dein Kimono bekommt noch überall Falten und Knicke, würdest du dich bitte endlich wie eine Glückliche Braut aufführen und wenigstens ein kleines Lächeln aufbringen können?“ ertönte es plötzlich dunkel und sogar ein wenig bedrohlich in dem kleinen Gehäuse der Kutsche. Die junge Frau zuckte einmal zusammen. Sie hasste es, wenn er diese Stimme gegen sie erob. „Ich würde vielleicht lächeln, wenn ich die Braut des Mannes geworden wäre, den ich wirklich geliebt habe…“ wisperte sie leise zurück. Angst aber auch Respekt lagen in ihren Worten. „Mikako!“ wurde ihr mürrischer und ernster Vater wieder lauter und Mikako zuckte ein weiteres mal zusammen. „Dieser Bursche konnte dir nichts bieten! Wir sind auf das Geld deines Verlobten angewiesen! Das weißt du doch! Ich möchte doch nur dein bestes!“, „Das beste für dich und deine Schlampe, die du dir aus dem nächsten Freudenhaus geangelt hast“ entgegnete die junge Frau wütend und es ertönte ein weiteres lautes Geräusch. Schmerzlich verzog Mikako ihre Augen und sie hielt sich die rote Wange, welche gerade Bekanntschaft mit der Hand ihres Vaters gemacht hatte. „Ruhe jetzt! Du hast nun nicht länger über dein Leben zu entscheiden! Nimm es hin und sei dem jungen Fürsten eine gute Ehefrau! Bis zu eurer Hochzeit ist es noch lange hin, also benimm dich und überzeuge ihn von dir!“. Die junge Frau traute sich nicht weiter ihr Wort gegen seines zu erheben…er hatte schließlich Recht…Sie hatte es nicht weiter zu entscheiden…Mit Tränen in den Augen musste Mikako dann auch noch feststellen, das die Kutsche schließlich stehen geblieben war…Ohne eine weitere Diskusion oder Verzögerung, öffnete ihr Vater auch zugleich die Türe der Kutsche und hob sie von ihrem Sitz. Ihr Verlobter wartete bereits auf sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akira
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 16.02.10

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Do Jan 20, 2011 12:15 am

Heute sollte es also schließlich soweit sein. Zum ersten Mal überhaupt würde der junge Fürst seine Verlobte kennen lernen, die ihm seine Eltern schon zum Zeitpunkt seiner Geburt ausgesucht hatten. Er hatte bislang keinen Kontakt zu ihr gehabt, zu keinem Zeitpunkt seines Lebens. Aber wenn es nach den Bediensteten in seiner Villa ging, dann sei sie eine verdammt hübsche Frau mit einer ordentlichen Oberweile und einer einladend schmalen Taille. Dennoch, das waren alles nur Meinungen. Und aus Meinungen kann man niemals die Realität schließen, das stand für den Fürsten fest. Ruhig und in seiner Gardeuniform mit den zwei Schwertern an seinem Gürtel stand er vor seinem Anwesen und hörte schon von weitem das Geklackere der Hufen der Pferde und ebenso das Knirschen des Sandes, wenn die mit Metall verstärkten Räder der Kutsche die Steine in den Boden drückten. Gleich also würde er sie sehen, seine zukünftige Braut. Um ehrlich zu sein, Akira hatte sich nie viel aus der Verlobung gemacht. Es war etwas, was halt nebenbei geschehen war und was nun auch nur nebenbei sein Leben beeinflussen sollte, wenn es denn nach ihm ging. Er hielt nicht viel von Liebe oder ähnlichem, ebenso wenig wie jedem anderen Gefühl von Zuneigung. Es war für ihn vielmehr eine Pflicht, nun seine Verlobte in seinem großen Haus willkommen zu heißen und sich nach einigen Wochen, wenn sie sich eingelebt und ihren Stand angenommen hatte, mit ihr zu vermählen. Als die Kutsche zum Stillstand kam, sah man lange Zeit nichts, nur die Vorhänge. Die Tür wurde geöffnet und Akira ging ruhigen Schrittes auf die Kutsche zu. Zunächst sah er nur einen etwas älteren Mann, den er als ihren Vater vermutete. Und schließlich stieg nach ihm eine junge und wirklich hübsche Frau aus, ganz in einem leicht durchsichtigen Kimono gekleidet. Sie kam wohl aus einer etwas wärmeren Gegend, denn ihre Nippel standen leicht hervor. Ihr Haar schmiegte sich an ihren schmalen Körper und wehte leicht, als erneut ein Windzug kam, der sie erschaudern ließ. Langsam näherte sich der Fürst ihr und betrachtete sie schweigend. Seine Hand fuhr langsam unter ihr Kinn und drehte dieses etwas zur Seite, um den roten Fleck auf ihrer Wange zu begutachten. Schließlich wandte sich der Fürst zu dem Vater um, der die ganze Zeit schon grinste, als hätte er hier die beste Ware anzubieten, die es gibt. Doch dieses verschwand angesichts der ernsten Miene des Fürsten.
“Habt ihr etwa meine Verlobte geschlagen..?” fragte er kühl nach und blickte ihn ebenso kühl an. Doch noch ohne eine Antwort abzuwarten, winkte er kurz und ein Wachmann kam heran, nahm den Vater fest und führte ihn einfach ab, entgegen seiner Proteste. Schließlich bezahlte er den Kutscher und dieser fuhr wieder los, sodass nur noch Akira, Mikako und eine Dienerin auf dem Platz vor der Villa waren.
“Dir muss kalt sein. Meine Dienerin wird dich ins Schloss führen und dort kannst du dir dann etwas ordentliches anziehen, was deine Blöße etwas mehr verdeckt. Anschließend erwarte ich dich zum Bankett.” Mit diesen Worten drehte sich Akira einfach nur um und ging selber ins Schloss hinein, ohne ihr weiter Beachtung entgegen zu bringen oder ihr die Vorgehensweise gegen ihren Vater zu erklären.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikako
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 17.01.10

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Do Jan 20, 2011 12:17 am

Die Stufen der Kutsche waren ziemlich hoch, weswegen der Vater der jungen Frau sie aus der Kutsche heben musste. Ein wenig peinlich berührt, färbten sich Mikakos Wangen leicht rosa. Es war ihr unangenehm, das sowohl ihr Verlobter, als auch ihr Vater sie halb nackt sahen…Es war die Idee ihres strengen Vaters gewesen, ihr so ein luftiges und leichtes Gewand zum Bekleiden zu geben. Er sagte, es wäre ein Erbstück seiner Vorfahren, das sie damals vor ihrer Vermählung so vor ihren Gemahl getreten waren und sie somit verzaubert hatten…es sollte Glück bringen. Jedoch konnte sich die junge Frau auch genau so gut vorstellen, das ihr Vater ihr diesen Kimono nur zum Bekleiden gegeben hatte, um ihren Verlobten sofort zu verführen. Das jedoch war nicht in ihrem Sinne…Sie kannte diesen Mann nicht. Noch nie zuvor hatten sie sich beide gesehen und schon sollte sie ihn in ihren Schoß einladen? Ganz bestimmt nicht. Mikako würde es dem Fürsten nicht leicht machen. Es war der Wunsch ihrer beider Familien, sie zu verheiraten. Verkauft sollte sie werden, da ihr Vater bei dem Vater ihres Verlobten Schulden machte, welche er auf anderem Wege nicht zurückzahlen könnte. Ihren Körper könnte sie nicht lange schützen…aber ihre Seele würde dieser Schuft niemals bekommen! Und wenn er selbst die Verlobung lösen würde, da er ein so kratzbürstiges Weib niemals heiraten wollen würde. Ihrem Vater…würde sie es noch irgendwann einmal alles zurückzahlen. Zu ihrem Unglück war Mikakos Mutter viel zu früh verstorben, weswegen sie den Launen ihres Vaters schutzlos ausgeliefert war.
Dennoch konnte die junge Frau ihre eigene Neugierde nicht verbergen. Hoffentlich war ihr Verlobter ein stattlicher junger Mann…kein alter perverser Kerl…oder gar fett und häßlich…Sich ein paar Ansprüche durfte sie sich doch wenigstens erlauben…oder? Die Freiheit nahm sie sich. Nachdem ihr Vater sie nun aus der Kutsche gehoben hatte, erhob sie ihre langen Wimpern und sah ihn dann zum ersten Mal…Akira…den Mann, der ihr Schicksal verändern sollte. Mit dem sie beide Familien stolz machen sollte…mit dem sie schon bald ihr Bett teilen sollte…Ach…wie gern wäre sie jetzt bei ihrem Stalljungen…in den sie sich vor kurzer Zeit verliebt hatte…jedoch sollte alles anders kommen, als sie es sich in diesem Moment noch wünschte. Mit ihren golden schimmernden Augen musterte sie den jungen Mann, welcher raschen Schrittes auf sie zutrat. Wie aus einem Reflex heraus erhob die junge Frau einen Arm und versuchte so ihre beiden, großen Brüste zu verdecken, was ihr jedoch bei dieser Fülle etwas schwer fiel. Die andere Hand legte sie sich schützend in ihren Schritt. Wenn überhaupt…dann wollte sie ihm noch nicht alles vorwegnehmen. Mit leicht angelaufenen Wangen blickte sie an ihrem Verlobten empor. Er sah…beinahe wie ein Krieger aus…ein Soldat…mit diesen Schwertern und seinem Aufzug. „Ah!“ erschrocken zuckte Mikako leicht zurück, als es zum ersten Kontakt zwischen den beiden Versprochenen kam. Leicht erschüchtert blickte sie in Akiras Augen…er…sah wirklich…gut aus…Aber den Gedanken verwarf sie zugleich. Leicht erschrocken über Akiras vorgehensweise, blickte die junge Frau noch einmal zu ihrem brüllenden und fluchenden Vater und dann auch sofort wieder zu ihrem Verlobten…weil er sie geschlagen hatte…bestrafte ihr Verlobter ihn…? Irgendwie…imponierte ihr das doch sehr. Ihre Hand griff sich einmal fest in ihren dünnen Stoff, denn sie musste ein leichtes klopfen in ihrer Brust unterdrücken. Abwarten. Wahrscheinlich wollte er sie nur einschüchtern und erobern! Ohne ein weiteres Wort zu verlieren nickte Mikako nur als Zustimmung und folgte ihrem Verlobten. Das er doch anscheinend etwas von ihrer Blöße gesehen hatte…beschämte sie so sehr, das sie kein Wort über die Lippen bringen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akira
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 16.02.10

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Do Jan 20, 2011 7:03 pm

Akira achtete sehr darauf, vor seiner neuen Verlobten stark und dominant, wie auch kaltherzig und bestimmt aufzutreten, was er auch sonst immer war, wenngleich er es nicht immer zeigte, sondern auch mal weniger dominant war. Dies äußerte sich aber dann eher darin, dass er einfach gar nichts sagte und so seine Dominanz unterdrückte. Aber all dies würde sie mit der Zeit auf jeden Fall schon noch mitbekommen, denn fortan war sie seine angetraute Braut, die mit diesem Eisblock zu Leben hatte..
Aber nicht nur er wollte sich präsentieren, auch sie sollte dies wohl tun, wenn es nach dem Vater oder viel mehr dem zukünftigen Schwiegervater ging, denn dieser hatte sie extra in diesen durchsichtigen Fummel gesteckt, damit er gleich sehen konnte, was er da zum Spielen bekam. Und auch, wenn er ihr angeordnet hatte, mit der Bediensteten sich umziehen zu gehen und halbwegs normale Kleidung anzuziehen, zog er selbst schon jetzt ein Resümee aus ihrem Anblick, während er selbst wieder seine Gemächer aufsuchte. Sie hatte wirklich einen sehr schön anzusehenden Vorbau gehabt, den sie zwar zu verdecken versucht hatte, dies aber zu spät getan hatte. Ihre Nippel waren wirklich anregend, nicht zu groß und nicht zu klein, sondern einfach zu der großen Oberweite passend. Auch wenn er es nicht offen zugab, sie war attraktiv und gefiel ihm. Allein der Gedanke daran, sie heute Nacht in seinem Bett zu haben, ließen ihm einen Schauer über den Rücken wandern.
Doch nun sollte es erst einmal etwas dauern, bis es dazu kam. Er wollte, dass sich seine Verlobte in diesem riesigen Gebäude wohl fühlte, also sorgte er nach ihrer langen Reise erst einmal dafür, dass sie zu Essen bekam. Dabei würde er mehr über sie herausfinden wollen und sie sich vielleicht sogar noch mal genauer ansehen wollen. Anschließend wollte er ihr das Anwesen zeigen, das Zimmer zeigen, in dem er schlief und wo sie ihn heute Nacht aufsuchen sollte. Erst dann würde er ihr noch näher kommen und ihr die Unschuld nehmen, die ihm ihr Vater versichert hatte. Dazu legte er nun seine Schwerter in seinem Zimmer wieder in die Vitrine und schloss diese ab, ehe er in seinem Anzug wieder das Zimmer verließ und sich seinerseits auf den Weg in den Speisesaal machte. Dabei ließ er sich Zeit, denn die alten Traditionen verlangten, dass die Frau zusammen mit den Bediensteten den Herrn zum Essen begrüßte, also musste sie zunächst im Speisesaal sein. Und gewiss würde sie länger brauchen als er, da sie sich noch Umziehen musste. Also schaute er sich auf seinem Weg in den Speisesaal jedes Gemälde noch mal an und davon gab es viele.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Biara
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 03.02.10

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Mo Jan 24, 2011 11:36 pm

Die junge Dämonin hatte sich nach einem langen Aufenthalt in Navarre mal wieder auf den weg gemacht sich etwas unterhaltung zu suchen. Diesesmal jedoch flog sie weiter als bis nach serendair...sie flog bis Manass und war wirklich gespannt, was sie hier so alles erwarten würde.
So landete sie schließlich in einer stadt von manass und blickte sich dort erst einmal ausgiebig um...genug geschäfte schien es ja zu geben und somit auch genug leute, die hier lebten. biara war eine sehr eigenwillige person und sie war nun einmal nicht wie alle anderen...mal davon abgesehen, dass sie eine dämonin war, so war sie sowohl an frauen als auch an männern interessiert.
"Also...was kann man hier nun so machen?" fragte sie sich und blickte umher um vielleicht eine person zu finden, die sie fragen könnte...jedoch fiel ihr bisher niemand auf, bei dem es sich lohnen würde diese person anzusprechen...
Vielleicht hatte sie heute nicht so ein glückliches händchen was neue bekanntschaften anging, aber naja...vielleicht fand sie ja doch noch jemanden, der einigermaßen dem entsprach was sie suchte...ob nun männlein oder weiblein~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuri
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 20.01.10

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Mo Jan 24, 2011 11:44 pm

Ich hatte nun schon seid zwei Tagen besuch vpn Nora aber musste un einfach mal wieder etwas raus und unter andere menschen. Es war auch schön mit ihm aber abwechlung tat ja jedem mal gut und ich hatte auch klust mal wieder etwas bummeln zu gehenund ich wusste nicht so techt ob er sich dafüer interessierte, obwohl er ja sehr weiblich war.
So ging ich nun duie straßen entlang in einem süßen kleid und meiner handtasche in meinen zierlichen fingern und sah in die schaufenster hinein und blickte dort die ganzen sachen an die dort ausdgesterllt waren. In der tat gab es wirklich tolle sachen die ich gerne hätte aber man konnte ja nicht alles haben, ich hatte genug klamortten und auch gleichzeitig gar nicht genügend geld um mir mal zqwischendurch wieder etwas zu gönnen, zumindest nicht so etwas teures.
Ich blieb nun kurz stehen und blickte in ein schaufenster hinein in dem Schmuck ausgestellt war, eine kleine kette mit einem herzchen fiel mir gleich auf, sie funkelte so schön und hatte es irgendwie total mir angetan.. jedoch, als ich auf den preis blickte wurde ich bleich und drehte mich gleich von weg. Wie konnte so eine kleine kette so dermaßen viel kosten? Das konnte ich ernsthaft nicht beantworten. Herje" murmeltze ich und ging dan langsam weiter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Biara
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 03.02.10

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Mo Jan 24, 2011 11:55 pm

Biara, welche ein überaus gutes gehör besaß nahm das seufzend eines Mädchen wahr, welches eine wirklich niedliche stimme besaß. Neugierig drehte sie sich um und begann leicht zu schmunzeln...sie war wirklich süß und so ging die junge dämonin auf sie zu und lächelte sie freundlich an.
"Wieso denn so betrübt?" fragte baiara einfach mal nach und ihr blick fiel in das schaufenster in welchem wirklich schöner schmuck ausgestellt war...wahrscheinlich lag es an den preisen, dass sie so traurig oder etwas enttäuscht wirkte.
"Entschuldige wenn ich so aufdringlich bin" meinte sie verlegen lächelnd und wollte ihr ja nicht sofort zu nahe treten...es war seltsam, aber bei frauen ging biara immer etwas vorsichtiger vor als bei männern, denn diese waren auch weitaus empfindsamer als männer...bei denen war es zu einfach weil sie meist eh nur mit ihrem unteren hirn dachten.
"Du hast wirklich einen guten geschmack...die ketten hier sind wirklich schön" fügte sie hinzu, denn vielleicht konnte sie dadurch mit dem niedlichen mädchen ins gespräch kommen. Sie war eigentlich genau nach biaras geschmack...süß, zierlich und so unschuldig...zumindest vom äußeren her hatte sie diese eiugenschaften ausmachen können...ob sie da auch so richtig lag wusste sie nicht
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuri
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 20.01.10

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Di Jan 25, 2011 12:11 am

Ich wollte eigendlich schon weiter gehemn doch kam ich keinen meter weit als eine frau vor mir stand. Sie war etwas größer als ich weshalb ich schon ein bisschen aufblicken musste um ihr ins gesicht zu sehen. Mir fiel gleich auf das sie nicht Menschlich war, ihre ohren waren spitz und sie hatte streifen im gwesicht, auch ihre augen wirkten seghr dämonisch doch auch irgendwie ganz freundlicvh weshalb ich keinerlei angst hatte.
"ach, das.. das ist schon ok, ja ich habe mir dort die Kette angesehen, sie gefiel mir sehr gut, aber sie kostet natürlich ziemlich vioel" ich kratzte mir etwas an der Wange. "sie glitzert so schön, ich habe da irgendwie ein faible für" ich musste etwas darüber lachen, ich war wirklichj so, wenn irgendwo etws gliterte dann konte ich es stundenlang ansehen und so war es auch bei der kette, naja zumindest solange bis ich den preis gesehen hatte.
Ich sah die Frau an die neben mir stand und nun auch ins schaufenster blickte. Ja sie war wohl wirklch eine Dämonin, ich konnte ire Flügel auf ihrem Rücken sehen und auch einen schweif konnte ich sehen. Mir fiel ihr körper eh auf, sie sah wirklich gut aus, war so fraulich, hatte kurven und vor allem große brüste worum ich sie wirklich beneidete, ich war ja wirklich flach.. "ihr.. seid eine.. art dämonin oder" fragte ich vorsichtig aber neugierig nach. "ir.. seid auch wirklich hübsch!" plapperte ich nun weiter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Biara
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 03.02.10

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Di Jan 25, 2011 12:21 am

Das Mädchen schien wirklich keine Angst vor biara zu haben, was sie natürlich ungemein erleichterte...viele hatten angst und liefen direkt davon, wenn sie sie sahen...naja es war ja auch nicht ganz verwunderlich, denn viele fürchteten sich vor dem, was sie nicht kannten, oder was ihnen suspekt erschien.
"Die kette würde dir sicherlich auch sehr gut stehen" sagte biara schmunzelnd, ehe sie sie mit einem aufmerksamen blick ansah und dann auf ihre aussage hin nickte.
"Ja ich bin eine Dämonin, aber keine sorge ich tu dir nichts....und...vielen dank du bist aber auch wirklich süß" erzählte sie mit einem breiten lächeln auf den lippen, ehe sie sich direkt hinter das Mädchen stellte und ihre hände an ihrenn hals legte und dann genau die selbe kette erscheinen ließ, welche sie gerade im schaufenster so angestarrt hatte.
"Ich würde mal sagen das passt perfekt oder?" fragte sie ziemlich zufrieden...denn sie war eine beschwörerin...sie konnte dinge beschwören solange es die materialien dazu auf dieser welt gab. so war es ihr auch möglich wesen zu erschaffen, die es vielleicht so nicht gab, denn die meisten wesen bestanden aus den selben bestandteilen wie menschen. außerdem gab es ja genug wesen, von denen sie sich etwas aussuchen konnte so war es nicht einmal nötig, dass sie sich irgendetwas ausdachte vom aussehen her und das war des öfteren sehr praktisch da hatte man nicht viel zeit darüber nachzudenken wie das beschwörene wesen aussehen sollte.
"Du kannst sie behalten...als dankeschön für dein kompliment" sagte sie frech grinsend und hoffte damit diesem niedlichen wesen vor sich eine freude machen zu können
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuri
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 20.01.10

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Di Jan 25, 2011 8:32 am

Die Frau war mir wirklich sehr sympatsch, sie sah irgendwie schon etwas .. sagen wir gruselig aus aber ihr charakter und ihr lächeln in ihrem Gesicht lies sie sehr freundlich erscheinen. Ich war ganz froh das sie es war, wenn nicht würde ch vielleicht jetzt shon in einer klemme stecken, oder gar bereiots den kopf verloren haben, manche dämonen töteten ja einfach aus langeweile..
Sie bestätigte mir nun auch eides, das sie eine Dämonin war und das sie mir nichts tun würde, das beruhigte mich noch einmal etwas mehr. "Vie.. vielen dak" sagte ich als sie meinte das ich süß war und erötete sogar wein ganz klein bissvhen.
Ich erschrak dann doch ein wenig innerlich als sie hintermich trat und ihre hände an meinen hals legte, doch es kam nicht was mr zuerst durch den kopf geschossen war, sondern etwas was mich sehr freute. Gnau die Kette die im Schaufenster hing , ghing nunauch u meinen hals und funkelte dort wunderschön. "huch?" ich sah an mir hinab und zu der kette. "vie.. vielen dank" bedanke ich mich nun aufrichtig. "wo.. wow i. isrt das nun nur irgendeine magie oder vollkommen echt?" es war sozusagen die frage ob die Kette wieer verschwinden würde wenn die frau weg gehen würde oder ob sie nun wirklich blieb und ich sie mir jeden tag ansehen konnte und zwar an mir. "achja, ich .. habe mich noch gar nicht vorgestellt, mein name ist Yuri" sagte ich nun mit einem strahlendn und zußersüßen lächeln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Biara
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 03.02.10

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Di Jan 25, 2011 10:04 am

Biara schien der jungen Dame vor sich eine wirkliche freude gemacht zu haben mit der Kette, denn das Mädchen names yuri begann über das ganze gesicht zu strahlen was die succubi natürlich freute.
"Nein die kette wird nicht verschwinden...ich hab sie extra so materialisiert, dass sie nicht wieder verschwindet...gewöhnlicherweise würde die kette, wenn ich zu weit weg bin wieder verschwinden" erklärte biara und merkte, dass ihr aussehen wohl einige aufmerksamkeit mit sich zog...schulterzuckend nahm sie also eine menschliche gestalt an, wo ihre flügel und ihr schweif verschwanden und sie nun auch halbwegs normale kleidung trug.
Eine kurze shorts und ein schönes oberteil, jedoch wie es für succubi üblich war mit einem relativ großen ausschnitt. Sie schämte sich nicht denn bei ihr in der unterwelt war es auch manchmal üblich, dass sie und andere succubi auch ohne klamotten rumliefen, aber hier in der menschenwelt musste sie es ja nicht gleich übertreiben, denn hier hatten sie mehr schamgefühl und vorallem waren sie leuten die so freizügig waren nicht immer ganz ehrlich...oder eher gesagt sie fanden sie ziemlich merkwürdig weil sie sich halt so freizügig gaben und es hier nicht in ordnung war...aber naja so waren die menschen halt daran musste sich die junge dämonin wohl oder übel dran gewöhnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sayo
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 06.03.10

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Di Jan 25, 2011 1:48 pm

Die junge neko hatte sich in der Nähe von Avven zum Strand begeben...es war zwar noch immer sehr kalt draußen jedoch fühlte sie sich am meer einfach wohl. So setzte sich sich auf eine hochgelegene düne und betrachtete den wellengang des meeres.
Ihre schwester keiko war mal wieder schwer beschäftigt damit, dass sie das Land verwalten musste und so natürlich auch wenig zeit für sie hatte. Sayo verstand das gut und dennoch fühlte sie sich deswegen oft sehr einsam...was sie aber versuchte unter einer maske zu verstecken, denn gerade ihr einem Mitglied der Herrscherfamilie durfte man solche schwächen nicht ansehen, dass hatte man ihr bereits früh beigebracht.
leicht seufzend steckte sie ihr katana neben sich in den sand, ehe sie ihren kopf auf ihre arme legte, die sich auf ihren knien befanden.
Natürlich war das Leben sehr angenehm, wenn man zu der Familie der Herrscherin gehörte und dennoch schränkte es einen ungemein ein...es war nun einfach eine tatsache, dass soviel gutes einem in der familie widerfuhr um so mehr schlechte dinge gab es. Vieles hatte Sayo aufgeben müssen aber sie tat es für ihre schwester gern...auch wenn sie nicht immer glücklich damit war.
Ihr langes blaues haar wehte durch den starken wind nach hinten und die gedanken von sayo wanderten zu ihrer schwester denn sie fragte sich, ob sie auch auf so viel hatte verzichten müssen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuri
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 20.01.10

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Sa Jan 29, 2011 9:11 pm

Ich war sichtlich happy das die kette nun nicht verschwinden würde, sondern nun auf ewig mir gehören würde. Es war einfach so toll weil icjh mir die kette nie im leben hätte leisten können und nun hatte ich sie von ihr geschenkt bekommen. "uh, noch mal viiel vielen dank! Das freut mich wirklich sehr! kann ich mich irgendwie dafür bedanken?" fragte ich nun nach. Sie hatte zwar schon gesagt das es für das kompliment war, aber nur ein kompliment.. das war viel weniger wert als ie kette, auch wenn sie dafür kein geld ausgegeben hatte, aber mir machte sie damit einfach so eine freude das ich mich noch anders bedanken wollte. "darf.. ich sie vielleicht auf eine tasse tee einladen? Oder kaffe oder kakao!?" plapperte ich nun und sah sie mit strahlenden augen an. Ich fand sie aich wirklich nett und von daher würde ich sie gerne auf ein kleines getrönk einladen.
Ich beonachtete wie sie sich und ihre klamotten nun verändertwe, sie sah nun menschlicher aus, aber immernoch wirklich super hübsch!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Biara
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 03.02.10

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Sa Jan 29, 2011 9:22 pm

Die junge Dämonin schmunzelte leicht, als Yuri so vor sich hin brabbelte und ihr einige angebote machte, was sie denn machen würde. Aber Biara hatte da schon eine etwas bessere idee.
"Wenn wir das vielleicht bei dir machen könnten dann gern. Ich mag es lieber, wenn man in heimischer atmosphäre miteinander redet...ist einfach schöner" sagte sie lächelnd und merkte, dass das junge Mädchen vor ihr doch sehr angetan von dem war, was biara ihr geschenkt hatte. KLar wenn man etwas so selbstverständlich bekam war das etwas anderes, als wenn man es sich hart erarbeiten musste, aber es sah dennoch sehr hübsch aus.
"Also ich bin ja auch neu hier von daher wäre es schon schön immerhin eine person hier kennen zu lernen" sagte sie und hoffte wirklich, dass sie die süße yuri auch besser kennenlernen durfte, denn sie war wirklich außerordentlich süß und vorallem passte sie genau in ihr beuteschema...und das sie kleine brüste hatte störte sie nun wirklich nicht, denn auch kleine brüste hatten durchaus ihre vorteile~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuri
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 20.01.10

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Sa Jan 29, 2011 9:32 pm

Ich war gerade schon am überlegen wo wir hin gehen könnten, dabei hatte sie mir ja noch nicht einmal zugesagt gehabt. Doch Biara kam mir nun auch schon zuvor und schlug vor das wir zu mir nach hause gehen könnten womit ich auch überhaupt kein problem hatte. Daher nickte ich nun lächelnd "Ja! Zu mir nach hause können wir auch gerne!" stimmte ich zu. Dort war es ja auch sehr gemütlich und man konnte sich auch zeit lassen und auch so etwas reden, in machen cafes bestanden sie ja drauf das man was bestellte wenn man noch länger sitzen bleiben wollte. "Ja, das stimmt, sowas ist immer schön!"
ich deutetze nun in eine ricvhtung "dort müssen wir lang" sagte ich ald ich nun auch schon mit ihr los ging. Ich wusste nicht warum aber ich bekam auch schon etwas herzklopfen bei dem gedanken sie nun auch mit zu mir nach hause zu nehmen, wir kannten uns ja kaum aber sie war nun mal sehr nett und ich fand sie auch interessant, ich hatte sonst ja keine dämonischen freunde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Biara
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 03.02.10

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Sa Jan 29, 2011 11:17 pm

Biara war äußerst erfreut darüber, dass yuri ihr anscheinend sehr wohlgesinnt gegenüber war. immerhin konnte sie das nicht gerade von vielen behaupten vorallem nicht von jenen die die schattenwesen jagten.
"Sag mal Yuri-chan was machst du eigentlich gerne...also so hobbymäßig?" fragte sie interessiert und war gespannt darauf, was man so aus ihrer wohnung heraus erkennen konnte.
Es war einfach so das Biara die menschlichen haushalte nicht wirklich gut kannte...immerhin war sie nicht sehr oft in den häusern wenn nur in hotels und da war ja meist immer alles sehr stiril und ohne persönliche dinge, was es für sie natürlich interessanter machte, wenn sie nun eine wohnung mal richtig sehen würde.
Die junge Dämonin wusste nur all zu gut, dass sie verfolgt wurde, denn sie war jemand, den viele verfolgten...keiner außer ihr kannte den grund, wieso sie ständig von den dämonen verfolgt wurde, aber es gestaltete das ganze schon ziemlich lustig, denn immerhin konnten die dämonen nicht eingreifen, wenn sie sich unter menschen befand, denn dann würden sie zu viel aufmerksamkeit auf sich ziehen und ggf die engel noch rufen...und das bereitete ihr unheimlichen spaß~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuri
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 20.01.10

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Sa Jan 29, 2011 11:49 pm

Ich wusste ja nichts davo das man sie verfolgte, sonst wäre ich wohl etwas nervös geworden oder so, aber so war ich nun völlig entspant und alles war okay.
Wir gingen nun die straßen entlang und ich führte sie etwas aus der innenstadt weg, mehr an den rand der stadt wo ich mein häusschen hatte.naja nicht ich sondern meine Familie, doch momentam lebte ich dort alleine, meine eltern waren schon eine zeit lang auf weltreise. "hmmm" machte ich und überlegte kurz. "also ich nähe sehr gerne, manchmal male ich auch etwas, aber das eher seltener, unddd ich gehe gerne bummeln oder sport, naja, bandminton" ich musste lachen "und was hast du für hobbys?" fragte ich nu sehr neugierig. W§as eine Dämonin wie sie wohl für hobbsy hatte, das fragte ich mich wirklich.
Wir kamen nun aucjh schon in die straße wo unser haus stand. "Meine eltern sind nicht da, nicht wundern," ich musste etwas kichern. "ich wohne nur mehr oder weniger alleine, eigendlich lebe ich noch mit meinen eltern zusammen aber diese sind gerade unterwegs und machen eine weltreise" erklärte ich ihr nun mir einem süßn lächelm.
Ich holte meinen Schlüssel heraus, öffnete die Tür und ging dann hinein. "nur herein" sagte ich und schloss hinter ihr dan die Tür.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Biara
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 03.02.10

BeitragThema: Re: Manass Thread 1   Do Feb 03, 2011 7:46 pm

Biara folgte Yuri auf dem weg zu ihrem haus und sah sich hier genauer um. So oft war sie ja eigentlich nicht hier in Manass und so hoffte sie einfach, dass sie die Zeit hier genießen konnte ohne, dass ihr die seltsamen Dämonen die Laune vermiesten.
"mh...Hobbys...Also ich treffe mich gerne mit jungen Frauen und Männern..naja okay sex ist wahrscheinlich auch eine art hobby und fliegen tu ich sehr gern...aber so wirkliche hobbys habe ich garnicht...wahrscheinlich weil ich kaum Zeit habe um mir eines zu suchen" sagte sie lachend und kratzte sich an der Wange...sie war wirklich viel unterwegs und sie hatte sich auch noch nie wirklich damit beschäftigt was sie denn so als hobby haben könnte...also was sie denn mal öfters tun könnte.
Als sie mit Yuri an dem Haus ankam staunte sie nicht schlecht, denn es war wirklich ein hübsches häuschen und so blickte die junge Dämonin zu ihr hinab.
"Ein wirklich schönes haus...aber sicherlich ist es manchmal sehr einsam hier so ganz allein oder?" fragte sie etwas verwirrt, denn die meisten Menschen hassten es allein zu sein und Biara konnte sich bei dieser zarten Person neben sich nicht glauben, dass sie sich nciht allein fühlte...immerhin war es hier ja auch schon etwas abgeschiedener als in der innenstadt...hier fielen verbrechen wahrscheinlich nicht so schnell auf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Manass Thread 1   

Nach oben Nach unten
 
Manass Thread 1
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 11 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11
 Ähnliche Themen
-
» Romulus Thread
» [SF] Technologie-Diskussions-Thread
» Unnötiger Thread x3
» Südwärts [MSG-Thread]
» Spam Spiel Thread

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Destiny of Anime :: Manass-
Gehe zu: