Destiny of Anime
Huhu Lete!
http://destinyofanime.forumieren.com/t289-umzug-los-gehts
schaut dort bitte rein x3
DoA zieht um!
unser neues Forum findet ihr unter http://nanyanen.na.ohost.de/wbblite/
lg die Admins


Ein Fantasy RPG Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

 

SerendairOverwardManassTyrianneGwynweildNavarre
-1°C - +2 °C-1°C - +4°C+2°C - -6°C+3°C-1°C+20°C - +22°C
leicht bewölktsonnigklar, teilw. Nebelneblignebligruhig

 


Teilen | 
 

 Gwynweild Thread 1

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
Tyo
Anfänger
Anfänger
avatar

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 04.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Fr Dez 10, 2010 9:50 pm

natürlich spührte er den leichten druck gegen seine hände, er spührte wie sie unter ihm erzitterte sich sogar leicht wand. Sein blick lag weiter in ihren Augen. "nur weil du keine chance hättest könntest du dich aber doch wehren." Er hob eine hand hoch und strich mit dem daumen über ihre lippen. Die Sonne ging hinter beiden imemr weiter auf und beleuchtete bereits ihren haarschopf. Sanft strich seine freie hand an ihrem Körper hinab bis zum bauch. Vor ihrem Venushügel hielt er an. Man sah ihm an wie er innerlich kämpfte. Leicht legte der junge ritter den kopf schief um sich runterzubeugen. sanft drückte er die nase an ihren hals, atmete den süßen geruch ein der von ihrer haut ausging. Dann wanderte er ihren Hals hinauf bis zum Ansatz ihrer schläfenhaare. Die nasenspitze streifte dabei zärtlich ihre wangen udn halshaut. Er fand nicht das sie eine Schlampe war, sie war halt nur eine verführung die sich ihm darbot. leise raunte er: "ich fühl mich komisch..." Sein blick legte sich wieder in ihren. Die hand auf ihrem bauch rutschte wenige milimeter tiefer. "Irgendetwas in mir will dich ausziehen.", hauchte er ehrlich und errötete dabei. Dies war ihm doch etwas peinlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kotori
Anfänger
Anfänger
avatar

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 15.02.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Fr Dez 10, 2010 9:57 pm

sie stöhnte leise auf und streckte den hals leicht. ihren kopf legte sie zur seite und biss sich leicht auf die unterlippe. "sch.."machte sie leise und atmete einmal tief ein. "schalte deinen kopf..einfach aus.."hauchte sie und legte eine hand in seinen nacken um ihn näher ranzuziehen. "mach..einfach weiter.."flüsterte sie stockend vor lust und nahm mit der anderen hand seine und legte sie auf ihre rechte brust."du..darfst.."hauchte sie lächelnd und schloss die augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tyo
Anfänger
Anfänger
avatar

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 04.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Fr Dez 10, 2010 10:08 pm

Leise schluckend spührte er die weiche haut ihrer brust unter dem dünnen stoff des nachthemdes. So ganz hatte er keine Ahnung was er tun sollte. Er entschied sich dafür das Runde etwas in seiner hand ein wenig zu drücken. Etwas unbeholfen begann er so ihre brüste zu massieren. Als er ihr stöhnen hörte, lief es ihm heiß den rücken runter, ihm wurde so richtig warm. Unglaublich was ihre Stimme in ihm auslöste. Sein Blick ging wieder zu ihren Augen, während er sie unsicher fragte: "bist du sicher?" Vorsichtig legte er aber die andere hand auf ihre Andere brust. Mit den daumen stubste er die zwei rosafarbenen Erhebungen an, welche durch das Nachthemd scheinten. Er wusste über den weiblichen Körper zu gut wie gar nichts. Unerfahren probierte er eifnach mal rum und drückte dadurch versehentlich ihre brustwarzen ein stück weit in ihre weiche Oberweite. Aus angst ihr wehzutun lies er sie vor schreck wieder los. Ihr busen hüpfte zurück in die Ausgangsform. Sein gesicht hingegen war rot wie eine Tomate, wo er doch sonst bei allem recht lässig war. So konnte er menschen töten bekam aber ohrensausen wenn er eine frau berühren sollte und doch spührte er ihre Lust. "ich kann sowas nicht wirklich.", murmelte er kleinlaut.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kotori
Anfänger
Anfänger
avatar

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 15.02.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Fr Dez 10, 2010 11:32 pm

sie stöhnte etwas lauter und war wirklich enttäuscht das er aufhörte. sie stand auf und ging zu ihm. lächelnd zog sie ihn zu ihm und gab ihm einen schüchternen, sanften kuss auf die lippen. "lass uns so anfangen.."hauchte sie in den kuss und legte ihre arme auf seine schultern. "hier für..brauchst du keine große übung.."sagte sie fies grinsend und gab ihm
zugleich einen weiteren kuss. dann strich sie ihm über die wange und sah ihm wieder tief in sie augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tyo
Anfänger
Anfänger
avatar

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 04.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Sa Dez 11, 2010 12:03 am

Er sah die enttäuschung in ihren augen udn fühlte sich schlecht dabei. Ihr sollte es gut gehen aber mit sowask ontne er eifnach noch nicht umgehen. Mit einem mal, während er so nachdachte, stand sie plötzlich vor ihm. Sein blick glitt von ihren herabhängenden brüsten hinauf zu ihren augen. Ein sanftes lächelnd glitt auf seine lippen als er sie so nah sah. Dann spührte er was weiches, kurz darauf war es weg. Es kribbelte wiederi m ganzen körper und diesmal tat er wirklich odas ohne nachzudenken. Er zog das blonde mädchen sanft auf seinen scho und drückte die lippen gegen ihre. Daran hatte er shcienbar sofort gefallen gefunden. Eine hand lag dabei auf ihrem rücken die andere spielte ein wengi mti ihren blonden haaren. Mit sanften, weichen küssen knabberte er sich an ihren lippen entlang. immerwiederz og er die lippen leicht weg nur um sie erneut auf irhe zu drücken. Sie schmeckten toll udn waren weich. Ein vergleichbares gefühl hatte er noch nie gehabt. Es war etwas ganz anderes, es selbst zu erleben. Früher hatte ersich imemr gefragt was so toll daran war, ein mädchen zu küssen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kotori
Anfänger
Anfänger
avatar

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 15.02.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Sa Dez 11, 2010 12:08 am

sie grinste und war stolz auf sich selbst, ihn soweirt gebracht zu haben, er hatte sie prüfung nicht bestanden doch das sagte sie ihm nun lieber nicht. sie erwiederte jeden seiner küsse und leckte ihm ab und zu während des kusses über die lippen. dieses lustvolle gefühl hatte sie lange nicht mehr, zuletzt am anfang ihrer letzten beziehung die nach und nach immer einseitiger wurde. sie stoppte kurz und grinste. "du kannst es ja doch.."hauchte sie kichernd und zog ihn wieder an sich für den nächsten eher leidenschaftlichen kuss. ihre eine hand lag auf seiner wange während die andere sich leicht in seinen nacken krallte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tyo
Anfänger
Anfänger
avatar

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 04.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Sa Dez 11, 2010 12:39 am

Er spührte ihre zwei an udnfür sich kraftlosen hände sehr deutlich. Mit siener hand aus ihren haaren strich er an ihren weiblichen oberarmen lang. Sie wirkte zerbrechlich und doch gefiehl ihm das. Der junge ritter küsste sie sofrot weiter, stieg sogar auf ihre leidenschaft ein. Dann machet er aber einen rückzieher. Sein blick lag in ihren augen. leicht legte tyo den kopf schief. "Bin ich besser als dein verlobter?"
Er dachet sich fast das sie die frage wieder runterbringen würde. Er hatte nämlich etwas bemerkt was ihm angst machte, auf seinem rechtem bein war ein feuchter fleck aufder rüstung entstanden und das kam nicht von ihm. Sein blick huschte nur kurz zwischne ihre beine. Er wusste nicht das shcon so kleine berührunge nsolche auswirkungen haben konnte. leicht streichelte er ihren rücken hinab udn legte die hand auf ihren po. Zum geschlechtsverkehr würde es sicher nicht kommen, Küssen udn streicheln war das maximum für ihn. Damit erfüllte er gerade so sein gelübte. Allerdings war er doch irgendwo neugierig was das für flüssigkeit war, udn wieso kam es aus ihr... muste sie auf toilette? Er war sichtlich verwirrt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kotori
Anfänger
Anfänger
avatar

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 15.02.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Sa Dez 11, 2010 12:46 am

sie sah ihn an und seufzte leicht, es brachte sie wirklich runter. "naja, er war gut, aber es hielt nciht lang..die leidenschaft wurde immer weniger bis gar nicht mehr.."sagte sie und lächelte leicht. dann nahm sie seine hand von ihrem po und nickte kurz. "wir sollten bald aufbrechen.."sagte sie und verschwand ins bad. kaum hatte sie die tür hinter sich geschlossen rutschte sie auf den boden. "warum hab ich das gerade getan?"fluchte sie zornig zu sich selbst und stand dann wieder auf. sie zog das hemd aus und ging erstmal kalt duschen.einen kurzen schrei stieß sie aus aber gewöhnte sich schnell an die kälte und genoss es.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tyo
Anfänger
Anfänger
avatar

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 04.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Sa Dez 11, 2010 1:00 am

Er nickte verständlich und seuftzte leise. Dannstadn das blonde mädchen mit einem mal auf. "Du hast recht." Er sah irh nach wie sie im bad verschwand, dann fiehkl er rittlings aufs bett. es ächzte unetr der rüstung. bei sich dachte er darüber nach wwas gerade passiert ist. Sein blick wanderte zu dem fleck auf seinem bein. Er wischte die flüssigkeit weg nur um zu bemerken das sie klebte und fäden zog. Verwirrt schütelte er den kopf udn warf das tuch in den papierkorb. Solansgam beruhigte er sich wieder, ihren kleine naufschrei nah mer nichtmal wahr. Es gab soviel zum nachdenken, soviel zu erklären. Vor allem wieso sie so auf ihn reagierte. War er nur ablenkung für ihre trauer? imemrhin wurde sie gerade verlassen. naja eigentlich kontne es ihm egal sein, immerhin würden beidei n füfn tagen an der grenze zu serendair stehen. und bis dahin würden sie nur selten ein gasthaus finden. Das hieß er war sicher vor aufreizendenr wäsche. Das der wald ebenso gefährlöich sein köntne daran dachte er nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kotori
Anfänger
Anfänger
avatar

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 15.02.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Sa Dez 11, 2010 1:10 am

sie wusch ihre haare und sang dabei ein leises lied was sie irgendwie im ohr hatte.nach dem duschen band sie sich ein handtuch um und ging zurück zu ihm. ihre haaren waren nass und tropften noch ab und zu. sie drehte sich mit dem rücken zu ihm und legte das handtuch ab. "magst du mir das kleid aus dem bad geben?"fragte sie und sah über ihre schulter zu ihm und lächelte leicht als zeichen das alles in ordnung war. sie nahm ihre haare in die hand und wringte sie etwas aus da sie, sie immerwieder nass machte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tyo
Anfänger
Anfänger
avatar

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 04.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Sa Dez 11, 2010 1:17 am

Er hatte sich gearde beruhigt als sie wieder aus dem bad kam. Und schon kam die nächste welle der erregung. Leise seuftzend stand er auf um das kleid zu holen. Nun hatte sie gar nichts an, er sah ihren wohlgeformten po und auch als er um sie herum ging einen kurzen blick auf irhen scham. Sie hatte auch dort blodnes haar. Er schluckte leicht, sah weg und holte das kleid. nach kurzem kam er wieder und reichte es ihr abgewand. "Wir haben heute etwa 25 kilometer vor uns, erst dann komtm das nächste gasthaus, schaffen wir esn icht müssen wir im wald schlafen." Er erzählte ihr das um nicht draan denken zu müssen wie er ihr am besten die hände band um sich zu nehmen was er wollte. Aber wahrscheinlich waren fesseln nichtmal nötig. Das unschuldige mädchen würde freiwillig mitmachen das wusste er. Wenn sie es nichtsogar genauso woltle wie er. Wieso sonst soltle sie sich so anbieten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kotori
Anfänger
Anfänger
avatar

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 15.02.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Sa Dez 11, 2010 1:27 am

"danke.."sagte sie und zog es sich über, machte sich keine gedanken über unterwäsche oder sonstiges. "ich werd mich damit aber anfreunden müssen!"sagte sie und band ihre haare zu einem strammen zopf. ihr magen meldete sich leise als zeichen das es zeit war essen zu gehen. "wann wollen wir denn los?"fragte sie und ging zu ihm. sie konnte nicht anders als ihm wieder einen kuss auf die lippen zu pressen. dann legte sie ihre arme um ihn und wollte einfach nur umarmt werden, auch wenn es unbequem durch seine rüstung war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tagnik'zur
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Sa Dez 11, 2010 2:10 am

Der kalte Wind peitschte erbarmungslos über die Steppen des Landes, welche schnell unter dem gewaltigen Körper des Drachens vorbei zogen. Das Blut tropfte lautlos von ihren Klauen, verschwand im weißem schnee, bevor sie in der nähe des Wassers landete. Eine weitere erfolgreiche Jagd war Tagnik'zur gelungen und mit einem tiefen Surren aus der Brust, begab sich der gewaltige Drache auf das dünne Eis, welches sofort unter ihren Klauen nachgab, machte das sie bis zu den schenkeln im Wasser Stand. Den langen halz langsam senkend um sich ebenfalls das Maul in dem Wasser zu Waschen, war die Drachin vieleicht unvorsichtig, doch keinesfalls töricht. Ein offenes Ohr hatte sie immer auf ihre umgebung gerichtet, ihre Sinne Scharf. Nachdem sie Sauber war, lehnte sie den Kopf erneut in der nähe das Wassers. Gierig sog sie das Wasser in ihr mit rasiermesserscharfen Zähnen besetzes Maul, bevor sie es in großen zügen runter schluckte und sich schliesslich streckte. Ein dumpfes brüllen verliess ihre Kehle, bevor sie den Stolzen Kopf zurück warf, um ihm sachte zu wiegen. Mit Langsamen Schritten verliess die gewaltige gestallt das Wasser. Die Schwingen angelegt, liess sie sich in der Eiskalten Weißen Pracht auf dem bauch fallen, während sie das Leben um sie herum beobachtete. Die kargen Wälder um sie herum und die weite Steppe machten es schwer für sie, sich im verschollenen zu halten. Aber die Finsternis der Nacht half dabei. Eine Bewegung zog die Aufmerksamkeit der Drachin in Richtung Himmel, als das schlagen von mächtigen Schwingen die stille der Nacht durchzog, gefolgt von dem Dumpfen landen dutzender Drachen. Die doch recht Jungen drachen, welche knap halb ihre größe hatten, rangen sich um das Wasser, spielten herum im eiskaltem schnee, bevor sie sich schleisslich um den Warmen leib von Tagnik'zur drängten, gesättigt voin der Jagd und den durst gestillt vom Wasser, musste erstmal verdaut werden. Ein tiefes, beruhigendes Surren verliess die Kehle der Gewaltigen Drachin, welche liebevoll die Zunge ausfuhr, um die Jünglinge zu beschnuppern. Das gemüt der Drachen war Wild, leidenschaftlich, doch leider hatten sie ihre Gloreichen Zeiten hinter sich. Den mächtigen Kopf erhoben starrte Tagnik'zur Vor sich in den Himmel. Ihre Generation hatte mit ihr ein Ende gefunden, die Zeit der Herschaft ihrer Rasse würde mit ihr eines Tages untergehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nenrei
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Sa Dez 11, 2010 3:09 pm

Das einst so hohe und prächtige Gras Gwynweilds ächzte nun unter der Last des großen weißen Teppichs, der sich erbarmungs los über das Land hinweg zog. Stets gefolgt von dem Eisigen wind, der den Lebewesen, die es trotzdem schafften auß der Schneedecke zu ragen, das Überleben schwer machte.
Nenrei... der alte Vampir. Hatte alles gesehen, alles gehört, hatte schon gelebt, als noch ganz andere Lebewesen Andraste besiedelten. Das längere Haar zu einem Zopf gebunden stapfte er durch den schnee, welchen für ihn keinerlei Anzeichen der Anstrengung barg. Die gelben Augen, die früher für alle niederen Lebewesen so bedrohlich wirkten, waren Niedergeschlagen und die einstige Pracht des stolzen Vampirs wurde von der Zeit verschlungen. Wie ein Schatten wanderte er nun durch das für ihn unendliche Leben ... Ein Schatten früherer Macht. Was war nur aus dieser Welt geworden ...?! Er vermisste etwas die früheren Turbulenzen des Lebens, und wie er sich als darüber amüsierte, wie gehätzte Lebewesen um ihr Überleben kämpften... Heute war das alles ein Witz. Die Dämonen waren Sauer auf den Menschen ( und zwar mit vollstem Recht! ) und man musste sich förmlich vor ihnen Verstecken, um kein Aufsehen zu erregen.
So war es jedenfalls bis jetzt immer gewesen ... doch jetzt, genau in diesem Moment spürte er eine Aura. Eine Uralte aura... eine nur allzu bekannte Aura aus einem nur allzu bekannten Jahrtausend ... wie konnte das sein?! Sie waren tot, alle waren sie weg. " Drache " zischte er und blickte mit geweiteten Augen auf, bis seine Miene wieder ernst wurde. Ein freudloses lächeln zuckte auf seinen Lippen und wie ein leichter schlag durchfuhr ihn ein Blitz. Er erinnerte sich noch gut daran, dass er früher drachen nicht unbedingt mochte. Sie sind stolze Lebewesen gewesen, was sie des öfteren arrogant wirken ließ. Er hatte es geliebt sie ab und zu etwas zu ärgern ... wofür er, das musste er zugeben, sich schon ein paar Brandwunden und prellungen verdient hatte. " heh.. " lachte er tonlos... war es wirklich schon so lange her? Es kam ihm vor wie gestern, als er versuchte einer der sletenen Drachenschuppen zu ergattern.
Und jetzt, nach so vielen Jahren würde er wieder einen Treffen?! Welch ironie... Sacht ging er weiter. Seine Schritte beschleunigten sich Automatisch, wurden allerdings keines wegs hektisch. Bis er keine 20 Meter von dem Monstrum entfernt stehen blieb und zu ihm hoch sah. Ein schiefes Grinsen machte sich auf seinem GEsicht breit und seine Augen funkelten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tagnik'zur
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Sa Dez 11, 2010 3:54 pm

Abgelenkt durch die nekische art ihrer unterlinge, welche ihbr liebevoll in den Seiten Stupsten, hatte die gewaltige Gestallt weder die Aura noch die gestallt bemerkt, welche nun kaum 20 meter von ihr entfernt stand. Liebevoll berührte ihre Schnauze die eines der Jüngeren drachen, bis ein tiefes Grollen sie aufsehen liess. die drachen welche sich an ihre Brust geschmiegt hatten, zwei Jünglinge, hatten den Eindringling bemerkt. Das animalische verlangen nach Blut und die reine Panik übernahmen die körper der Jungen drachen und sofort verwandelte sich der ruhig, fast sogar schmusende Haufen schuppen in ein wirwarr von flügeln, Fängen und klauen, als die kleineren Drachen sich aufbauten, sich in der Gruppe stark fühlten. Von der ehemaligen inteligenz ihres Volkes, war längst nichts mehr zu sehen, nichts mehr zu spüren. Nur Tagnik'zur, verengte die Augen zu schlitzen, bevor ein helles zischen das helle kreischen der Jungdrachen durchbrach, ein befehl für sie, zu gehen. Die Aura ihres gegenübers war alt, noch aus der vor den kriegen. Sie selbst hatte nie das vergnügen gehabt mit einem unsterblichem wesen zu reden und so, kannte sie ihr gegenüber nicht, was sie skeptisch machte. Sofort verwandelte sich die plötzlich einkehrende stille in ein Lautes tosen von Schwingen, als die Jungdrachen flohen, widerwillig, aber dem befehl gehorchend. "Was wollt ihr?" die Augen langsam zu schlitzen verengt, blieb die Drachin auf dem Schneeweißen untergrund liegen, die roten Augen starr auf ihr gegenüber gerichtet, während sie auf seine antwort wartete. Tief sog sie die Luft durch den nasenlöchern ein, leiss die gleiche luft aber mit einem angeekeltem schnauben wieder entweichen. "Ein Vampir... Ich hätte es ahnen sollen, das noch welche aus euer Jahrtausend lebten, doch hatte ich gehofft das es nicht so ist!" als den letzen drachen ihrer zivilisations, ihrer generation und ihrer glorie, bleckte sie die Zähne und hob den Kopf, ein tiefes grollen in der Kehle, welche andeuten sollte, das sie sich zu verteidigen wusste, wenn es notwendig war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nenrei
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Sa Dez 11, 2010 4:53 pm

Sein schmunzeln wurde zu einem amüsierten Grinsen. Sie hatten sich nicht verärndert. Garnicht. Drache blieb drache. Wie wunderbar. " Oh die Überraschung liegt ganz meinerseits.. Ich war erstaunt Euch hier auf zu finden .. man meinte immer, Eure Pracht sei ausgelöscht worden... Erfreut zu sehen, dass dem nicht so ist. " Er machte eine übertrieben höfliche Verbeugung und grinste das große Wesen erneut an. " Es erfreut doch immer wieder zu sehen, dass man nicht der einzige ist, der aus den alten Zeiten noch unter den Lebenden.. ." oder eben Toten... " weilen. " Unbeirrt ging er auf den drachen zu, ging an ihm vorbei, betrachtete ihn genauestens. Kein wunder, dass seine Nähe ihr sichtlich unangenehm war. Sie waren nicht gerade beste freunde gewesen.. die Drachen und die Vampire. Und ein aufeinander treffen konnte für einen Zuschauer, der action wollte, äußerst amüsant werden.
Gerade jedoch war Nenrei wahrlich abgeneigt sie an zu greifen. Er hatte keine Lust darauf. Und wenn sie ihn angreifen würde ... was solls ... töten könnte sie ihn nicht, davon ging er aus, Dazu hatte sie zu wenig erfahrungen mit Vampiren. Und genau so wenig hätte er sie töten können ... warum also für nichts blut verspritzen.
Er lächelte, sichtlich erfreut darüber, was er sah.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tagnik'zur
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Sa Dez 11, 2010 5:02 pm

Auf seine Worte hin verengten sich ihre Augen zu schlitzen und sie horchte auf seine Worte. Als er näher kahm allerdings, brodelte ein tiefer grollen in ihre Brust "Ich bin die letze und mein alter nimmt zu... nach mir wird es keine mehr geben.... Ich muss euch humanoide wirklich gratulieren." ihre fänge bleckend starrte sie auf ihm hinab, bis allerdings ein schnauben ihre züge verliess. Wie gesagt, sie war die letze... sollte sie ihn angreifen und ihm unterliegen währe dads das Ende des Drachenzeitalters. Langsam erhob sie den Kopf gen Himmel, den gewaltigen Halz gestreckt und genoss den Silbernen Schein des Mondes. Ein zufriedenes Brummen durchzog ihren körper als sie die Arme und Beine, genauso wie ihre Schwingen streckte. "Aber aus den alten Zeiten, bin ich nun anscheinend nicht mehr der letze." vorsichtig beugte sie den Kopf hinab, sog seinen geruch tief beim einatmen ein, bevor sie ruhig ausatmete, die warme luft um ihn verströmte. "Wie lautet euer Name, untoter aus einer längst vergangenen Zeit~" Ihr gemüt hatte sich mit dem Alter nur wenig geändert, doch innerlich freute sie sich darauf, jemand getrofen zu haben, der ihr alter vieleicht sogar gerecht werden könnte. Den Kopf auf augenhöhe mit ihm gesenkt, öffnete sie das Maul, um einer ihrer Vokale auszustoßen, allerdings zog eine Bewegung am Himmel ihre Aufmerksamkeit auf sich. Die Jungdrachen tollten durch die lüfte und schweigend erhob sie den Kopf erneut.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nenrei
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Sa Dez 11, 2010 5:17 pm

" Eins solltet ihr Euch merken, Dorákontas " Er sprach das Wort in griechisch aus ... seiner Muttersprache. " Auf diesem Boden wandeln noch andere Wesen ... Götter... die schon über uns wachten, als diese Erde geschaffen wurde. Wir sind nie allein ... Wir merken es nur nicht. " Er sah ihr in die großen Augen und legte ein leichtes lächeln auf. Es wirkte fast seelig. Dann seufzte er. Was die Zeit nicht alles veränderte ... früher hätte man jeden für verrückt erklärt, besonders Vampire, wenn sie sich so nah an einen Drachen wagten. Zwar war er schon immer einer der wenigen ausnahmen, die diese Regel missachteten und anfingen die stolzen wesen zu provozieren, doch dass er einmal nur einige Zentimeter von einem Exemplar entfernt stehen würde, mit ihm reden würde und ihm seinen Namen nennen würde ... das hätte er bei gott nicht gedacht.
" Nenrei Càrsk'beth " er deutete eine leichte verbeugung an, ehe er ihrem blick folgte.
Die Jungtiere hatte er vorbin schon bemerkt, doch nicht wirklich daraf geachtet... " Eure? " fragte er, den Blick immer noch auf den Himmel gerichtet. Sie machten nicht gerade einen klugen, erwachsenen eindruck. Sie waren Jung. Also schon von vornerein klar, dass sie nicht aus seiner Zeit sein konnten ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tagnik'zur
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Sa Dez 11, 2010 5:31 pm

Perplex wandte sie den Blick in seine Richtung, bevor ein grollendes Lachen ihre Brust verliess "Beim besten willen nicht..." sie schnaubte, den Kopf und ihre Aaufmerksamkeit wieder in seine Richtung lenkend "Ich bin zu Alt, von einer ganz anderen generation, habe ein zu hohes wissen um mich mit einen drachen der heutigen zeit fort zu pflanzen." ein trauriges brummen kahm von tief in ihrer Kehle "Aber... irgendwie sind es alles meine Kinder, die älteren un die Jüngeren, jeder Drache in unserem Heer~ Ich sehe sie wie meine Kinder." Ihre worte waren mit bedacht gewählt, bevor sie den blick wieder von ihm abwendete. "Dorákontas... eine der vielen Namen die mann mich einst bei meiner Geburt nannte... doch am besten gefiel mir immer den namen welche die alten elfen mir gaben... Tagnik'zur... Es wurde mit der Zeit zu meinen Namen... schätzt euch glücklich Nenrei, nicht viele kennen den Wahren namen eines gloreichen Drachens." Langsam öffnete sie ihr maul und hob den Kopf, bevor ein Brüllen lautstark ihre Kehle verliess, die aufmerksamkeit der Jungtiere, welche in dem kalten wetter alles andere als sicher waren, auf sich ziehend. Sogar diese Junglinge waren größer als der Vampir und sie selbst türmte weit über die Jungdrachen. Zögernd landeten ihre Schützlinge, mit einem misstrauischem blick auf Nenrei gerichtet, näherten sie sich ihr, schmiegten sich wieder wärme suchend an ihren gewaltigen körper. "Unsere Inteligenz und unsere Herschaft sind längst verloren gegangen. Einen preis für unsere damalige niederlage und unser jetziges überleben." Die Jungdrachen hatten sich liebevoll an der anderen seite von Tagnik'zur's gewaltigen Körper geschmiedet, soweit wie nur irgend möglich weg vom Vampir.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nenrei
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Sa Dez 11, 2010 5:49 pm

Und ihr instinkt gegen Vampire hat sich allerdings sichtlich nicht verändert.."
Er grunzte leicht, als er den Jungtieren hinterher sah wie sie sich hinter ihrem riesen Körper verbargen.
Den Namen eines Drachen kennen ... bei seinem untoten leben ... sie hatte recht. Früher kannte niemand, ganz und gar niemand den Namen eines Drachen. Und war gut so gewesen ... denn hätten sie ihre Namen überall herausposaunt, wäre es schon viel früher mit ihnen zug runde gegangen. Nun war es anders. Er konnte nichts mit ihrem Namen anfangen, statt sie so zu nennen. " Tagnik'zur ... " murmelte er... Irgenwo hatte er den Namen schon mal gehört ... Ein leises flimmern in seinem Kopf ließ ihn das annehmen. Doch das konnte gut sein ... denn früher gab es nicht wenige Elfen und Drachen, die gut miteinander auskamen. Er selbst hatte nicht viele von ihnen gekannt... Welch wunder, diese Wesen mochten Vampire genau so wenig. " Ihr habt recht " gab er zu und schüttelte den Kopf. " Es ist eine Schande. " Seit dem die Menschen sich in dumme Wesen verwandelten und vergaßen zu sehen, zu hören und zu riechen ... hat sich alles verändert. Ihre Dummheit und naivität steckt eine von uns an. Meistens diejenigen, die selbst mal einer waren. Du zählst diese Geschöpfte zu deinen Kindern " Er deutete mit dem Kopf hinter ihren Rücken " Doch die neuvampire in dieser Zeit " er schnaubte verächtlich ... schüttelte dann aber den Kopf. Dazu sagte er nun nichts. Es war es nicht wert dafür Atem zu verschwenden. " Was habt ihr all die Jahre über gemacht? " fragte er, um endlich von dem thema 'alte zeit' weg zu kommen. Sie wussten beide wie es früher und wie heute war... und es tat wahrlich beiden nicht gut, so oft der vagangenheit hinter her zu hängen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tagnik'zur
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Sa Dez 11, 2010 6:03 pm

Tagnik'zur legte den Kopf auf den Boden, in seine Richtung gedreht und seuftze. Es war anstrengend so mit einem Wesen zu reden, dessen Körpergröße gerade mal so hoch war wie ihr haupt. Seuftzend schloss sie die Augen, bevor sich der Mächtige Körper aufzulösen schien und sich neu zusammensetze. Nun vor den Haufen der Jungdrachen sitzend, war eine Frau, die Augen so rot wie auch in ihrer waren gestallt, ihr Haar soe schwarz wie der glanz ihrer Schuppen. Die Kleidung, immernoch die aus einstigen schlachten, so alt wie die zeit selbst. "Ihr seid klein... doch vieleicht bin ich nur kroß..." der Vampir war ein Zeitgenosse, vieleicht einer der wenigen die noch existierten, es währe eine Schande ihm gegenüber unhöflich zu sein. Schweigend deutete sie neben sich auf das plattgedruckte geschmolzene erdreich wo vorhin ihr gewaltiger Körper gelegen hatte. Die Zierliche Hand strich über die Schnauze der Jungdrachen, ihr dasein strömte immernoch pure wärme aus, genug um die Jungdrachen zu hitzen, den schnee zu schmelzen und das Wasser welches ihre kleidung sonst durchnässt hatte zu verdunsten. Doch es war keine trockene Hitze. Es war eben diese hitze, welche aus ihrem inneren kahm, ihres gleichen kahm gut damit klar, doch was war mit ihm. Leise seuftze sie und lehnte sich gegen einen Drachen hinter ihr Zurück, welcher sofort ein tiefes brummen ausstieß um sein wohlbefinden zu erdeutlichen. "Nach dem krieg flohen wir, nur wenige von unseren ältesten und meiner femilie hatten überlebt. Unser Herscher und seine gemählin allerdings, bemerkten das wir von den Armeen der Elfen und Menschen verfolgt wurden... wieso sich unsere einstigen verbündeten, unseren engsten vertrauten zu diese nieder rasse gewandt hatte, ist mir bis heute ein rätsel. Als sie bemerkten das wir verfolgt wurden, schlossen sich die ältesten unseren herschern an, doch hatten wir beschlossen, das das auslöschen der gesammten armee nur ein wegweiser zu unserem letzen rückzugsort sein würde und so, schlossen sich die energien unsere geschichte, die unserer herscher und ältesten zusammen und mann löschte das gedächtnis jener, welche wussten wo wir waren. Der preis dafür, war das sich ihre Körper in die Zeitlose form des Krystalles begaben und mann mich mit den wenigen überlebten zurück liess. in unsere letze stadt~" schweigend zeichnete die Drachin muster auf der schnautze des Jungdrachen nach, ihre zierlichen finger strichen verträumt über die harten schuppen "Unsere letzen âltesten, die letze welche von unseren gloreichen zeiten wussten, starben eine nach dem anderen... wie ihr wisst ist es nur der Familie mit dem reinsten Blut gewährt, fast ewig zu leben... wie ironisch... der rest unseres gleichen, verlor den verstand, ihr wissen und ihre ehre... sie wurden zu den drachen von heute, geschöpfe welche kämpfne zum überleben, schlachten aus reiner blutdurst und zerstören als befriedigung."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nenrei
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Sa Dez 11, 2010 6:17 pm

Er verengte die Augen zu schlitzen, als der große Drache vor ihm plötzlic hanfing sich auf zu lösen. Er hatte schon oft davon gehört ... die Menschliche GEstalt der Drachen. in ihr waren sie etwas schwächer, zumal sie von vornerein keine Schuppen mehr besaßen. Allerdings war keiner von ihnen zu unterschätzen! Selbst in dieser gestalt war er sich nicht sicher, ob er sie erlegen könnte. Er stöhnte kurz auf. Es fiel ihm kaum mehr auf, dass er immer daran denken musste. Aber der instinkt, dieser Machtinstinkt zwang ihn dazu solche Dinge zu denken. Allerdings kannte er sich auch gut genug, um sicher zu sein, dass er sie nie anfallen würde. Vor allem jetzt nicht. Leicht fasziniert ging er noch einige schritte auf sie zu, setzte sich dann allerdings an Ort und stelle ebenfalls hin, da er nicht wollte, dass die Jungtiere Angst vor ihm bekamen. Er atmete ruhig und gleichmäßig, während er ihr zu hörte. Eine Tätigkeit, die seiner Natur eigentlich widerstrebte, doch er hatte es sich in all den Jahren angewöhnt zu atmen, um nicht unter den Menschen auf zu fallen. Wenn er denn mal überhaupt unter der Zivilisation war. Er schüttelte den Kopf. Wie selbst solche Geschöpfe es " geschafft " haben sich so zu hunzen. Es war unbegreiflich. Und froh war er darüber nun jemandem Gegenüber zu sitzen, der all das, was er mitgemacht hat, was er mit erlebt hat und was er gesehn hatte, auch mitbekommen hat. Es war als würde man einen alten Freund treffen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tagnik'zur
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Sa Dez 11, 2010 6:26 pm

Ein trauriges lächeln umspielkte ihre Züge, bevor sie den blick wieder zu ihm wandte "Es ist mange her, das ich meine gestallt änderte oder gar mit jemandem redete..." ein leiches lächeln umspielte ihre Lippen"Solltet ihr jemals meine Hilfe benötigen, jetzt da ihr meinen namen kennet musst ihr mich nur rufen, ich werde euch somit diese tiefe schuld welche sich in mir schleicht begleichen." Jahrhunderte hatte die Drachin nur unter ihrem gleichen gelebt, jene, welche vom wahnsin zerfressen wurden. langsam legte sie den Kopf in den Nacken und starrte in den Himmel, welcher leicht vom Wasserdampf verdeckt war. "Was denkt ihr, wie lange wird es noch dauern, bis mann sogar unser versteck gefunden hat... Das wesen meiner Kinder, ihr neues leben als blutdurstige geschöpfe, erzörnt die menschen, ich rechene bereits in wenigen monateg mit den ersten Armeen vor unseren Toren." ein dunkles lachen stieg von tief aus ihrer kehle "Doch, ein erzürnter drache ist niemals zu unterschätzen... ich erinnere mich gerade an den geschichten von euch Nenrei, von unseren ältesten.. Von einem törichten Vampir welche ihres gleiche provozierte und scheinbar nur zufrieden war, wenn er einen klauenhieb oder unseren heißen Atem zu spüren bekahm." ein belustigtes lächeln zog an ihre Lippen und sie schmiegte sich kurz an einer der Jünglinge, welcher den Kopf in ihren schoße gelegt hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nenrei
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Sa Dez 11, 2010 6:45 pm

Er schmunzelte, neigte etwas den kopf nach unten und sah sie mit bedrohlich wirkenden Augen an. " Oh ja, das klingt nach mir " er musste etwas lachen und hockte sich in den Schneidersitz. " Aber eins habe ich gelernt.. ihr drachen könnt ganz schön zurückschlagen, meine Herrn. ich musste mich einmal wegen so einem überempfindlichen Ochsen drei Tage lang in einer Höhle verstecken, bis die Wunden verheilt waren. " schmollte er, ehe er wieder lachen musste, als er daran dachte. Schließlich schwieg er bis seine Miene wieder ernst wurde. " Macht euch keine Sorgen! Die zeiten, in der man euch gejagt hat sind vorbei. Die Zivilisation ist weit vortgeschritten. Nicht nur in ihrer Teschnik sondern auch in ihrem Denken. Wesen wie ihr und ich exestieren für sie nicht mehr. Sie haben vergessen zu sehen und zu spüren, wer vor ihnen steht. Wir sind legenden. Einige von uns weihen Menschen in unser geheimnis ein, um sich die Zeit zu vertreiben. Und dann wollen sie mit diesem Menschen die ewigkeit verbringen in dem sie ihn zu unseresgleichen machen " er schnaubte " Als ob! Mensch wird immer mensch bleiben. Eine Schande, dass sich so etwas Vampir schimpft. " Er blcikte in den Himmel " Was ist dur aus den einst stolzen genen unserer Art geworden? " Er schanupte amüsiert. " Kein wunder, dass man von anderen, jüngeren Wesen als 'abschaum' btrachtet wird. " er schüttelte den Kopf. " Alle gehn sie davon aus, dass Vampire früher mal menschen waren. Aber oh nein. Es gibt noch genügend Reinblüter. Gar nichts wissen sie. "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tagnik'zur
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Sa Dez 11, 2010 7:10 pm

Tagnik'zur hörte ihm aufmerksam zu, die augen geschlossen, bevor sie ihm schliesslich wieder ansah und ein trauriges lâcheln ihre lippen umspielte "Ich sagte bereits meine Rasse ist töricht... sie lässt sich immer hâufiger sehen, vergisst jede vorsicht, stehlt vieh von den farmern oder greift dörfer an, weil die menschen leichte beute abgeben wenn sie unvorbereitet sind." ein seuftzen verliess ihre Kehle "Die Menschen werden bald wieder von uns wissen und dann werden sie auf den legenden und volksliedern horen, welche von unserem versteck berichten und sie werden uns suchen..." ein tiefes brummen erschien in ihre Kehle, welches die aufmerksamkeit der Jungdrachen erweckte, welche sie vorsichtig anstupsten "Und wenn es soweit ist... wird diese alte dame hier ihre Wut auf jene los lassen welche es wagen ihre schützlinge zu bedrohen... nicht das die drachen welche solch törichtes tun nicht bestraft werden... aber... naja." sie zuckte mit den schultern, bevor sie sich langsam erhob, den blick in Richtung der Berge in der Ferne gerichtet, ihre Pupillen verengten sich kurz zu schlitzen, bevor sie wieder zu ihm schielte "Das leben ist nicht unendlich, nicht mal für wir, die wir von der Zeit nicht aus dem leben genommen werden können und eines tages, wird die zivilisation der Drache zu Grunde gehen... Die frage ist nur, wie lange kann ich es hinauszögern." langsam hockte sie sich vor ihm und starrte ihm an "Eure Rasse, hat die Gabe ihr Dasein weiter zu geben und sollten sie jetzt noch so törricht sein, werden sie eines tages vieleicht verstehen, was ihre bestimmung ist, verstehen, das sie ihre nutzlose gewohnheiten ablegen müssen um zu werden, was sie werden wollen und werden sollen." Die Jungdrachen waren sichtlich beunruhigt das ihre Anführerin so nahe bei einem ehemaligen Feund hockte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nenrei
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Sa Dez 11, 2010 7:23 pm

Nenrei streckte neckisch den Kopf nach vorne. " Wenn dem jemanls so sein wird, dannn seid versichert in dieser Zeit einen freund an eurer Seite zu haben. Es gibt keinen, derm die Zeit nichts zu setzt. Bis auf die Götter ist die Zeit unser Herrscher. Sie entscheidet für unsere Wenigkeiten wann zeit ist zu gehen. Und kein anderes Element vermag es nun mehr die Älteren aus jeder Zeit zu erlegen. Also seid nicht so erfüllt von Angst. Ihr seid nicht töricht, und auch nicht naiv. Ihr werdet euch zu wehren wissen. Baut auf eure Kräfte... ich sage nicht, dass Ihr jemals in Frieden Leben könnt. Aber ihr werdet leben! Bis die Zeit entscheidet, dass es so weit ist. "
Er wollte ihr nicht einreden, dass diese welt hier gar nicht so schlecht war, denn das würde sie ihm sowieso nicht glauben. Das glaubte er nicht einmal sich selbst. Das einzige was er wollte war, dass sie die Zeit, die noch blieb, genoss und sich im klaren wurde, wie wertvoll ihr leben war. " Jetz kommt schon... es wird die Zeit kommen, an der wir uns darüber Sorgen machen müssen. Doch jener moment ist noch lange hin. Vielleicht wäre es zeit sich etwas an diese zeit zu gewöhnen, huh? " Er grinste. Klar, er musste gerade reden. Der uralte Vampir, der immer noch nicht die funktion eines fernsehers verstand. Und wieder ging der instinkt mit ihm durch. Oder war es vielleicht nur die aufregung? Neckend schnippte er mit einer ihrer langen schwarzen haarsträhnen herum.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tagnik'zur
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Sa Dez 11, 2010 7:30 pm

Ein Helles lachen verliess auf seinen Worten hin ihre Kehle und sie richtete sich auf, sah zu den Jungdrachen. Ein dunkles Grollen entschwand ihrer Kehle und sofort erhoben sich die Jünglinge in die Luft, in richtung Heimat. "Große Worte, welche von jemanden gesprochen werden, der de naivität seiner eigenen Jünglinge gerade vor mir schlecht gemacht hat." ein grinsen zog an ihren Lippen und sie reichte ihm die Hand "Sollte es für euch jemals schlecht stehen, wird sich diese alte Drachin zu eurer Seite schlagen, egal wie groß die Schlacht sein möge und mich werden die meinen Folgen ohne zu fragen." die Augen zu schlitzen verengt grinste sie leicht, es war lange her, das ein derartiges versprechen in den Kreisen er Drachen entstanden war, zuletzt noch Jahrhunderte vor dem krieg, nicht mal zu ihren lebzeiten. Und die lebewesen waren Hochelfen gewesen und keine Vampire. Doch die heutige Zeit erlaubte es ihr nicht, zimperlich zu sein, nicht das sie seine Anwesenheit nicht zu schätzen wüsste, sogar im gegenteil. Das Band welches gerade unbewusst geschmieden worden war, war ein starkes und Tagnik'zur war eine Drachin die zu ihr Wort stand und immer stehen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nenrei
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Sa Dez 11, 2010 7:45 pm

Schmunzelnd nahm er ihre Hand und ließ sich von ihr hoch ziehen. " Das hört man gern. Es ist nicht verkehrt zu dieser Zeit einen verbündeten zu haben. " Er musterte sie auffällig von oben bis unten. " Und noch dazu einen drachen der alten generation, welch ehre " zwinkerte er ihr zu und sah kurz in den schwarzen himmel. Jaja seufzte er und betrachtete den leuchtenden See. In ihm wurde das Mondlicht gespiegelt und die sterne sahen aus wie die diamanten auf dessen grund. Die wärme, die Tagnik die ganze Zeit ausstrahlte ließ ihn vergessen, dass es eigentlich die kälteste Jahreszeit im Jahr war. Wie angenehm für ein so kaltes Wesen wie ihn~ Sein ärmelloses Hemd trug er immer; wusch es gelegntlich. Aber was sollte er sich denn die mühe machen etwas anderes anzuziehen, wenn seine Körppertemperatur im Winter fast die des Wetters hatte?! Es war vollkommen egal. Sie hingegen hatte noch ältere klamotten an. Aber, wie sie ihm vorhin erzählt hatte, hatte sie sich ja auch schon länger nicht mehr in Menschengestalt gezeigt. Nenrei dacht still für sich, dass es ihr wohl irgendwie gut tun würde, das öfters zu probieren. Sie wäre dann nicht so auffallend und könnte sich besser bewegen. Er konnte sich nicht vorstellen in einem so gigantischen Körper zu stecken ... aber das war ansichtssache. er war ein Vampir. von Natur aus flink und gelenkig. Er war nichts anderes gewohnt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tagnik'zur
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Sa Dez 11, 2010 8:00 pm

Die Drachin starrte nur schweigend in Richtung der Berge, ihr Blick undefinierbar. Sie hatte nun ihr Wort gegeben, würde ihm unterstützen. Wie lange war es wirklich her, seitdem ein solches versprechen von einem Drachen gegeben wurde? Ihre gedanken schweiften langsam zurück in die vergangenheit, bis ihre Ohren ein kreischen wahrnamen, welches nur das gehör, welches besser was als das eines Menschen hätten wahrnehmen können, besser als der eines Hundes sogar. Sofort fing ihr körper sich wieder an aufzulösen, nur um sich wieder zusammen zu setzen in seiner Ursprünglichen Form. Ein dunkeles Knurren verliess ihre Kehle, bevor sie die Schwingen spreitze "Was haben sie sich jetzt eingebrockt." der panische aufschrei des Jungdrachen dauerte weiter an, wurde begleitet von den anderen und vom wind zu ihrem empfindlichen gehör getragen. Langsam nâherte sich ihr massiger körper, welcher unter der anstrengung leicht zitterte den Boden, die Schwingen gespreitzt "Wehe wenn... wehe wenn..." Die Krallen bohrten sich rief in die erde, bis es plötzlich still wurde. Den Massigen Kopf hob sich leicht, die fänge leicht gebleckt und die sinne scharf. Da! Ein weiteres mal erklang das Kreischen! Es Reichte ihr! Sofort schwang sie sich kraftvoll in die lüfte und mit wenigen Flügelschlagen, hatte sie die Erde weit hinter sich gelassen und raste durch die weiten des Himmels.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nenrei
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Sa Dez 11, 2010 8:15 pm

Nenrei hörte das Kreischen ebenfalls, hatte es allerdings nicht beachtet. Erst als neben ihm auf einmal wieder ein riesiges Monstrum stand und er ihre Drachenstimme hörte wurde ihm war, was möglicher weise passiert sein könnte. Und ehe er realisieren konnte, was sie vor hatte, war sie schon in der Luft. Schnell nahm er die beine in die Hand und sprang mit einem Satz auf einen hohen Baum. mit rasanter Geschwindeigkeit und riesen Sprüngen folgte er dem Schatten in der Nacht. Bis er sich erneut an einer Baumkrone abstieß und einige Sekunden neben ihr herflog. " Was ist passiert " fragte er nach und war sich nicht sicher, ob sie es überhaupt wusste. Doch ehe er eine Antwort bekam zog ihn die schwerkraft wieder runter. Genervt strieß er sich vom nächsten Baum ab und landete leichtfüßig in der Hocke auf ihrem Rücken. " Ich hoffe, das ist euch nicht unangenehm. " meinte er höflich. Denn er wollte ebenfalls wissen, was mit den Jungen Drachen geschehen war. Denn auch er hatte ihr verhießen in Zeiten der Not zu helfen. Und nebenbei ... besseres hatte er sowieso nichts zu tun, außer herum zu sitzen und sich selbst zu bemitleiden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tagnik'zur
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Sa Dez 11, 2010 8:29 pm

Tagnik'zur schielte kurz zu ihm, ehe sie sich höher in den Himmel schwang, ihre Muskeln angespannt Kreischte sie laut auf, bevor sie plötzlich die Schwingen an ihren Körper anlegte "Festhalten." war ihre einzige antwort auf jeden seiner Fragen. Der Boden kahm mit gewaltiger Geschwindkeit näher und kurz bevor sie in den Schneeweißen Untergrund gekracht waren, hatte sie die Schwingen mit enormer Kraft wieder aufgezungen und raste nun ungebremst wenige meter überm boden. Die Augen weit aufgerissen, der Atem stockend machte sie eine Scharfe Kurve und flog auf den Fuß der Berge zu, wo tatsächlich das war was sie befürchtet hatten. Menschen welche es auf den Schuppen von ihr und ihres gleichen abgesehen hatten. Wut brodelte langsam in ihrem inneren und mit gewaltiger geschwindigkeit flog sie auf die Gruppe von Runs zwanzig menschen zu. Sie konnte von hier aus schon riechen das es magier waren. Fesseln hielten die Jungdrachen an dem Boden gekettet. Deutlich das Werk eines Magiers wie er in ihrer Zeit sich den menschen angeschlossen hatte. Ein lautes Kreschen verliess ihre Kehle, als sie über den, Köpfen der gruppe hinweg schoss, ihr Schweif peitschte kurz aus, traf allerdings keiner der Menschen. Ihr Tempo, welches halzbrecherisch und rasant gewesen war, verlangsamte sich, als sie sich n die Kurve warf und schlieslich auf der Lichtung landete, die Augen weit aufgerissen, bevor das Maul folgte. Ein Brüllen verliess ihre Kehle, als sie die Zähne bleckte und die krallen in den Boden rammte. große, vor schreck geweiteten Augen starrten sie an, bevor diese von einem amusierten schein überlappt wurden. Dachten diese creaturen ernsthaft sie könnten es mit ihr aufnehmen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nenrei
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   So Dez 12, 2010 2:43 am

Er erschrak sich kurz, als sie zum Sturzflug ansetzte und wäre fasst nach hinten gekippt, konnte sich aber gerade noch an einer Nackenzacke festhalten. Ein wäre wohl auf den glatten schuppen schon längst abgerutscht. Er spürte ebenfalls die Situation und die Auren, die in der Luft lagen. Ganz eindeutig Magier und Drachen. Als Tagnik über die Köpfe ihrer Feinde hersauste und sich in die Kurve legte nutzte der Vampir den Schwung, um mit rasanter geschwindigkeit vom Rücken des Giganten zu springen und seine Langen Fänge in die Kehle eines Angreifers zu rammen. Leblos fiel der Körper zu Boden und die restlichen anwesenden wussten nicht recht, ob sie den Drachen oder den Vampir anstarren sollten. Nenreis Augen leuchteten Rot vor Gier und seine bedrohliche Aura löste Angst in den Magiern aus. Er hatte nicht vor sie alle um zu bringen, doch wenn sie anstalten machten sich nicht sofort zu verziehen konnte er für nichts garantieren. Er hatte noch nie viel von den Menschen gehalten, und schon früher war es ihm nicht zu wider einen von ihnen zu töten, um zu überleben. Ein bedrohliches knurren wich aus der Kehle des Untoten und seine Augen fixierten die einiger Menschen. Brummend wischte er sich mit dem Handrücken das verschmierte Blut von den Lippen, welches tröpfchenweise in den weißen Schnee pitschte und einen steckenden Kontrast ergab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tagnik'zur
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   So Dez 12, 2010 2:50 am

Ein tiefes brummen kahm von tief in ihrzer Brust, als die Panick sich in den Augen der Magier spiegelte. Eine hand voll ergriffen sofort die flucht, nur um die restlichen laut fluchend zurück zu lassen. Tagnik'zur knurrte nur dunkel und begab sich auf die Jungdrachen zu, welche am boden gefesselt waren. Langsam sank sie den Kopf, schenkte den Magiern keine weiter beachtung mehr. Ein Törichter Fehler. Als die Temperatur um sie herum plötzlich zu sinken begann und sie mit einem Ruck und schmerzhaftem Kreischen zum stehen kahm riss die Drachin den kopf hoch und Brüllte schmerzenverzehrt und wütendbrand auf. Ihr Blick wanderte sofort zu den magiern, eine von ihnen hatte die Hände auf den Boden gelegt und eine Spur aus trockeneis wanderte agressiv über den Rasen und Umklammerte ihr rechtes hinterbein bis zur Hüfte. Kurz versuchte die Drachin sich los zu reissen, bevor sie das Maul öffnete, Auf dem Boden tropfte bnereits, was sich in ihrem munde ankündigte. Ihr speichel erwärmte sich für einen Moment, als die Gasmischung aus den drüsen in ihrem maul zusammen einen strahl förmte und sich entflammte. Die Flammen Auf ihr gegenüber spuckend, versuchte sie erneut ihr bein los zu reissen, schaffte es schliesslich unter dem grässlichem reissen des Eises. Die Magier gingen sofort in die offensive über. Als Geschütze aus Eis knap an ihren körper vorbei flogen, hob die Drachin ab, verschwand kurz in die Lufte und würde von oben her weiter angreifen. Das Gespuckte Feuer umgab bald die Lichtung. Drachenfeuer war eine heikele angelegenheit und schwer zu löschen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nenrei
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   So Dez 12, 2010 3:14 am

okay,der angriff auf seine verbündete, der nach ihrer feuerdrohung ausgeführt wurde brachte das Fass zum überlaufen. Nenrei war kein verrückt gewordener, mordlustiger Menschenfresser, aber das ging einfach zu weit. Sie hätten fliehen sollen, alle zusammen. Ihre Magie konnte ihm nicht viel anhaben, denn sobald die Magier ihre Kräfte sammeln konnten, hatte er schon die Fänge in deren Kehle gerammt und saugte ihnen erbarmungslos das Blut aus den adern. Schon länger hatte nicht mehr so viel getrunken und mit jedem Schluck merkte er, wie er stärker wurde; wie seine Kraft zunahm. Besonders das Blut eines Magiers war für Vampire äußerst aufbauend, hatte aber einen bitteren Nachgeschmack. Nichts desto trotz traf ihn die spitze eines aus Eisgeformten schwertes an der schulter. Der schmerz ließ ihn zähne fletschend die Fänge aus der Kehle des einen reißen, nur um sie in den hals des anderen zu graben. Doch statt ihm das Blut zu stehlen drehte er seinen Kopf ruckartig so schnell in eine richtung, bis es kanckste und der Magier am boden lag, den Kopf in einem unmöglichen winkel von sich gerichtet. Blut tropfte aus seinem Mund auf den boden und verschmierte sein Hemd. Zu trinken war kein Problem, er musste es können, um zu überleben, und schon seit jahrhunderte sauter er dabei nicht so wie jetzt. Doch hier war es anders. Hier musste er töten, und da konnte er nicht darauf achten, dass er auch ja keinen tropfen fallen ließ. Wutentbrant rannten drei der Sorte auf ihn zu und schlugen auf ihn ein. Er war etwas geschwächt noch von dem schlag davor, und da passte der Typ mit den illsuionen nun ganz schlecht. Jedes mal wenn er versuchte einen zu erwischen löste er sich in luft auf, nur um eine Sekunde später wieder neben ihm zu stehen. Es war mühselig, nervig und ätzend. Und seine Endergie nahm damit auch nicht zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tagnik'zur
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   So Dez 12, 2010 3:24 am

Ihre Schwingen Schlugen Schnell, kraftvoll um mit ihren Bewegungen mitzuhalten. Feuerspeiend drängte sie eine Gruppe magier zurück, doch plötzlich bemerkte sie etwas aus den Augenwinkel. Ihr neugewonnener Freund wurde angegriffen! Sofort brannte ihr die letze Sicherung durch und sie warf sich zurück, landete gekonnt direkt neben dem vampir auf die Pfoten und wischte Milimeter über seinen Kopf. Sie erwischte das original und ging einen Schritt vor, türmte über ihren verbündeten, damit er die zeit hatte sich wieder zu fassen. Als erneut Ausgeschosse auf die beiden regneten machte sie sich sofort kleiner, doch bewegte sich nicht weg. Die meisten geschosse prallten an ihren harten Schuppen ab, bis ein besonders dickes teil sich in der Hautfalte zwischen ihrem Vorderbein und Bauch grub. Sofort hob Tagnik'zur den kopf und Brüllte auf. Sie holte aus, schwang den Kopf in die Richtung des Angreifers und erwischte ihn zwischen ihren Fängen. Mit einem Happen verschluckte sie den Angreifer, zerquetschte seine Beine kurz mit ihren Fängen. Es war eine seltenheit das Drachen ihre Gegner aßen, doch sie wollte nicht darüber nachdenken. Ihr Schweif holte aus und riss einen Weiteren magier von den Beinen, bevor er diie ketten von einigen jungdrachen zerstörte. Sofort flohen die frisch befreiten in Richtung Heimat.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nenrei
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   So Dez 12, 2010 3:41 am

Die letzten Fünf. Nenrei stand auf der lcihtung, den Kopf gesenkt, die Muskeln angespannt. Die wunde an der schulter, triefend vor Blut. noch nie hatte einer dieser Niederen wesen es gewagt die dreistigkeit zu besitzen ihn zu verletzen. Das war das Todesurteil eines jeden von ihnen. Der eiskalte Wind, der der eigentlich von Osten kam, kehrte mit einem Mal in die andere richtung, direckt auf Nenrei zu. Es schien, als würde er im zentrum des unsichtbaren wirbels stehen. Eine windhose rauschte über die ganze, mittlerweile zum Schlachtfeld degradierte, Lichtung. was übrig blieb war ein erschöpfter Drache, ein verletzter Vampir und abgesehen von den Leichen, die vor seinem Angriff schon tot waren ... 5 skelette, verteilt auf der ganzen Fläche. Seine rot leuchtenden Augen wurden wieder normal und der Wind legte sich schlag alrtig. nun war alle muksmäußchen still. Erst nach ein paar sekunden setzte der normale wind wieder ein. Der sanfte, eiskalte wind, der aus dem Osten kam, als hätte sich die richtung niemals geändert. " Das wr genug! " meinte er verachtend und trat einen schädel, der vor ihm lag unachtsam gegen einen Baum. Es war erbärmlich ... wie viel sich diese dummen wesen einbildeten, nur weil sie ein paar Zaubertricks konnten. Sein Angriff allerdings ... er hatte ihn schon seit jahhunderten nicht mehr verwendet. nur ein paar mal... Es kostete ihn unheimlich kraft, sie ein zu setzen. Deswegen fühlte er sich seit längerem wieder das erste mal ziemlich ausgelaugt und sank erschöpft auf den Boden. Der boden, der nun mehr nicht nur von schnee bedeckt wurde, sondern auch von Körperteilen, blut, Kleidungsfetzen, zertrümmertem Eis und verkohltem Holz. Es war nicht leicht 5 magier gleichzeitig aus zu löschen. Und das hatte auch nur funktionieren können, da die Magier diese alte technik nicht kannten. Sie waren doch alle gleich. Amateure, die keine ahnung von Tuten und blasen hatten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tagnik'zur
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   So Dez 12, 2010 2:17 pm

Die Drachin, erschöpft von ihrem eigenen Ausbruch, befreite ihre Schützlinge, bevor sie humpelnd auf ihm zu ging und ihm behutsam am Kragen seines Oberteils hoch hob und auf ihrem Rücken pflanzte. Ein angestrengtes Schnauben verliess ihre Kehle, bevor die Drachin sich in der Lüfte erhob, sie würde sich in ihrem Tempel um ihre Wunden ümmern, hier waren sie jetzt zu verletzlich. Die Drachin flog deutlich langsamer, der atem ging schwer, als sie sogar schwierigkeiten damit hatte, die Jungdrachen Zu folgen. Doch diese warteten auf ihr, leckten ihre wunde, obwohl der Stachel aus purme eis noch darin gebohrt war. Ein liebevolles zischen verliess ihre Kehle, bevor sie in den Tälern der Berge eintauchten, die geschlängelten täler, wie ein Labyrinth waren schwer zu durchschauen und ein versteck darin zu finden, war erst recht eine herausforderung. Schleiesslich flogen sie einem steilen hang hinauf. Der Wind riss an ihre Körper während der Nebel in diesem teil des gebirges es praktisch unmöglich machte zu sehen. Schliesslich setze Tagnik'zur im Nebel zur Landung an. Unbeholfen landete die Drachin auf einem Felsplateau, vor einem gewaltigem höhleneingang, an denen zwei Statuen von gewaltigen Drachen ragten. Ruhig, mit leicht hängendem Kopf humpelte die Drachin durch den Eingang. Ihre Spannweite war zu weit als das sie hätte hinein fliegen können. Zum ersten mal, betrat ein anderes wesen als ein Drache die letze zuflucht ihrer Rasse.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nenrei
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   So Dez 12, 2010 9:26 pm

Nenrei war zwar verletzt, und durch seinen letzten Angiff etwas erschöpft, aber müde fühlte er sich seltsamer weise nicht. Eigentlich hätte er nach so einer Attacke tagelang flach liegen müssen ... doch ihm ging es gut. Das musste an dem vielen Magier Blut gelegen haben, das er getrunken hatte. Er spürte, wie dieses Blut durch seine adern floss, und sich mit seinem eigenem vermischte. Er hielt sich gekonnt auf dem schwankenden Rücken des Drachen, als sie sichtlich erschöpft in sicherheit flog. Als sie dann vor dem riesigen Höhleneingang standen, mit den riesigen Drachenobelisken davor, kam er schon etwas ins Staunen, bis sie hineinlief. Er sprang von ihrem Rücken und begutachtete hastig ihre verletzungen. Es würde schwer werden heraus zu finden, was ihr wirklich fehlte, wenn sie in dieser Gestalt bleiben würde. Also riet er ihr sich zu verwandeln. " Wenn Magier richtig angreifen können reste ihere Magie an den waffen noch heften, selbst wenn sie schon längst tot sind. Es wäre dumm das alles nicht zu beachten. " Durch ihre Körpertemperatur fing der dicke Eisspeer an etwas zu schmelzen und Nenrei schaffte es ihn hohem Kraft audwand ihn aus ihrem Bein zu ziehen. Schäppernd zersprang dieser an der wand, als er ihn unachtsam dagegen schleuderte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tagnik'zur
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   So Dez 12, 2010 9:37 pm

sie bemerkte wie er von ihren Rücken Sprang und ging weiter. Ihr erstmal nicht weiter beachtend führte sie ihm hinein, doch als sie den stechenden Schmerz empfand, als er das Eisstück aus ihrer Wunde riss, brüllte sie auf, das Maul weit aufgerissen. Sie kniff die Augen zu, bevor sie sich knurrend an ihm wand "Warn mich... das nächste mal...." sie liess den Kopf hängen, bis sich ihre Gestallt wieder auflöste und an der stelle der Gewaltigen gestallt wieder die Junge Frau stand. "Verdammt der hat gesessen..." kurz strich sie über die Wunde unter ihrem Arm, bevor sie zu ihrem noch gefrorenem Bein sah. In der Hocke gehend hauchte sie ihren heissen atem über ihr gefrorenes Bein. Es dauerte ein paar sekunden bis es anfing zu schmelzen. "Ghn...." Schliesslich starrte sie zu ihm hinauf "Wilkommen in Al'Dragro... frag bitte nicht wegen dem Namen nach." vorsichtig richtete sie sich auf, bevor sie schwer atmend weiter ging "Hier entlang... puuh... das alter ist nichts schönes..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nenrei
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   So Dez 12, 2010 10:14 pm

" Hätte ich euch vorgewarnt hättet ihr nur darauf geachtet, und den Schmerz noch mehr gespürt... " meinte er nur knapp und ließ dieses thema somit auf sich beruhen.
Mit leicht besorgten Blick starrte Nenrei ihr nach. Er wusste, sie war ein Drache, und konnte so einiges einstecken, aber immerhin war sie auch eine Frau. er seufzte. Welch korrupteit, dass sie so etwas mit machen musste. Immerhin musste sie nebenher ja noch auf die Jungtiere achtgeben. Schweigend folgte er ihr und sah sich etwas in dem hohen Gang um. Die Mauern sahen alt aus. Etwas fasziniert streichte er mit der Hand über das Glatte Gestein. Ein Hauch von ehrfurchrt durchzog seinen Körper. In Zeit kannte er niemanden ( und er kannte viele ! ) dem jemals erlaubt wurde in die Hallen der Drachen ein zu treten. Es traute sich auch keiner. Denn Unbefugten wurde nicht nur von den Drachen die Hölle heiß gemacht ( im wahrsten Sinne des wortes ) sonder der durfte auf ewig den Zorn der Götter auf sich spüren. In seiner Zeit war ehre und Würde das kostbarste auf der Welt. Und wenn man den Stolz der drachen in den Dreck zog musste man mit mehr als nur dem Leben dafür büßen. Aber wie so viele andere Male war es nun wiederum anders. Er seufzte und ließ die hand von dem gestein ab. Nun da sowieso kaum mehr drachen in den Großen Höhlen hausten, war der ganze Reiz verschwunden. Was ihn allerdings doch irgendwie faszinierte war, dass es sich, obwohl alle Drachen anscheinend usgestorben waren, trotzdem keiner getraut hatte auch nur einen Fuß in die Höhle zu setzen. Das spürte er. Der Respeckt vor den Wesen war also nach so vielen Jahren nicht aus den Instinkten der jetzigen Lebewesen gewichen. Nicht einmal fledermäuse oder ratten, oder gar Käfer kauerten in irgend einer Ecke.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tagnik'zur
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   So Dez 12, 2010 10:24 pm

Kurz schnaubte die Drachin uns schielte hinter ihr zu ihm "Nicht trödeln... gott ich will gar nicht wissen wie die da drinnen reagieren werden...."[:b] als sie sich langsam dem ende des Ganges näherten, wurde das Geräusch von unzähligen Drachen hörbar. Das Schlagen von Schwingen, das knurren und brüllen. Doch als ein plötzlicher windstoß von hinter ihnen den geruch des Vampirs in die höhle trieb, wurde es plötzlich muchs mäuschen still. Ein knurren zog über ihre Gesichtszüge und schleisslich standen sie am ende des Ganges und starrten hinab in eine Gewaltige Höhle. Die Wänden waren mit gewaltigen Höhlen und Tunnel versehen ud unzählige Fellsplateas zierten die eingänge der Höhlen. Ein dünner weg führte hinab zum Boden der Höhle, wo ein Gewaltiger Tempel gebaut war. Unzählige Augenpaare starrten die beiden an, die luft war so dick von anspannung, das mann sie hätte durchschneiden können. [b]"Ohren zu bitte..." nuschelte sie zu ihrem gast, bevor sie tief luft holte. Ein Ohrenbetäubendes Brüllen verliess ihre Kehle und sofort schreckten die angespannten Drachen ein Stück zurück, bevor kurze bellartige geräusche von überall in der Höhle kahmen. Mann grüßte sie und ihrem gast, obwohl es ihnen nicht geheuer war. "Das Heer beherbergt momentan etwas über tausend drachen... doch der eine animalistischer als der andere..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nenrei
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   So Dez 12, 2010 10:48 pm

Er sah sie fragen an und folgte ihr schließlci heilig. Nichts ahnend, was auf ihn zukam, bis sie schließ auf dem vosprung standen, unter ihnen, über ihnen auf den felsvorsprüngen ... überall. Drachen! So viele hatte er noch nie auf einem Haufen gesehen. Er musste schlucken und starrte leicht nervös in die Tiefe. Als er realisierte, was Tagnik gerade von ihm verlangt hatte, hatte sie schon die Luft eingesogen zu ihrem Brülllen. Kurz bevor das ohrenbetäubende geräusch den Boden vibrieren ließ schaffte er es seine Ohren mit den Händen zu verschließen. Gerade noch in letter Sekunde. Er hätte wohl tagelang nichts hören können, wenn das Geschrei sein feines Gehör durchbohrt hätte. Leicht benommen schaute er sie an. Animalischer? Na das konnte ja was werden. Nenrei stöhnte. Animalisch bedeutete nicht weniger, als dass diese Viecher da unten nichts als Tiere waren, die vergessen hatten, wie stolz ihre Ahnen gewesen sind. Wahrscheinlich merkten sie nicht einmal, dass er selbst eben diese Ahnen gekannt hatte und dass er ebenfalls zu der Generation gehörte, der ihre Herscherin unterlag. Tausend Drachen ... Seine Nackenhaare stellten sich auf. Wenn er überlegte, dass es fast genauso viele vampire wie Menschen gab... und dass diese Zahl mehrere Millionen umfasste... wie wenig tausend eigentlich waren. Doch wenn sie hier alle auf einem Haufen waren, sich in den Gängen und Höhlen auskannten wie er sich in seiner Hosen tasche ... was ließ die Menschen dann noch glauben sie besiegen zu können ?! Diese Kreaturen würden auswahlslos alle angreifen und erbarmungslos verkokeln ohne auch nur einen Hauch von Erbarmen zu zeigen. Er hatte de Magiern die wahl überlassen. Tod oder Leben. Sie waren so dumm und haben den Tod gewählt. hier würde sie keine Chance haben, da war er sich sicher. Doch dann erinnerte er sich an die Worte Tagnik's: Früher waren auch die elfen auf der Seite des Menschen gewesen, aus welchem grund auch immer. Wenn sich ihnen noch mehrere anschlossen und obendrein noch die magier ( wenn er überlegte, dass 20 von ihnen einem Vampir und einem uralten Drachen schon so zu gesetzt hatten ) dann war die sorge der alten Drachin durchaus berechtigt ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tagnik'zur
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   So Dez 12, 2010 10:59 pm

Ein Grinsen schlich sich auf ihre Lippen, als eine Hand voll erwachsene Drachen genau vor ihnen landete und den neuankomling neugierig beschnupperten. Da Tagnik'zur ihn mitgebracht hatte, war jede Vorsicht verflogen. Neugierig wurde er angestubst und beschnuppert. Doch, als eine Drachin einen anderen Drachen nicht vorbei liess, kahm es zwischen den beiden zu einem Gerangel in den Hallen. Tagnik'zur starrte die beiden nur an, bevor sie den Kopf schüttelnd den Dünnen weg zum Tempel hinab humpelte. sie sah kurz auf das Bein welches eingefroren gewesen war, bevor sie zu der hand sah die ihre Wunde verdeckte. Alleine hätte sie deutlich weniger verletzungen davon getragen, doch sich um die Jungdrachen und das wohlbefinden eines verbündeten zu kümmern war momentan noch ein wenig zu viel für ihr. Ein kurzes fluchen verliess ihre Kehle, bevor sie Bellartige geräusche ausstieß. Zischen trennten sich die kämpfenden von einander und verschwanden, wahrscheinlich nur um ihren kampf wo anders weiter zu führen. Kurz sah die Drachin sich um, bevor sie vor den Stufen des Tempels stand. Den Kopf stolz erhoben schrat sie den feinen Treppen hinauf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tyo
Anfänger
Anfänger
avatar

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 04.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Mo Dez 13, 2010 4:16 pm

Er seuftzte leise, gebeutelt durch die hormone kontne er einfach nicht anders als ihr beim anziehen zusehen. Sie war hübsch, verboten hübsch. Als sie sich dann zu ihm drehte sah er shcnell weg. nachdenklich ging sien blick aus dem fenster und prompt war wieder dieses kribbeln in seinen lippen als er ihre weichen lippen spührte. Ihre arme legten sich zwischen seinen hals und den metallkragen der rüstung und umarmten ihn. Leicht grinsend gewährte er ihr den wunsch und legte eine arme vorsichtig um ihre hüfte. Er drückte das zerbrechliche mädchen vorsichtig an sich. "Wir sollten langsam was essen und dann aufbrechen. Imemrhin haben wir einen weiten weg." Er streichelte mit eienr hand über ihre wange hinab zu ihrem hals. Dann flüsterte er sanft gegen ihre Lippen: "Hast du was dagegen wenn ich dich anfasse? Irgendwie kann ich nicht anders..." Ein wenig röte stieg ihm ins gesicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kotori
Anfänger
Anfänger
avatar

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 15.02.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Do Dez 16, 2010 9:20 am

sie lächelte als er sie etwas ansich zog und schmunzelte leicht. "das hat zeit, bloss keine eile.."sagte sie und sah ihm tief in die augen. dann küsste sie ihn nochmals bloss etwas länger. "nimm dir was du..willst.:"hauchte sie zwischen den kuss und schloss dabei einwenig die augen. es war nicht einfach einen von rüstungbepackten mann zärtlichkeit zu zeigen, die rüstung war kalt,schwer und ziemlich scharf, dennoch behielt sie das für sich denn sie wollte das alles was sie gerade aufgebaut hatte nicht versauen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tyo
Anfänger
Anfänger
avatar

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 04.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Do Dez 16, 2010 6:07 pm

Der junge ritter bemerkte das sie die Rüstung störte. Allerdings würde sie sich irgendwo dran gewöhnen müssen. In der wildnis nahm er sie nur selten ab. Sein Blick wanderte hinab zu ihren lippen und dann küsste er sie wieder sanft. Seine lippen knabberten nur kurz an ihren, liebkosten sie und schenkten ihr vollste beachtung als er auch schon zurückwich. Leise hauchte er: "lass uns los." Mit diesen Worten ging er zur tür und hielt sie dem blonden Mädchen auf. Die treppe hinab ging er vor ihr, begleitete sie bis runter wo er ersteinmal seine waffen wieder anlegte. Der Gutsherr hatte esspakete für beidei n einem rucksack fertig gemacht, welcher schon im eingangsbereich stand. Er selbst war früh aufgebrochen um sich um die felder zu kümmern. Mit neugierigen Blicken musterte er sie, bevor er meinte: "Nun erster halt ist porto Pia, eine kleinstadt nicht weit von hier. Dort besorgen wir dir vernünoftige waldkleidung. Heute geht es quasi nur über offene wiesen, bis wir ankommen." Er gluckste mit einem mal leise obwohl nicht klar war worüber. Dann nahm er den rücksack und klemmte ihn sich über die rüstung. Mit einer galanten bewegung hielt er ihr die Tür auf, darauf wartend hinter ihr hinaus zu treten. Es war bereits strahlender Sonnenschein, wenn auch noch recht kühle morgenluft
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nenrei
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Fr Dez 17, 2010 10:27 pm

Nenrei konnte es kaum mit ansehen, wie sie so die Treppen herunter humpeöte. Vorsichtig folgte er ihr um sie zu halten, falls sie fallen würde. Unten angekommen hob er eine Augenbraue und sah das Gebilde an. Es war alt. Uralt. Steinalt. Und irgendwie gefiel ihm der Blick, mit dem Tagnik den Temppel ansah überhaupt nicht. Er seufzte. Leicht besorgt sah er sie an. Nun war es ihm endgültig klar ... seine drachige freundin lebte immer noch in der Vergangenheit. Sie wusste zwar, dass sich die Zeiten verändert haben, aber sie hält immer noch zu sehr an ihren Alten fest. Er war leicht besorgt, dass sie vielleicht vergessen könnte in welcher Zeit sie lebt, und was für Wesen nun die welt besiedelten. Er musste zu geben, für ihn war es anfangs die Hölle das zu begreifen ... Doch er hat es recht schnell realisiert. Sie war so stolz und ehrfürchtig vor den alten sachen. nicht zu Unrecht! Dennoch ... vielleicht irrte er sich auch?
Er schüttelte seine Gedanken aus dem Kopf. Kein Sinn sich jetzt den Kopf darüber zu zerbrechen. Sie wusste selber, was gut für sie war. Ein Kurzes Schmunzeln schlich über seine Lippen, ehe es wieder verschwand. Unnauffällig ging er ihr nach auf die Treppen und hob sie kurzerhand auf die Arme. " Warum so ernst? Du redest ja kaum. " Mit ihr auf den Armen schritt er also nun die restlichen Treppen hinauf und betrachtete den Tempel vor sich, ohne auch nur daran zu denken sie ab zu setzen. " Also ... was ist das jetzt für ein altes Dingens ... sieht mir nach einem Tempel aus. "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tagnik'zur
Newbie
Newbie
avatar

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 11.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Fr Dez 17, 2010 11:35 pm

Ein erschrockenes Zischen verliess ihre Kehle als ihre Füße jeglichen Halt mit den Boden verloren und sie sich in seinen Armen wieder fand. Kurz verengte sie die Aaugen zu schlitzen, doch wehrte sich nicht, bis sie am tempel angelangt waren. Sofort sprang sie aus seinen Armen, die Augen auf den Boden gerichtet, bevor sie schweigend auf einen Altar zu ging, die Hände liebevoll auf das Marmor gelegt. Schweigend lehnte sie sich leicht über die Marmorplatte, bis ein dumpfes surren ihre Kehle verliess und seitlich vom tempel, an der seite die an der Höhlenwand gebaut war, eine Grotte sich öffnete. Die Platte aus marmor schob sich mühseelig von alleine zur Seite. Tagnik'zur nickte kurz dahin und begab sich nun mit flüssigen Schritten darauf zu. Ihr Bein schmertze, doch würde sie diese Schwäche nie vor ihnen zeigen. Nach ein paar schritten in die Höhle, zusammen mit ihrem Vampirischen begleiter, schloss sich die Marmorplatte wieder hinter ihnen. Der Raum dahinter war geprägt von einem Langem Gang. Krystallene Drachengestallten bauten sich links und rechts um den gang herum auf und Tagnik'zur zischte kliebevoll, bevor sie zu den letzen beiden Statuen am gang kahm. Zärtlich strichen ihre Finger über die Schuppen, welche sich an den Beinen Befanden. "Ich bin wieder daheim." flüsterte sie ihnen liebevoll zu, rieb die Wange kurz an den scharfen schuppen aus Krystall, ohne sich zu verletzen. Ein liebevolles brummen verliess ihre Brust, bevor sie zu ihm schielte und lächelte "Ich ehre diesen Platz, mein Heim, weil sie hier sind. Meine Mutter und mein vater. Auch wenn sie nicht sehen was ich tue oder hören was ich sage. So wachen ihre Seelen doch immernoch über diesen, für Drachen Heiligen Ort." seuftzend strich sie ein letzes mal über die Schuppen, bis sie zu einem kleinen Zimmer mit spärlicher einrichtung am ende des ganges ging. "Tritt ein." der raum war gewaltig, doch hatte nur ein einfaches holzbett, einen tisch und einen Stuhl als einrichtung. Sonst war eine gewaltige Bracht aus Matten, decken und Kissen in eine andere Ecke des Raumes. Ihr schlafplatz.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kotori
Anfänger
Anfänger
avatar

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 15.02.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   Sa Dez 18, 2010 3:16 pm

sie biss leicht auf die unterlippe und nickte. "alles..klar."sagte sie eingeschnappt und ging mit ihm nach unten. er hatte ihr einfach so einen korb gegeben, natürlich war sie dann eingeschnappt. sie nahm sich einen apfel aus der schale die auf dem tisch stand und biss hinein. dann nickte sie als zeichen das sie damit einverstanden war das sie zuerst nach porto pia zogen. erst wollte sie ihn bitten das er ihren rucksack trug doch wollte sie erstmal nicht mit ihm reden. sturr nahm sie den rucksack und setzte ihn auf. sie trat hinaus und atmete die frische morgen luft hinein. es war ein echt schöner anblick wie die sonnenstrahlen übers land zogen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tyo
Anfänger
Anfänger
avatar

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 04.12.10

BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   So Dez 19, 2010 3:52 am

Er merkte ihre missmutigkeit, ignorierte es aber. Sie würde früher oder später lernen müssen das sie hier nicht mehr als ein einfaches mädchen war, ein hübsches eifnaches mädchen. Er ging zusammen mit ihr in die andere richtugn wie gestern, weg vom sonnenaufgang. Gemütlich schlenderte er mit ihr dahin, er woltle nicht das sie sofort ausser atem war. Sonst würden sie wohl die strecken icht schaffen. "Was war der längste weg den du mal gelaufen bist kotori?" Er sah sie freundlich lächelnd an "und jetzt sag nicht vom haus bis zum gartentor..." Seine linke hand spielte leicht nervös an seinem schwertgriff herum. Der voreil der flachen hügellandschaft war es das sie angreifer von weiten schon sehen konnte, doch genau darin bestand auch der nachtteil. Ausser durch vereinzelte bäume hatten sie hier kein schutz und waren im extremfall gutgebauten armbrüsten machtlos erlegen. Aufmerksam musterte er sein umfeld und gleichzeitig sie. Sie schien so als würde sie sich über die gefahr gar nicht richtig bewusst sein oder sich eifnach keine gedanken darüber machen. Scheinbar war sie zusehr mit schmollen beschäfftigt. Er gluckste leise. Sie sah wirklich süß aus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gwynweild Thread 1   

Nach oben Nach unten
 
Gwynweild Thread 1
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» [SF] Technologie-Diskussions-Thread
» Unnötiger Thread x3
» Südwärts [MSG-Thread]
» Spam Spiel Thread
» Games-Thread

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Destiny of Anime :: Gwynweild-
Gehe zu: